Blog Kas Tatsachenbericht

Man lernt doch nie aus :3

  • 18. Mai 2018

Geneigte Leserinnen und Leser,

Bücher verbergen stets irgendein Geheimnis, dem man erst während des Lesens auf die Spur kommt! Dabei kann es sich um eine geschickte Wendung des Geschehens, oder schlicht um ein Wort handeln, das man vorher noch nicht kannte. Erinnert Ihr Euch an den Beitrag: *klick* „Wundertüte Penis“? Dort ging es um die Bezeichnungen „Blutpenis“ und „Fleischpenis“, die ich im Buch „Shadow — Warrior Lover“, von Inka Loreen Minden entdeckt hatte.

Shadow - Warrior Lover

Ex-Warrior Clint Stevenson führt ein geheimes Doppelleben. Tagsüber vertritt er als Minister das Gesetz, nachts kämpft er als Shadow in einer illegalen Arena tief unter der Stadt. Die brutalen Käfigkämpfe sind bei den ehemaligen Kriegern beliebt und für Shadow eine Möglichkeit, sich körperlich zu verausgaben und sich auch anderen Vergnügungen hinzugeben. Dort lernt er die Reporterin Cat kennen, die ihm ein unmoralisches Angebot macht: Shadow soll ihr helfen, ihren verschollenen Bruder zu finden, dafür gehört ihm jede Nacht ihr Körper.
Der stolze Krieger ist entsetzt über ihren Vorschlag, andererseits wäre eine Beziehung ohne Verpflichtungen ganz nach seinem Sinn. Der perfekte Deal für beide, so scheint es, aber unvorhergesehen überwältigende Gefühle drohen ihnen einen Strich durch diese Rechnung zu machen. (Quelle Klappentext: Inka Loreen Minden)

Und nun gibt es Wortzuwachs in Sachen „Penis“ :3 noch dazu englischen Wortzuwachs. *lacht* Nicht, dass ich gerade ein Buch im Original lesen würde. Nein, nein! Ich lese gerade von Debra Anastasia „Mercy — Ohne Gnade“, das beim Sieben Verlag erschienen ist. Ich also so lesend durchs Buch gewandert, als ich plötzlich auf zwei Bezeichnungen stieß, nämlich aus „Grower“ und „Shower“!

Mercy - Ohne Gnade

Mein Vater ist ein Mörder. Er hat mir beigebracht, wie man tötet. Es liegt in meinem Blut. Auch wenn ich den Mann im Spiegel unter Tätowierungen verdecke, kommt er immer wieder hervor. Man nennt mich Mercy, obwohl ich kein Erbarmen kenne. Nur bei ihr. Ich wache über sie. Becca. Sie hat keine Ahnung, aber sie hat mich vor langer Zeit gerettet. An dem Tag, an dem mein Vater meine Mutter ermordet hat. Doch jetzt ist sie in Gefahr, denn mein Vater hat sie ebenfalls nicht vergessen, und sein Hass hat sie ins Visier genommen. Ich bin das einzige Monster, das sie retten kann. (Quelle Klappentext: Sieben Verlag)

In dem Moment, als ich diese beiden Worte las, musste ich los lachen, drücken sie doch auf den Punkt gebracht genau das aus, was den Fleischpenis und den Blutpenis ausmacht! Der eine sieht von Anfang an … ähm … prächtig aus, der “Shower”, wohingegen der “Grower” erst nach gewissen … nunja … *schluckt ihre Verlegenheit runter* Zuneigungs-Bekundungen das zeigt, was ihn ihm steckt.  *hust* Nicht was in ihm steckt, sonder wo er …

BOAH! Ich kann den Satz nicht mal zu Ende schreiben, da kreischt meine innere Stimme schon los:
“NEIN! Scheibenkleister, kannst du nicht EINMAL bei der Sache bleiben Ka.”
“Nö, kann ich in solchen Situationen nicht!!! Wundert dich das? Hallo? Wir sprechen hier sozusagen von Unaussprechlichen. Natürlich gehen da meine Gedanken auf Wanderschaft!”
“Du bist echt ein Ferkel!”
“Ich? Niemals. Nur meine Fantasie ist manchmal nicht jugendfrei …”, strecke der Inneren Stimme die Zunge raus.  Egal, hier nochmal das ganze in eine Formel gebracht!

Fleischpenis = Shower
Blutpenis = Grower

Eine Variable sparen wir uns einfach bei dieser Gleichung, sonst kommt meine innere Stimme wieder an und nervt … *tirilliiii* Doch zurück zum Ernst. Ich habe ja die Vermutung, dass der Übersetzer beim Übersetzen selbst nicht so recht wußte, wie er „Grower“ bzw. „Shower“ in passende, deutsche Worte fassen sollte und die beiden Worte deswegen auf Englisch stehen geblieben sind *hihi* “Zeiger” und “Wachsender” hört sich auch ziemlich seltsam an, oder?

“Möchtest Du sehen, was ich in der Hose habe, es ist ein Zeigender!”
“Na, wohin zeigt er denn dann?”
Oder so:
“Ich habe da etwas ganz besonderes für dich, einen Wachsenden …!”
“Häh? Meintest Du einen Wächsernen? Wo ist der Docht? Wo soll ich ihn anzünden?”

“Du bist so verdammt albern, Ka!!!!”
” Ich weiß innere Stimme. Ich weiß …”

Wie dem auch sei, mir wäre es bei der Übersetzung von “Shower” und “Grower” jedenfalls so gegangen, hätte ich „Shadow — Warrior Lover“ vorher nicht gelesen 😀 In diesem Sinne, die wieder um zwei Worte reichere

Ka, deren innere Stimme froh ist, dass nun Ruhe einkehrt …