Paranormales Rezensionen

Gena Showalter – Das Juwel der Macht

  • 11. April 2016

Das Juwel der Macht
Gena Showalter

Original: Jewel of Atlantis
Verlag
: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3956492938
Erscheinungsdatum: März 2016
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Atlantis

Klappentext

Agent Grayson James hat einen Auftrag: das Juwel von Atlantis finden und dafür sorgen, dass es nicht in die falschen Hände gerät – selbst wenn das bedeutet, es zu zerstören. Doch nachdem er die schöne Jewel vor einer Horde Dämonen gerettet hat, scheint seine Mission auf einmal unmöglich. Denn sie ist das Juwel, das jeder in Atlantis beherrschen will. Und er ist der Halbgöttin längst verfallen. Statt sie zu töten, nimmt er es mit Dämonen, Drachen und Vampiren auf – und mit einer Prophezeiung, die sie beide zerstören könnte.

Quelle: Mira Taschenbuch

Atlantis: Das Juwel der Macht

Kas Bewertung

Bewertung 05

Jewel wurde, seit ihrer Kindheit, von den unterschiedlichsten Clans von Atlantis geraubt und versklavt, immer zum Zwecke, für ihre jeweiligen Herren, ihre Gabe einzusetzen. Jewel hat die Kraft, ins Innere der Menschen zu blicken, die Wahrheit zu finden, zu sehen. Kein Wunder also, dass sie – egal, wer sie gerade versklavte – für deren eigenen Interessen benutzt wurde. Und weigerte sie sich ihre Gabe einzusetzen, wurde ein anderer für sie gequält, gar getötet. Denn Jewel wird nicht angetastet, dafür ist sie viel zu wertvoll für ihre etwaigen Besitzer. Kein Wunder, dass sie immer versucht hat zu fliehen, doch erfolglos, bis sie spürt, dass Grayson James in ihrer Nähe ist.

Grayson James, kurz Gray genannt, wurde vom OBI, dem “Otherworld Bureau of Investigation” nach Atlantis geschickt, um das “Juwel von Dunamis” zu finden und zum OBI zu bringen. Laut des Buches “Ra-Dracus”, das dem OBI in die Hände gefallen ist, hat das “Juwel von Dunamis” die Kraft, in Gedanken einzudringen und die Zukunft zu erkennen, ganze Armeen könnten dadurch vernichtet werden. Sollte es Gray nicht möglich sein, das Juwel zum OBI zu bringen, hat er den Auftrag, es zu vernichten. Eigentlich sollte es keine schwierige Sache sein, an das Juwel zu kommen, doch von Anfang an, scheint die Aktion zum Scheitern verurteilt. Gray wird sich bewusst, dass in Atlantis wahre Bestien hausen. Er gerät immer tiefer in Gefahr,  als er plötzlich in seinem Kopf eine Stimme stimme hört, Jewel, die ihn aus einer Gefahrensituation rettet.

“Das Juwel der Macht” von Gena Showalter ist eine humorvolle, spannende Geschichte und ich habe mich über Gray und seine Sprüche köstlich amüsiert. Jewel ist eine sehr sympathische Frau, die beim Leser – obwohl man weiß, wer sie ist – nichtsdestotrotz sehr geheimnisvoll ankommt. Mir hat es gut gefallen, wenn sie Gray – ob bewusst oder unbewusst – schier in den Wahnsinn getrieben hat!  Sie und Gray sind ein Paar, das man einfach ins Herz schließen muss. Noch dazu knistert die erotische Spannung, zwischen den beiden, heftig durch die Buchseiten. Es ist ein Vergnügen zu verfolgen, wie Gray versucht, Abstand von Jewel zu halten. Im Gegenzug versucht Jewel den Abstand zwischen sich und Gray zu verringern! Doch Gray ist sich dessen bewusst, dass er Jewel, sobald sein Auftrag erfüllt ist, in Atlantis zurück lassen muss. Denn in Grays Welt, würde man Jewel – zu wissenschaftlichen Zwecken versteht sich – regelrecht auseinander nehmen.  Zudem spielt sich im Hintergrund eine gewaltige Intrige zusammen, an der die Dämonenkönigin Marina und der Vampirkönig Layel beteiligt sind, denn beide wollen dem “Juwel von Dunamis” habhaft werden.

Man erhält, in diesem zweiten Teil der Atlantis-Reihe, tieferen Einblick in die Welt von Gena Showalters paranormalen Welt und die Wesen, die sich darin tummeln. Zentauren, Nymphen, Nixen ( männlich 😉 ), Dämonen, Vampire usw. Dafür schickt die Autorin Jewel und Gray immer wieder die unterschiedlichsten, mystischen Wesen auf den Hals, auf ihrer vermeintlichen Suche nach dem “Juwel von Dunamis”. “Das Juwel der Macht”, ist meines Erachtens, eine rundere, gelungenere Geschichte, als der Vorgängerband “Der Drachenkrieger”. Gerne vergebe ich 5 Punkte, für dieses kurzweilige, spannend erzählte, paranormale Buch.

Kurz gefasst: “Das Juwel der Macht” besticht durch ein sympathisches Heldenpaar und wartet mit humorigen und sehr knisternd, erotischen Momenten auf.