Rezensionen Spannendes

Sydney Stafford — Push Time

  • 2. Mai 2019

Push Time
Sydney Stafford

Originaltitel: 
Verkauft durch:
Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B07Q1G4MNT
Erscheinungsdatum: 27. April 2019
Genre: Military Romance

Teil einer Serie: Der Kampfpilot
1) Familienbande (2018)
2) Push Time (2019)

Klappentext

Eigentlich ist Mattis Röschen mit seinem Privatleben glücklich, aber Amor kommt anscheinend nicht mit den Turbulenzen klar, die sein Kampfjet verursacht. Warum sonst knallt ihm das pummelige Kerlchen seine Beziehung so lange um die Ohren, bis er vor den Trümmern steht? Aber Gelegenheit macht Liebe, leider hat Mattis dabei ein exorbitant schlechtes Timing. Als ob das nicht reichen würde, geht es auch beruflich zur Sache – die Schonzeit ist vorbei.
Push Time ist der zweite Teil der stürmischen Liebesgeschichte um den Kampfpiloten Mattis.

Quelle: Sydney Stafford

Kas Bewertung

Mattis ist inzwischen seit einem halben Jahr mit Jan zusammen und es zeigt sich immer deutlicher, dass manche Beziehungen am Alltag aber auch gewissen „Träumen“ scheitern können. Als Mattis sowohl die Beziehung, als auch die Jahrzehntelange Freundschaft zu Jan um die Ohren fliegt, meint man eigentlich, es könne nicht schlimmer für den Jetpiloten kommen. Doch da kommt natürlich Sydney Stafford ins Spiel und bringt Mattis in eine turbulente Situation, die seine Zukunft dramatisch auf den Kopf stellen wird. Wie heißt es im Klappentext so schön – die Schonzeit ist vorbei.

Wer „Push Time“, den zweiten Teil von „Der Kampfpilot“ liest, wird sich alsbald in einer Achterbahnfahrt der Gefühle wieder finden. Missverständnisse. Meinungsverschiedenheiten. Versetzungen. Streit. Aber auch neue Bekanntschaften, das Wiedersehen mit alten Bekannten und rasante, total bildhaft dargestellte Flugmanöver werden stimmungsvoll von Stafford in Szene gesetzt.

Erzählt aus der Sicht von Mattis und Denis, erhält man Einblick in das Gefühlsdesaster, das beide mit sich herumschleppen. Als Leser denkt man nicht nur einmal: Mist, warum klappt das nicht zwischen den beiden? Wenn die beiden nicht zusammen gehören, wer dann? Nur um im nächsten Moment zu erkennen, dass da vielleicht doch noch ein möglicher anderer Partner breit steht! Himmel, Stafford hat es offensichtlich genossen, das Gefühlschaos der Protagonisten in Worte zu fassen und auf die Leser umzuwälzen!

Schön fand ich zudem, auf lieb gewonnene Charaktere aus „Der Kampfschwimmer“ zu stoßen, die „Push Time“ zusätzlich gewürzt haben. Neue Charaktere wie z.B. Herbert haben Spaß gemacht und es war sehr aufregend Denis dabei zu beobachten, wie er Menschenleben rettet. Ich mag den Kerl.

 

Kurz gefasst: „Push Time“ ist eine lesenswerte Fortsetzung von „Der Kampfpilot“, deren Augenmerk verstärkt auf der Darstellung zwischenmenschlicher Konflikte und Gefühlte liegt.