Buch

Zum Glück gibt’s Familienglück!

  • 14. Mai 2020

Geneigte Leserinnen und Leser,

nachdem ich gestern fleißig am Schreiben von Rezensionen war, hatte ich heute wieder Zeit ein bisschen in Sachen „Welches Buch soll ich mir kaufen?“ herum zu schauen. Meine Freude war riesig, denn es geht weiter mit der Serie „Der Kampfschwimmer“ von Sydney Stafford. Zwischenzeitlich ist es der 12 Teil, mit dem Titel „Familienglück“ und am 22. Mai ist es SOWEIT! ^_^

Zum Glück gibt's Familienglück!

Fünf Jahre sind vergangen, seit die Kampfschwimmer die unterirdische Stadt ›Gorod‹ dem Erdboden gleichgemacht haben. Sönke und sein Mann Michail leben seitdem in Frieden und freuen sich nun auf die Einschulung ihrer Tochter Jelena. Eigentlich ist so weit alles in Ordnung – wenn Michail nicht ständig dieses Gefühl hätte, verfolgt zu werden. Oder ist es nur ein Hirngespinst, denn wer könnte es auf die Soldaten abgesehen haben? Ein tragisches Ereignis bringt alles ins Rollen, doch hat es wirklich mit den Geschehnissen zu tun? (Quelle Klappentext: Sydney Stafford)

Zum Glück gibt's Familienglück!

Erinnert Ihr Euch noch an „Gorod“ (Hier der Link zur Rezension *klick*) Himmel, war das eine aufregende Geschichte! Das war sowas von spannend, dass man beim Lesen Angst haben musste an Schnappatmung, nach Luftanhalten in Ohnmacht zu fallen! 😉

Doch zurück zu „Familienglück“. Oioioi, die Armen! Hallo? Schließlich haben Michail und Sönke bereits im Vorfeld einiges erleben und erleiden müssen. Aber hey, Stafford wäre nicht Stafford, wenn da nicht noch was nachgereicht werden würde in Sachen „Drama, Baby!“. Nix mit ruhig Kugel schieben und so. Ne,ne! Den Leser erst mit dem Titel „Familienglück“ in Ruhe schaukeln, nur um kurz darauf – ich verweise auf den Klappentext – die Gangart auf „hart“ stellen! Aber wir wollen es ja nicht anders! *hihi*

Bis dahinne …

Ka