Paranormales Rezensionen

S.B. Sasori — Mr. Cutter’s Special Way of Kissing

  • 4. Januar 2017

Mr. Cutter’s Special Way of Kissing
S.B. Sasori

Originaltitel:
Verlag: Amazon Media EU S.à.r.l.
ASIN: B01N2ZHOCQ
Erscheinungsdatum: Dezember 2016
Genre: Paranormal, Gay-Romance

Teil einer Serie:

Klappentext:

Jacob Getty erwartet wenig von seinem Leben. Aufgrund einer Gewissensentscheidung unehrenhaft aus der Army entlassen, verbringt er seine Tage als Taxifahrer. Als er während eines Schneesturms einen Mann vom Straßenrand aufliest, unterbreitet dieser ihm ein verlockendes Angebot. Jacob soll für ihn als Chauffeur arbeiten. Im Gegenzug

(S.B. Sasori)

Mr. Cutter's Special Way of Kissing

Kas Bewertung 

Jacob Getty arbeitet, nach seiner unehrenhaften Entlassung aus der Armee, als Taxi-Fahrer. An sich kein schlechter Job, doch viel lieber wäre er Chauffeur samt Nobelkarosse unter dem Hintern, als seine Zeit mit redseligen, immer wechselnden Fahrgästen zu verbringen. Doch manches mal kommt es vor, dass einen das Schicksal erhört, so auch in jener besonderen Winternacht, als Jacob auf einen ungewöhnlichen Fahrgast stößt: Neshi. Damit beginnt eine Geschichte, die den Leser einfach nur verzaubert.

Neshi arbeitet seit fast einem Jahr als „Lehrling“ von Mr. Cutter. Doch dieser lehrt ihn nicht nur seine „Berufung“, die beiden sind auch ein Paar. Zudem nimmt Mr. Cutter Neshi seinen Schmerz, denn seine Lehrjahre erweisen sich als sehr aufreibend, sowohl körperlich, als auch seelisch. Als Neshi jedoch Jacob kennen lernt, verschiebt sich die Beziehung zwischen Neshi und seinem Mr. Cutter. Denn Jacob gibt Neshi etwas, das er auf diese Art bei Mr. Cutter nicht findet. Dieses „Etwas“, ist das, was zwischen dem Tod und einem Menschen steht, nämlich das Leben. Dieses etwas ist aber auch die Liebe und wie tief Liebe sein kann.

Leser, die die Bücher von S.B. Sasori aka Swantje Berndt kennen wissen, dass die Autorin eine faszinierend fesselnde, bewegende Art zu schreiben hat. Es gibt Geschichten, von denen man gebannt wird, „Mr. Cutter’s Special Way of Kissing“ ist so eine. Es ist eine Geschichte über die Liebe, aber auch darüber was man aus purer Verzweiflung tut, wenn man ohne Liebe ist. Doch manchmal bringt einem der Tod nicht den Tod, sondern das Leben selbst. Genau darüber berichtet die Autorin in dieser Kurzgeschichte. S.B. Sasori hat es bis zum Schluß geschafft mich an der Nase herum zu führt, denn ich hätte mir nicht träumen lassen, was sich der Tod einfallen lässt, um Menschen das Leben, die Liebe zu schenken. Ein wunderschönes Buch, dem ich gerne 5 Punkte gebe.

Was mich an „Mr. Cutter’s Special Way of Kissing“ noch fasziniert: Die Geschichte hat ein Happy End, doch man kann sie, wenn man möchte, nach dem „Tod“ weiterspinnen. Hört sich vielleicht seltsam an, aber wer dieses eBook liest, bzw. gelesen hat, weiß, was ich damit meine. In diesem Sinne, ein Hoch auf Mr. Cutter!

Kurz gefasst: „Mr. Cutter’s Special Way of Kissing“ ist eine Geschichte die den Leser berührt, versetzt mit Textpassagen, die man – während man im Geschehen steckt – öfter lesen muss. Schlicht und ergreifend, weil sie so gut geschrieben sind.