Blog Kas Tatsachenbericht

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück …

  • 18. August 2021

Schön war es, geneigte Leserinnen und Leser!

Wir haben uns das erste Mal seitdem unsere Kinder auf der Welt sind, also knapp 19 Jahre, alleine in den Urlaub begeben. Ich muss sagen, sowohl für meinen Liebsten als auch für mich, war es sehr ungewohnt der Zweisamkeit zu frönen. Nichtsdestotrotz hat unsere Zweisamkeit natürlich Spaß gemacht. :3

Wie Ihr wisst, bin ich immer wieder zum Wandern unterwegs und jedesmal japse und keuche ich mich die Berge hinauf. Es macht Spaß an seine Grenzen zu stoßen, diese zu überwinden und als Sieger gegen den inneren Schweinehund hervor zu gehen. Nicht umsonst hat der neuseeländische Bergsteiger und Erstbesteiger des Mount Everest, Edmund Hillary (geb. 1919 gest. 2008) einst gesagt, Zitat Anfang:

„Nicht der Berg ist es, den man bezwingt, sondern das eigene Ich.“

Zitat Ende. Nicht, dass ich Bergsteiger wäre! LOL Ich bin Bergwanderer, nicht mehr und nicht weniger. Doch zurück zum Wanderurlaub. Dieses Mal hat es uns nicht nach Ischgl, sondern ins Pitztal verschlagen. Tirol ist, was das Wandern betrifft, einfach unser Ding. Das Pitztal und der Fluß Pitz, ziehen sich durch ein langgezogenes Tal – an die 40 km lang – in den Ötztaler Alpen. Es gibt wunderschöne Fleckchen Erde zu entdecken. Hier ein paar Ansichten …

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Dieses Bild ist mehr oder weniger das “Einstiegsportal” zu unserer
Wanderung um den Riffelsee, hinauf zum Poldersee (ein winzig kleiner
Gebirgssee) um den Berg und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Dabei kamen wir zum Beispiel hier vorbei. Es hat ordentlich gerauscht
und Gischt gesprüht, als der Gebirgsbach wild nach unten brauste, wo er
letztendlich den Riffelsee gespeist hat ..
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Vorbei am Gebirgsbach, ging es nach ein paar heftigen Steigungen wieder leichter
nach oben weiter …
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Anderer Tag. Anderer Berg. Hier sind wir auf 3440 m Höhe und das, was ihr links
im Bild sehen könnt, ist Österreichs höchstes Kaffeehaus das den Namen 3440 trägt.
Von dort aus hatten wir einen herrlichen, umfassenden

Weitblick auf die Alpenwelt. Rechts im Bild seht ihr den
Pitztaler Gletscher (Berg: Wildspitze). Man kann dort Gletschertouren buchen.
Als wir oben waren, haben wir drüben tatsächlich zwei Gruppen Tourengänger gesehen.
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Eine kleine Panoramaaufnahme zeigt ein bisschen mehr von dort oben. Ich fand es sooo herrlich dort.
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Der Steig auf die Tiefenbach-Alm führte uns vorbei an diesem Wasserfall,
der geräuschvoll in die Tiefe, hinein in ein kleines Becken stürzt.
Man hat die Wahl die Alm entweder über einen Forstweg zu erreichen,
oder eben über einen Steig, der mitunter sehr steil war …
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Allegengenwärtig in den Alpen ist Wasser, das in kleinen murmelden Bächen,
herabstürzenden Wassermassen oder plätschernden Rinnsalen seinen Weg
nach unten findet. Schwammerl (Pilze) gab es viele zu sehen …
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Oben auf der Tiefenbach-Alm angekommen, habe ich mir ein Schiewasser
gegönnt und den Blick auf die Alpen genossen. Wir haben an diesem
Tag bergauf umgerechnet 111 Stockwerke überwunden.
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...
Am letzten Abend hatte sich ein Gewitter zusammengebraut und als es
mit dem Gewittersüppchen fertig war, gab es Donner und Blitz vom Feinsten.
So schnell es herangezogen war,
war es auch wieder weg.
Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

Zwischenzeitlich sind wir seit Montag wieder zuhause. Der Wäscheberg ist getilgt, ich habe mir ein paar Bücher gekauft (dazu mehr in einem anderen Blogbeitrag), die Kinder sind nicht verhungert 😉 und trotz „sturmfreier Bude“ 😀 steht das Haus noch!

Bis dahinne,

Ka

P.S. Ich habe während unserer Zweisamkeit tatsächlich nur ein Buch gelesen, nämlich das hier. Die Rezension folgt später …

Wanderurlaub: Einmal Pitztal und zurück ...

© Copyright Bilder: Ka, Meine tägliche Dosis, August 2021