Blog Kas Tatsachenbericht

Zecke am Ar…

  • 6. Juni 2021

Geneigte Leserinnen und Leser,

es ist ja gemeinhin bekannt, dass die Zeckenpopulation zugenommen hat. Grund sind wohl die relativ „milden“ Winter. Wobei ich hier gleich einhaken möchte, denn in unserer Region war der Winter nicht mild, sondern sehr lang, sehr frostig. Aber egal. Die Zeckenpopulation hat also zugenommen, aus welchen Gründen auch immer.

Jedenfalls so drastisch, dass ich dachte, ich zähle einfach mal mit, wieviele Zecken unsere Katze Paula nach Hause schleppt. Nicht wenig möchte ich meinen. Ende März habe ich mit dem Zählen der abgezupften, meist noch nicht angesaugten, Dreckszecken begonnen. Nun schreiben wir Anfang Juni und es waren bis dato 74 an der Zahl. Gestern dann – der Schock war groß – fand ich Zecke Nummer 75! UND WO? EXAKT!!! Genau ein paar Millimeter unter dem After. Die Zecke saß also am Ar…! Pfui Daibel! Gesehen habe ich das Teil durch Zufall, da es sich Paula auf meinem Schoß bequem gemacht hatte und mir, als sie sich umdrehte, den Hintern gezeigt hat.

Ach du SCHANDE! Was nun? Selbstredent, dass sie sich das Getier nicht entfernen ließ. *jirks* Als sie gestern später von einem ihrer Streifzüge nach Hause kam, habe ich nochmal nachgesehen und die Zecke war, dem Himmel sei Dank, nicht mehr zu sehen! *puhhh* Mir reicht es schon, wenn sie durch Paulas weißes Fell – wo man sie dem Himmel sei Dank sehr gut sehen kann – kriechen und ich sie von dort abzupfe. Manchmal jedoch übersehe ich auch welche, die sich dann am Hals festsaugen, so dass ich sie von dort entfernen muss. Aber direkt am Ar…, hatte Paula noch nie eine! Hoffentlich war es die letze dererorts. >.<

Ka

P.S. Und ja, Paula wird regelmäßig mit Zeckenmittel behandelt. Doch das schein den Insekten irgendwie wurscht zu sein …