Rezensionen Zeitgenössisches

Henser & Stafford — Zusammenarbeit

  • 14. Dezember 2017

Zusammenarbeit
Nicole Henser & Sydney Stafford

Originaltitel:
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN:B077CNNX3R
Erscheinungsdatum: Dezember 2017
Genre: Gay – Military Romance

Teil einer Serie:
Teil 4 “Flaming Hearts” & “Der Kampfschwimmer”

Klappentext

Marek Petersen, derzeit noch Ausbilder an der Feuerwehrakademie Hamburg, erhält eine Einladung auf den Marinestützpunkt Eckernförde. Er soll für die Crew des U-Boots U36 einen zehntägigen Brandschutzlehrgang abhalten. Das ist eine willkommene Abwechslung, denn alles in Hamburg erinnert ihn schmerzlich an Rob.
In Eckernförde trifft Marek auf Oberleutnant Stepanow, der für die Zeit seines Aufenthalts sein Ansprechpartner ist. Der Stabsoffizier hat sein kleines, delikates Geheimnis herausgefunden … darüber hinaus scheint der Mann zum Lachen in den Keller zu gehen. Das nimmt Marek als persönliche Herausforderung und versucht, Stepanows harte Schale zu
knacken. Wird es ihm gelingen?

Quelle: Nicole Henser & Sydney Stafford

Kas Bewertung

Mit „Zusammenarbeit“ haben die beiden Autoren Henser & Stafford wieder eine lesenswerte Gemeinschafts-Geschichte vom Stapel gelassen, in der Gefühle und Vergangenheitsbewältigung eine große Rolle spielen. In dieser Novelle berühren sich sowohl das fiktive Universum „Flaming Hearts“ von Nicole Henser, als auch das Staffordsche-Universum „Der Kampfschwimmer“, auf unterhaltsame Art und Weise. Auf eine Weise, in der das Hauptaugenmerk im Grunde auf die, nennen wir es „Genesung“, zweier vom Schicksal gebeutelter Männer liegt. Ich denke, vor allem Marek, wurde durch Stepanows Worte die Augen geöffnet. Und Stepanow hat so etwas, wie einen kleinen, inneren Frieden durch das Zusammensein mit Marek erlebt. Im Laufe des Geschehens entwickelt sich aus dem Kennenlernen der Beiden, auf kurze Zeit eine tiefen Freundschaft, die sie – so vermute ich – wohl den Rest ihres Leben begleiten wird.

Zum einem haben wir Marek Petersen ( Flaming Hearts ), der die Schatten der Vergangenheit noch nicht gänzlich von sich streifen konnte. Hinzu zu diesem Unbill, kommt der Cut zu seinem Liebsten, zu dem Marek von seinem Vorgesetzten Lesser, mehr oder weniger genötigt worden war. Zum anderen treffen wir auf Oberstleutnant Stepanow ( Der Kampfschwimmer ), den ein düsteres, schmerzliches Geheimnis umweht. Noch, wurden wir nicht Zeuge dessen, was Stepanow tatsächlich widerfahren ist, doch ich hoffe sehr, dass es in einer der nächsten „Der Kampfschwimmer“-Episoden diesbezüglich in die Vollen geht. Meine Neugierde will befriedigt werden! 😉 Toll fand ich auch, den manchmal überbrodelnden Humor, der mich – vor allem am Ende – in lautes Lachen ausbrechen lies!

Kurz gefasst: „Zusammenarbeit“ ist eine gelungene Gemeinschaftsproduktion, die man unabhängig davon, ob man nur „Flaming Hearts“ oder „Der Kampfschwimmer“ kennt, lesen kann. Wobei ich hier hinzufügen möchte, dass es schade wäre, eine der beiden Serien nicht zu kennen!