Historisches Rezensionen

Christi Caldwell — Das Verlangen des Herzogs

  • 23. Februar 2020

Das Verlangen des Herzogs
Christi Caldwell

Originaltitel:  To Woo a Widow
Verkauft durch:
Amazon Media EU S.à r.l.
Verlag: Montlake
ASIN: B07YSJW5YB
Erscheinungsdatum: 7. Januar 2020
Genre: Historical Romance

Teil einer Serie: Heart of a Duke
1. In Need of a Duke / —
2. For Love of the Duke / Das Herz eines Herzogs
3. More Than a Duke / Mehr als ein Herzog
4. The Love of a Rogue / Nur kein Herzog
5. Loved by a Duke / Die Liebe des Herzogs
6. To Love a Lord/ Die Versuchung des Herzogs
7. The Heart of a Scoundrele / Die Begierde des Herzogs
7.1. To Wed His Christmas Lady / Ein Herzog zu Weihnachten
8. To Trust a Rogue / Der Charme des Herzogs
9. The Lure of a Rake / Der Schwur des Herzogs
10. To Woo a Widow/Das Verlangen des Herzogs
11.  To Redeem a Rake / 12. One Winter with a Baron

Klappentext

Ein hinreißender historischer Liebesroman von Bestsellerautorin Christi Caldwell.
Miles Brookfield, der Marquis of Guilford, hat das Versprechen gegeben, die Patentochter seiner Mutter zu heiraten, falls er mit dreißig immer noch ledig ist. Als Marquis hat er die Pflicht, für einen Erben zu sorgen und er steht zu seinem Wort. Dass er sich kurz vor seinem Geburtstag in die bezaubernde Lady Winston verliebt, war nicht vorgesehen …
Die schöne Philippa, Lady Winston, hat sich nach dem Tod ihres kaltherzigen Ehemannes geschworen, nie wieder zu heiraten. Bis der attraktive Miles Brookfield in ihr Leben tritt und sie unerwartet in Versuchung führt. Wird es ihm gelingen, ihr Vertrauen zu gewinnen und ihr Herz zu erobern?

Quelle: Montlake Romance

Christi Caldwell — Das Verlangen des Herzogs

Kas Bewertung

Christi Caldwell — Das Verlangen des Herzogs

Miles Brookfield, der Marquis of Guilford, hat seiner Mutter vor vielen Jahren versprochen, dass wenn er mit dreißig Jahren noch nicht verheiratet ist, er die Tochter der Busenfreundin seiner Mutter heiraten würde. Kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag zieht seine Mutter die Hochzeitsschnur um den Hals ihres Sohnes immer enger. Eigentlich hat er nichts gegen eine Ehe mit Miss Sybill Cunning einzuwenden, denn schließlich kennt er sie schon seit vielen Jahren und weiß ob ihrer Freundlichkeit. Doch da lernt er unverhofft die verwitwete Lady Phillippa Winston und deren Tochter im Park kennen, in dem er gerade ausreitet und fühlt sich wie magisch von Phillippa angezogen.

Lady Phillippa ist fest entschlossen, nie wieder zu heiraten! Nach einer katastrophalen Ehe mit einem Mann, den alle – ihr älterer Bruder voran – für einen vollendeten Gentleman gehalten hatten, will sie kein weiteres Mal in die Ehefalle tappen! Denn die erste hat ihr nur Unbill, auf körperliche als auch seelische Weise, gebracht. An der Gefühlskälte ihres Gatten, ihr und ihren beiden Töchtern gegenüber ist sie fast zerbrochen. Da Phillippa in der Vergangenheit – wohlerzogen wie sie ist – immer das getan hat, was von ihr erwartet wurde – kämpft sie dafür ihr Leben so zu gestalten, wie sie es für richtig hält.

„Das Verlangen des Herzogs“, der zehnte Teil der „Heart of a Duke Series“ von Christi Caldwell ist eine gefühlvolle historische Novelle. Miles ist ehrenhaft und durch und durch ein Gentleman. Man muss ihn einfach gern haben, weil er total sympathisch ist. Gleiches gilt für Phillippa! Eine sehr angenehme Frau die, obwohl sie das Schicksal mächtig gebeutelt hat, eine liebenswerter, freundlicher Mensch geblieben ist. Es war einfach nur schön zu beobachten, wie liebevoll sich Miles mit Phillippas beiden Töchtern abgegeben hat und deren Mutter zur Seite stand. Phillippa lernt im Laufe der Geschichte sich zu behaupten und den familiären Forderungen, die an sie gestellt werden nicht länger nach zu geben. An manchen Stellen wäre vielleicht ein bisschen weniger in Sachen Gefühlskarussell zwischen den Protagonisten besser gewesen, doch summa summarum hat mich „Das Verlangen des Herzogs“ lesenswert unterhalten.

Kurz gefasst: Romantisch und herzerweichend, das ist „Das Verlangen des Herzogs“.