Historisches Rezensionen

Christi Caldwell — Ein Herzog zu Weihnachten

  • 22. November 2018

Ein Herzog zu Weihanchten
Christi Caldwell

Originaltitel: To Wed His Christmas Lady
Verlag: Montlake Romance
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B07G422116
Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2018
Genre: Historical-Novella

Teil einer Serie: Heart of a Duke
1. In Need of a Duke / —
2. For Love of the Duke / Das Herz eines Herzogs
3. More Than a Duke / Mehr als ein Herzog
4. The Love of a Rogue / Nur kein Herzog
5. Loved by a Duke / Die Liebe des Herzogs
6. To Love a Lord/ Die Versuchung des Herzogs
7. The Heart of a Scoundrele / Die Begierde des Herzogs
8. To Wed His Christmas Lady / Ein Herzog zu Weihnachten
9. To Trust a Rogue/
10. The Lure of a Rake / 11. To Woo a Widow
12. To Redeem a Rake / 13. One Winter with a Baron

Klappentext

Lady Cara Falcot erfüllt für ihren verhassten Vater nur einen Zweck: seinen Einfluss und seine Macht zu mehren, indem sie eine seit Jahren arrangierte Heirat mit dem Erben des Duke of Billingsley eingeht. Aus Verdruss über diese würdelose Behandlung hat sie um ihr Herz hohe Mauern errichtet und zeigt der Welt eine eisige Fassade. Als Cara aus ihrem Mädchenpensionat nach Hause zurückkehrt, muss sie vor einem Schneesturm Zuflucht in einem alten Gasthaus suchen, wo sich der einzige andere Gast nach anfänglichen Schwierigkeiten als ungeahnt charmant erweist.
William Hargrove, Marquis of Grafton, Sohn des Duke of Billingsley, stürzt sich viel lieber in Abenteuer in fernen Ländern, als sich auf seine Rolle als zukünftiger Herzog vorzubereiten. Denn dazu würde auch gehören, die Eisprinzessin zu heiraten, die seine Eltern vor Jahren für ihn ausgesucht haben. Jetzt auf dem Heimweg, um endlich seine Pflicht zu tun, zwingt ihn ein Schneesturm, in einem abgelegenen Gasthof einzukehren. Dort stößt er auf ein arrogantes junges Ding, das ihm bald gehörig den Kopf verdreht.
Während Cara und William nach und nach klar wird, wie sehr der erste Eindruck täuschen kann, und sie sich einander öffnen, spüren sie allmählich, wie die Weihnachtszeit ihren Zauber um sie webt …

Quelle: Montlake Romance

Kas Bewertung

Kenner der „Heart of a Duke“-Reihe, können sich sicher an Lady Falcot erinnern, die Schuld daran getragen hat, dass Jane Munroe ihre Stelle als Erzieherin in einer Schule für höhere Töchter verloren hat. Zugetragen hat sich dies alles in „Die Versuchung des Herzogs“. Um so überraschter war ich nun, dass eben Lady Cara Falcot den Hauptpart in der Historical-Novella „Ein Herzog zu Weihnachten“ spielt. Ich war sehr gespannt, wie sich diese mir eigentlich unsympathische, vermeintlich eiskalte junge Lady präsentieren würde!

Sehr schnell hat sich meine Abneigung gegenüber Cara in Zuneigung gewandelt, als Christi Caldwell uns Lesern darüber berichtet hat, was Lady Cara zur der Person gemacht hat. Bei dem Vater und den Umständen ihrer Kindheit kein Wunder! Umso herzergreifender war es zu beobachten, wie sie langsam auftaut, als sie William Hargrove in einem abgelegenen Gasthaus kennen lernt. Denn genau dort ist sie gezwungen Halt zu machen, weil ein Winter-Blizzard dafür sorgt, dass die Weiterreise zu ihrem verhaßten Vater, dem Duke of Ravensscourt, unmöglich ist.

„Ein Herzog zu Weihnachten“ ist eine romantische, rührige Weihnachtsnovelle, die mir unterhaltsame Lesestunden bereitet hat. Ein wenig wurde das Erzählte jedoch davon getrübt, dass das „sich Verlieben“ zwischen Lady Cara und William etwas zu ratz-fatz ging. Um dies besser auszuleuchten, hätte es mehr Momente geben müssen, um den Vorgang des „Verliebens“ dem Leser glaubhafter zu vermitteln. Doch abgesehen davon, ist „Ein Herzog zu Weihnachten“ eine liebevolle, süße Geschichte mit einem männlichen Hauptcharakter, den man von Anfang an gern haben muss, genau so gerne, wie seine Eltern.

Kurz gefasst: „Ein Herzog zu Weihnachten“ geht ans Herz.