Blog Kas Tatsachenbericht

Erdbeerige Grüße!

  • 28. Juni 2020

Hmmm, Erdbeeren sind schon was Feines, geneigte Leserinnen und Leser!

Dieses Jahr wachsen sie besonders üppig in unserem Garten, worüber wir uns freuen, denn in den letzten Wochen hieß es:
– Erdbeermilch
– Erdbeerjoghurt
– gezuckerte Erdbeeren
– Erdbeerkuchen
– Erdbeereis
Allerdings gibt es auch eine kleine Kehrseite, nämlich „DAS PFLÜCKEN“! Nachdem das bei uns hauptsächlich unsere Kinder übernehmen, ist die Lust inzwischen merklich abeflaut. Sohnemann gestern, nachdem ich ihn und seine Schwester zum Zupfen geschickt habe: „Boah, Mama! Ich fackel das Erdbeerbeet bald ab! Keinen Bock mehr!“ Joah, so kommt das schon mal mit Überschwang aus einem Pubertier hervor. 😀 Aber was soll ich sagen, da müssen sie durch!

Was dieses Jahr besonders krass ist, ist die Größe! Die Teile sind dermaßen groß, dass ich schon geneigt war Hektor zu fragen, ob er sie mit Drachendung … ähm … gedüngt hat! Aber das lasse ich lieber, denn ich kann mir bereits jetzt seine total entrüstetet Miene bei dieser Frage vorstellen. Er ist manchmal etwas zartbesaitet, der Liebe!

Doch genug geerdbeert! Hier nun ein paar kleine Erdbeer-Impressionen! *schmackofatzo*

Erdbeerige Grüße! Erdbeerige Grüße!
Erdbeerige Grüße! Erdbeerige Grüße!

Mir hängen die Erdbeeren noch nicht mal aus den Ohren heraus, einfach, weil ich sie so gerne esse! Ich habe bereits einige Kilo eingefroren, damit ich übers Jahr immer wieder frisch Erdbeermarmelade oder Erdbeereis machen kann. Das kommt in meiner Familie immer an und Erdbeermarmelade ist sowieso der Renner für das Butterbrot. Jedenfalls bei uns!

Erdbeerige Grüße

Ka