Buch Fiktive Charaktere

[HeldenHaft] Arun von Holstein

  • 7. Januar 2016

HeldenHaft
… steht für alle die Helden und Heldinnen,
die uns in Happy End Romanen begegnen.
Heute möchte ich Euch einen fiktiven Charakter näher vorstellen,
der mich überzeugt hat …

Arun von Holstein

ArunPhoto mit freundlicher Genehmigung von Nicole Henser
© Artwork by CreationWarrior

Wir schreiben das Jahre des Herrn 1125. Arun von Holstein ist der Sohn des Grafen von Holstein und soll, nach dessen Ableben, Herr über die Grafschaft werden. Doch Arun widerstrebt es zu beobachten, auf welche Art und Weise sein Vater über “die Seinen” und über ihn herrscht, bzw. zu herrschen versucht. Einzig sein Waffenbruder und Geliebter Bone, mit dem ihm mehr als Liebe verbindet, ist ein Lichtblick in seinem Leben. Doch dem Grafen steht nicht der Sinn danach mit an zu sehen, wie sich sein Sohn Arun und Bone gleichgeschlechtlicher Liebe hingeben. Es kommt wie es kommen muss, die beiden werden entdeckt! Graf Holstein, lässt Bone vor den Augen seines Sohnes töten um so ein Exempel zu statuieren. Für Arun bricht eine Welt zusammen, doch bewandert in den uralten Geheimnissen von Druiden, macht er sich auf, Bones Seele wieder zu finden …

Arun begibt sich auf eine aufregende, schwierige, oftmals für Leib und Seele sehr schmerzhafte Reise durch Raum und Zeit. Immer mit dem innigen Wunsch beseelt, Bones Seele nicht nur zu finden, sondern auch bei ihm bleiben zu können. Doch Gerrick, der Zeitenwächter, den wir bereits in der ersten Episode “Über den Tod hinaus” kennen lernen, und der Arun von Epoche zu Epoche “schleudert”, hat etwas mit Arun vor. Die Frage, worum es sich dabei handelt, begleitet Arun und uns Leser, von einer Episode zur nächsten. Man rechnet mit allem, nur nicht damit, was Gerrick tatsächlich bezweckt!

S c h a u p l ä t z e

Alles beginnt in Aruns Jahrhundert, nämlich im Jahre des Herrn 1125.
“Über den Tod hinaus”

Über den Tod hinaus: Episode 1 (Seelenspur)

1125 A.D., Holstein, Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation

Arun, Sohn des Grafen von Holstein, erlebt schöne Stunden im Heu mit seinem Geliebten Bone.Doch ihr Glück findet ein jähes Ende: Aruns Vater tötet Bone. Voller Verzweiflung entflieht Arun seinem Kerker und verlässt seine Heimat. Im Gepäck hat er ein magisches Buch, das er von seinem Lehrmeister, dem Druiden Jova, bekommen hat. Es hat auf ihn gewartet und Arun macht sich auf, Bones Seele zu folgen – durch Raum und Zeit.

Wir folgen ihm nach Los Angeles des Jahres 2015, wo Arun sich mit den “Ungeheuerlichkeiten”
unserer Gegenwart auseinander setzen muss.
“Reise ins Unbekannte”

Reise ins Unbekannte: Episode 2 (Seelenspur)

2015 A.D., Los Angeles, Vereinigte Staaten von Amerika

Es ist eine laute Welt, die stinkt und eigenartige Dinge für Arun bereithält. Nachdem es ihn aus seiner Zeit gerissen hat, ist er unsanft in der „Stadt der Engel“ gelandet. Doch das tröstet ihn keinesfalls, bringt man ihn doch direkt ins Krankenhaus. Wird er seinen geliebten Bone in diesem Inferno finden?

Werden ins Jahr 1944 “geworfen” und kämpfen mit ihm
auf Seiten der französischen Résistance.
“Widerstände”

Widerstände: Episode 3 (Seelenspur)

1944 A.D., Valence, Frankreich

Mit schwerem Herzen landet Arun inmitten eines Sabotageakts der Maquisards, einer Gruppe von Widerstandskämpfern der französischen Résistance. Nur knapp kommt er mit dem Leben davon, als eine Brücke gesprengt wird, um sie für die verhassten deutschen Besatzer unbrauchbar zu machen. Er schaut in Bones Augen – oder spielt ihm seine Fantasie einen Streich?

Von 1944 aus, geht es zurück nach 1694 in die Karibische See,
wo Piraten ihr Unwesen treiben.
“Freibeuter”

Freibeuter: Episode 4 (Seelenspur)

1694 A.D., Martinique, Karibische See

Wasser tobt um Arun, er droht zu ertrinken. Da wird er von einem Schiff gerettet, das unter schwarzer Flagge fährt. Arun ist der Mann, der „aus dem Himmel gefallen“ ist, Elmsfeuer begleitet seine Ankunft. Dafür erwartet ihn die Peitsche. Ist der Mann, der ihn geschlagen hat, Bone? Ein Unwetter zieht auf … es gibt Zuneigung, aber auch einen schwelenden Konflikt …

Was alles “bunt schillerndes” in der Hippi-Zeit von 1967 passierte,
erlebt Arun danach hautnah – und auch wir Leser!
“Summer of Love”

Summer of Love: Episode 5 (Seelenspur)

1967 A.D., San Francisco, USA 
Arun ist geschockt!

Um ihn herum sind nackte Körper, die sich unter freiem Himmel der Liebe hingeben. Laute Musik traktiert seine empfindlichen Ohren. Wo ist er gelandet? Für ihn ist es die Hölle, in der jede Scham und alle Tabus gefallen sind. Lebenskünstler Monty betrachtet ihn als ebenso unerklärlich, wie er die Welt, in der er sich jetzt zurechtfinden soll. Dann steht Arun jemandem gegenüber, mit dem er noch so einiges zu klären hat …

Von den Schrecklichkeiten des Sklavenhandels erfahren wir 1830 in Virginia,
denn dort wird Arun auf einem Sklavenmarkt verkauft!
“Des Menschen Würde”

Des Menschen Würde: Episode 6 (Seelenspur)

1830 A.D., Virginia, USA

Arun erwacht in dieser Welt mit einem Schlag ins Gesicht. Ohne zu wissen, wie er dort hineingeraten ist, findet er sich auf dem Sklavenmarkt wieder, wo er von Plantagenbesitzer Jeremy Saint John gekauft wird. Man hält Arun für einen Iren, damit ist er quasi wertlos. Soll er hart arbeiten oder holt ihn sich sein Herr ins Bett? Das Spiel beginnt …

Wie sich Arun mit einer weiß gepuderten Perücke macht,
und ob es in Versaille um 1783 wirklich so gemüffelt hat, das riechen ‘ ups ‘ lesen wir dann
in der vorletzen Episode.
“Ränkespiele”

Ränkespiele: Episode 7 (Seelenspur)

1783 A.D., Versaille, Frankreich

Im Lustgarten des Schlosses trifft Arun auf Alain, einen entfernten Verwandten von König Ludwig XVI. Der adelige junge Mann ist voller Lebenshunger und stürzt sich in das dekadente Treiben. Alain wünscht sich, von Arun in die Liebe eingeführt zu werden, und sie lassen sich auf eine eigenartige Liaison ein, um ihren Unterhalt zu bestreiten.

In der achten Episode werden wir Leser samt Arun wieder ins Jahr 2015 katapultiert!
Jetzt erfahren wir, welch perfides Spiel Gerrick tatsächlich mit Arun gespielt hat!
“Das Ende der Zeit”

Das Ende der Zeit: Episode 8 mit Bonusgeschichte (Seelenspur)

2015 A.D., Los Angeles, USA

Arun erwacht im Krankenhaus, ans Bett gefesselt. Er kann sich zwar erinnern, schon einmal dort gewesen zu sein, doch er hat nicht damit gerechnet, auf Thomas zu treffen. Zu seinem Erstaunen versichert ihm Thomas, neben ihm noch weitere Mitstreiter zu haben in einem Kampf, von dem Arun nichts geahnt hat. Die einzige Erklärung, die er bekommt, ist, dass sie Gerricks Plan vereiteln müssen. Und schon bald liegt das Spiel in seinen Händen.

Es gibt die Gesamtausgabe von “Seelenspur” auch als Print-Version,
für alle Freunde des Papierbuches.

Seelenspur: Gesamtausgabe

“Seelenspur” ist ein paranormaler-erotische Ausflug durch die Zeit, der schöne Lesestunden beschert. Es war aufregend mit zu erleben, mit welch widrigen Umständen sich Arun von Holstein hat herum schlagen müssen. Durch die Reise lernt man als Leser, sehr sympathische Charakter kennen, aber auch solche, die man ohne viel Federless gerne an die Wand geklatscht hätte, einfach, weil sie von der Autorin so herrlich böse, gemein dargestellt wurden.

“Seelenspur” war für mich eine sehr lesenswerte Unterhaltung. Denn durch die Verknüpfung von “paranormalen” und “geschichtlichen” Elementen, ist eine Episoden-Reihe entstanden, wie ich sie so vorher noch nicht gelesen habe. Nur gut, dass Arun, nach dem er viel Schreckliches und Trauriges erleben musste, letztendlich sein Heil gefunden hat!

In diesem Sinne, die mit Arun durch die Zeit gereiste

Ka

(Quelle der Klappentexte: Nicole Henser)