Buch

In Freunschaft verbunden

  • 21. Februar 2018

Geneigte Leserinnen und Leser,

im Laufe der Zeit entwickelt man einige „Freundschaften“ zu fiktiven Charakteren. Okay, die Freundschaft ist im Grunde einseitig, schließlich bin ich das, was man als „real“ bezeichnet, während der fiktive Charakter, wie der Name schon sagt, fiktiv bleibt. Das ändert allerdings nichts daran, dass sich in mir, also dem real existierendem Menschen, so etwas wie Gefühle gegenüber den Protagonisten aus einschlägigen Geschichten, entstehen. Bei mir sieht das mitunter so aus, dass ich losziehe um nachzufragen, ob Buchpersonen wohl Lust auf ein kleinen Schwätzchen hätten, ich sage nur HeldenSalon :3 Es ist faszinierend, dass sich in solchen Momenten diese Leute aus ihren Geschichten schälen und sich vor mir – sozusagen – manifestieren! *holla die waldfee*

Doch zurück zum Thema „Freundschaft“. Es gibt da einen gewissen Charakter, dem ich in Freundschaft, verbunden bin. Denn er ist jemand, von dessen Sorte man viel mehr im realen Leben brauchen könnte. Aber ich kann ihn schlecht aus den Seiten klauben! *lacht* Wenn`s ginge, würde ich es tun, das könnt ihr mir glauben! Und dieser gewisse Charakter, hat auch noch einen Papa mit bei, dem ich auch in … ähm … „Freundschaft“ verbunden bin *grinst über beide Ohren* Leser, die meine Artikel begleiten, wissen jetzt sicherlich schon, von wem ich spreche, nicht wahr?

Allen anderen, die’s nicht wissen, werde ich es selbstverstänlich erzählen, denn meine Freude ist RIESENGROSS! Hört, hört! Es wird im März Lesenachschub geben in Sachen Chris „Pünktchen“ Barrelmeier“! Endlich werde ich meine „Lesefreundschaft“ zut ihm und seinem Papa – auch Arne Seeliger genannt *miau* – auffrischen können. *hach ja. hühüpf-hühüpf*

Wie es scheint, schein ein Wunsch den ich hege, in Erfüllung zu gehen. Aber wie heißt es so schön, jedenfalls ist mir das gerade ins Hirn gesprungen: „Eine Geschichte ist erst zu Ende, wenn sie zu Ende erzählt wurde!“, ergo klein Ka, leg mal keine Eier über ungelesene Sachen … *miep* Doch hier kommt nun CHRIS BARRELMEIER!!!! *küsschen, herzen und konfetti um sich wirft*

Der Kommandeur (Die Spezialeinheit 4)

Nach eineinhalb Jahren kündigt Christoph Barrelmeier seinen Job bei Tiwaz Security und bewirbt sich bei der GSG9 – auf keinen geringeren Posten, als den des Kommandeurs. Doch der Job ist kein Zuckerschlecken, wie er in seiner Zeit als Stellvertreter von Kommandeur Behrens feststellen muss.
Zwischen rasanten, lebensgefährlichen Einsätzen erreicht ihn eine Hiobsbotschaft, die sowohl beruflich als auch privat alles ins Wanken bringt. Als wäre das nicht aufregend genug, steht ihm eine Entscheidung auf Leben und Tod bevor, die ihn den Job kosten kann. Ist Chris stark genug, um seine geliebte Familie zu retten und als Kommandeur zu bestehen? (Quelle Klappentext Sydney Stafford)

Chris ist zurück, Chris ist zurück, Chris ist zurück! Ich freue mich, ich freue mich, ich freue mich! Auch auf seinen Papa … *hihi*

Falls Ihr Lust und Laune habt, könnt Ihr Chris ein wenig näher kommen, nämlich hier:
HeldenSalon mit Chris Barrelmeier
HeldenSalon mit Kay Horvath & Chris Barrelmeier
SerienAtelier “Die Spezialeinheit”

Jubelnde Grüße sendet

Ka