Rezensionen Spannendes

Sydney Stafford — Dogfight

  • 29. Juli 2019

Dogfight
Sydeny Stafford

Originaltitel: —
Verkauft durch:
Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B07SQ9WFVT
Erscheinungsdatum: Juli 2019
Genre: Military Romance / Gay

Teil einer Serie: Der Kampfpilot
1) Familienbande ( Oktober 2018)
2) Push Time  (April 2019)
3) Dogfight (Juli 2019)

Klappentext

Nun wird es ernst für den Kampfpiloten Mattis Röschen, es geht in den Nahen Osten. Als ob das nicht reicht, fliegt Denis’ neuer Freund Hendrik ›Blacky‹ Schwarz mit in den Einsatz, und sie müssen als Viererteam gegen den Feind antreten. Mattis wird schmerzlich bewusst, wie schnell sich das Leben ändern kann. Auch privat kämpft er direkt an der Front, denn Aufgeben ist für ihn keine Option.
Steffen Fromme, ein Soldat aus Eckernförde, wird ebenfalls in die Wirren des Krieges hineingezogen. Können die Soldaten ihre Mission erfüllen, oder müssen sie kapitulieren?

Quelle: Sydeny Stafford

Sydney Stafford — Dogfight

Kas Bewertung

Sydney Stafford — Dogfight

Kampfpilot Mattis Röschen muss für acht Wochen zu einem Nato-Einsatz in den Nahen Osten. Womit er nicht gerechnet hat ist, dass er mit dem Lebensgefährten seiner großen Liebe Denis und zwei weiteren Piloten Einsätze fliegen muss. Doch professionell wie Mattis ist, rauft er sich mit dem sympathischen Hendrik Schwarz, kurz Blacky genannt, zusammen. Der Einsatz nimmt jedoch lebensbedrohliche Züge an und bringt die Kampfpiloten an ihre Grenzen und darüber hinaus.

„Dogfight“, der dritte Teil von Sydney Staffords „Der Kampfpilot“-Reihe ist voller Spannung. Es geht hoch her, was den Einsatz betrifft als auch in den zwischenmenschlichen und familiären Belangen! Emotionen und mit Action geladene Momente werden in diesem Teil groß geschrieben. Bildhaft nimmt Stafford den Leser bei der Hand und man erlebt sozusagen „life“, auf welch vorzügliche Weise Herr Röschen seinen Düsenjet bedienen kann. Zudem wurde ich von einem aufregenden Kribbeln erfasst, weil ich eine Vermutung ob eines Charakters der Geschichte hegte, die mich in eine Art spannungsgeladene Atmosphäre katapultiert hatte, welche bis zum Schluss reichte.

Es war schön, wieder von Steffen Fromme, wir kennen ihn aus „Der Kampfschwimmer“, zu lesen. Und es macht einfach nur Spaß zu beobachten, wie geschickt Sydney Stafford seine beiden Serien zu verweben weiß. Aber keine Sorge, man braucht für die „Der Kampfpilot“-Reihe keine Vorkenntnisse. Allerdings würde ich jedem empfehlen, sich trotzdem „Der Kampfschwimmer“ zu genehmigen, einfach weil die Serie toll geschrieben ist. Eines muss natürlich noch erwähnt werden: der Stafford’sche Humor, der immer wieder aufblitzt!

Kurz gefasst: „Dogfight“ macht an und man leidet, bibbert und liebt mit Mattis Röschen mit.

 

 

 

 

 

 

 

 

[ghostbirdwp-honeypot]