Blog Buch

Morgan la Fea – Bannknüpfer

  • 9. Januar 2018

Geneigte Leserinnen und Leser,

gerade habe ich etndeckt, dass „Bannknüpfer – Ein Mondschatten Roman“ von Thea Harrsion erschienen ist! Mir hat bereits im ersten Teil „Mondschatten“ die Darstellung des Konfliktes zwische den Hellen und den Dunklen Fae gefallen. Die Geschichte rund um den Dunklen Fae Nikolas Sevigny und die Hexenberaterin Sophie Ross war total schön zu lesen. <3 Was war das für eine sympahtische Frau und Nikolas … knurrig! :3

Bereits damals stach aus dem ersten Teil der Charakter des Hellen Fae Morgan la Fea, heraus. Es war nicht viel von ihm zu sehen, doch das Wenige genügte, um mich neugierig auf diesen fiktiven Charakter zu machen. Darum freue ich mich nun um so mehr, dass mit „Bannknüpfer“ nun seine Geschichte ins Deutsche übersetzt wurde. Hach, alleine wenn ich den Klappentext lese … :3

Musikerin Sidonie Martel wird auf Tournee gekidnappt und ins mystische Land Avalon entführt. Als Mensch ohne magische Fähigkeiten ist sie den tödlichen Kräften um sie herum völlig schutzlos ausgeliefert.
Sie widersetzt sich ihren Kidnappern zwar und weigert sich, für sie zu spielen, doch ein Akt grausamer Brutalität bricht ihren Widerstand. Vielleicht wird sie niemals wieder Musik machen. Ihre einzige Hoffnung ist ein Flüstern in der Dunkelheit, sanfte Hände, die ihr Heilung bringen, und ein Mann, der ihr sein Gesicht nicht zeigen will und ihr trotzdem Hinweise gibt, die sie nicht zu ignorieren wagt.
Morgan le Fae, einer der gefürchtetsten und mächtigsten Hexer aller Zeiten, gehorcht einer Königin, die er verabscheut – Isabeau vom Hellen Hof. Einst war er berühmt als Barde und Berater von Königen, aber Morgan ist schon seit Jahrhunderten Isabeaus Sklave, der ihr als Vollstrecker und Befehlshaber ihrer tödlichen Jagdhunde dient.
Sidonies Musik schlägt eine Saite in Morgan an, die er schon vor Jahrhunderten aufgegeben hat, und ihre feurige Art lässt Gefühle aufleben, die er längst für abgestorben hielt. Für Sidonie bietet die Leidenschaft in ihrem Kerker einen Trost, dem sie sich nicht entziehen kann.
Doch Isabeau hält Morgan in magischen Ketten gefesselt, die nur der Tod brechen kann. Und am Hof einer grausamen, eifersüchtigen Königin brennt nichts heißer als die Liebe – bis auf Rache. (Quelle Klappentext: Thea Harrison)

Himmel! Hört sich das nicht herrlich aufregend und romantisch an? Der Klappentext hat so einen schönen medievalen Charakter! Ich mag sowas. Also! Nix wie ran an „Bannknüpfer“ 😀 Und wenn Ihr wissen wollt, wie mir “Mondschatten 1” gefallen hat, folgt bitte einfach dem *Klick*

 

Es grüßt Euch,

Ka