Paranormales

Gena Showalter — Der Nymphenkönig

  • 12. September 2016

Der Nymphenkönig
Gena Showalter

Originaltitel: The Nymphking
Verlag:
Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3956496479
Erscheinungsdatum: September 2016
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Atlantis

Klappentext

Für eine Berührung des Nymphenkönigs würden Frauen alles tun. Alle, bis auf die Menschenfrau Shaye. Obwohl sie füreinander bestimmt sind, wehrt sie sich mit allen Kräften gegen die magische Bindung, die ihnen vorbestimmt ist. Aber nun, da er sie gefunden hat, wird keine andere Frau ihn jemals wieder zufriedenstellen können. Und Valerian wird erst ruhen, wenn er Shaye in einer sinnlichen Eroberung bezwungen hat und sie wahrhaft die seine ist …

Quelle: Mira Taschenbuch

Atlantis - Der Nymphenkönig

Kas Bewertung

Bewertung 04

Shaye hat die Nase von den Hochzeiten ihrer Mutter gestrichen voll! Mittlerweile befindet sie sich, gekleidet in ein lächerliches Baströckchen mit Muschel-Bikinoberteil, auf der 6. Hochzeitsfeier. Irgendwo an einem Strand in Florida! Shaye steht Hochzeiten genauso skeptische gegenüber, wie Gefühlen im Allgemeinen! Als sie sich – wie soll es anders sein – mitten in einem Streit mit ihrer Mom befindet, die alles anderer als liebenswert ist, entsteigen plötzlich Krieger dem Meer und nehmen Kurs auf die Hochzeitsfeier. Mitten unter ihnen, ein Hüne von Mann; Valerian.

Valerian, der König der Nymphe und seine Krieger, brauchen Sex, da sie aus Sex ihre immense Kraft schöpfen. Die weiblichen Nymphen sind verschwunden, darum macht sich Valerian mit einer kleinen Gruppe seiner Männer, unerlaubter Weise, auf in die Welt der Menschen. Als er den Fluten des Meeres entsteigt und sich Shaye gegenübersieht, passiert etwas, mit dem er in hunderten Jahren nicht gerechnet hätte. Etwas, was er sich auch in genau so vielen Jahren nicht gewünscht hat: Er erkennt in ihr seine Seelengefährtin und das Chaos ist perfekt!

Nicht nur, dass seine „Auserwählte“ eine menschliche Frau ist, sie scheint auch überhaupt kein Interesse an ihm zu haben, geschweige denn auf die Anziehungskraft zu reagieren, die alle Nymphenkrieger auf Frauen ausüben, unabhängig ob menschlich, vampirisch, dämonisch oder welcher paranormalen Rasse sie auch angehören! Wie gemeinhin bekannt, haben Nymphen besonders viel Spaß am Sex. Sie nutzen ihn nicht nur zur Gewinnung ihrer Kraft. Die Anziehungskraft ist immens und so lassen die Nymphenkrieger samt Nymphenkönig, nicht nur ein paar „sehnsuchtsvolle Wracks“ auf dem Weg zum Genuss, an sich vorüber ziehen! Verständlich, dass Valerian etwas irritiert ist, über Shayes Desinteresse an ihm!

„Der Nymphenkönig“, der dritte Teil der „Atlantis”-Reihe von Gena Showalter ist eine witzige, spritzige paranormale Geschichte, in der sich die Heldin ordentlich am Helden reibt. Daraus entstehen viele Wortgefechte, die mir nicht nur einmal ein fettes Grinsen beschert haben, denn es bleibt einem gar nichts anderes übrig, als über Dinge wie (Zitat Anfang): „Ich bin verwundet“, wiederholte er: „Sex gibt mir Kraft. Ich werde schneller heilen, sobald ich in dich eingedrungen bin.“ Sie japste erschrocken nach Luft. „Ähm … von mir aus kannst du sterben. …“ (Zitat Ende. Entnommen aus dem hier rezensierten Buch), zu lachen! Shaye ist ein geradliniger Charakter und sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Alles, was mit Gefühlen zu tun hat, versucht sie zu meiden, da in ihrer Vergangenheit einfach zu viel passiert ist, um jemanden Vertrauen zu schenken. Vor allem keinem Mann!

Dies ist ein kleiner Knackpunkt in der Geschichte. Ich finde, dass die Autorin speziell auf Shayes Vergangenheit etwas mehr eingehen hätte sollen, da dies der Geschichte Tiefe verliehen hätte. Doch leider wurden fast nur Andeutungen gemacht, die mich als Leser eher hungrig, denn satt, zurück gelassen haben! Doch nichtsdestotrotz, fand ich „Der Nymphenkönig“ sehr lesenswert, alleine schon wegen der Schlagabtausche, die sich Shaye und Valerian geliefert haben. Der Auftritt von Poseidon war klasse und „typisch Mann“ 😀 Wobei es von ihm sicher noch etwas in den folgenden Bänden zu lesen geben wird, da doch noch eine Rechnung zu begleichen ist.

Als Leser bekam man auch die Gelegenheit, alte Bekannte aus den vorherigen Teilen wieder zu treffen. Allen voran Darius, dem Herrscher über die Drachen von Atlantis, sowie Layel, den König der Vampire. Natürlich kommt es zu Konflikten, schließlich hat Valerian mit seinen Kriegern eine Drachenburg eingenommen, was Darius natürlich nicht auf sich sitzen läßt! Summa sumarum bekommt der dritte „Atlantis“-Teil zufriedene 4 Punkte und ich hoffe, dass noch offene Enden im folgenden Band zusammen geknüpft werden!

Kurz gefasst: „Der Nymphenkönig“ hat es in sich! Es kribbelt und funkt zwischen den beiden Hauptprotagonisten ordentlich und man wartet als Leser regelrecht in den Startlöchern, wann es zu einem erotischen Feuerwerk kommen wird.