Blog Buch

Die Realität und ich

  • 25. Januar 2019

So ist das mit der Realität, geneigte Leserinnen und Leser!

was soll ich sagen, ich war da mal shoppen! ^^ Etwas anderes schaffe ich momentan nicht. In Sachen Lesen herrscht „Stückchen für Stückchen“, mit Betonung auf -CHEN! Leider. Doch die Realität hat mich im Griff und der ist es schnurz-piep-egal, dass ich, was das Lesen betrifft, auf Sparflamme laufe.

Nimmerherz - Das Ende aller Pfade: Fantasy (Nimmerherz-Legende 5 von 5)

Unsäglich, soviel ist sicher. Aber auch das geht vorbei, bei mir und Euch da draußen, denen es sicherlich ab und an genauso geht! Jetzt heißt es durchhalten und sich mit -CHENS über Wasser halten. Was mich – vor allem in Anbetracht dessen, dass ich bei „Das Ende aller Pfade – Nimmerherz 5“ erst bei einem Drittel des Buches bin! Hallo? Normalerweise inhaliere ich Erik Kellen-Bücher in Null Komma Nix, doch zwischen Familie, Arbeit, Latein-, Englisch-, Französisch-, Altgriechisch-Vokabeln, Physik, Chemie, Mathe-Abfragerei etc. pp. usw. ( Ach ja, vergessen wir nicht Hausputz, Wäsche, Bügeln und meinem Backwahn. ), falle ich Abends ins Bett, lese ein paar Seiten, bis mich Morpheus in seine Arme nimmt. Mein Mann hat mich in letzter Zeit nicht nur einmal dabei erwischt, dass ich einfach beim Lesen einschlafe! Und das !!!!mir!!!!, die ich normalerweise bis in alle Puppen lesen kann. *mistikack*

OMG! Wahrscheinlich werde ich ALT!!!!
Egal. Auch die Phase des Älterwerdens, legt sich sicher. Früher oder später. Oder so …. *gnihihihi*

Was ich eigentlich schreiben wollte: Haltet Euch fest! Swantje Berndt hat eines ihrer ersten Bücher komplett überarbeitet, nämlich „Das Biest in ihm“, das daaaaaaamals, vor sieben Jahren, beim Sieben Verlag erschienen war! Und wenn ich überarbeitet sage, meine ich auch überarbeitet! Denn die Geschichte gibt eindeutig wesentlich mehr her, als ein Buch! Mich freut es irre, dass es nun eine Dilogie geworden ist! Hier ist er, der erste Teil „Nachtjäger – Eine Rose für das Biest“!

Nachtjäger (Eine Rose für das Biest 1)

Vincent lebt zurückgezogen von der Welt und versucht zu vergessen, was er ist. Ein Monster, das er weder kontrollieren noch bezwingen kann.
Als ihm Nina begegnet und ihn sowohl mit ihrer Schönheit als auch ihrer Stimme verzaubert, drängt seine Nachtseite an die Oberfläche. Er flieht, um Ninas Leben zu retten. Doch die junge Frau sucht ihn erneut auf, lockt die Bestie in ihm hervor und besänftigt sie auf eine Weise, die Vincent den Atem verschlägt.
Nathan führt die Gemeinschaft der Nachtjäger an. Als ihn Nina darum bittet, Vincents Leben zu retten, ist er gezwungen, gegen seine Instinkte zu handeln, denn mit Vincent holt ihn seine Vergangenheit in Tschechien ein und wirft einen Schatten auf alles, wofür er je gekämpft hat. ( Quelle Klappentext: Swantje Berndt )

Dann gibt es eine weitere, höchst erfreuliche Nachricht! Endlich bekommt Shakey, der Prospekt des Bullhead MC, seine eigene Geschichte! Der Kerl hat es ohne große Umwege geschafft, sich in mein Leserherz zu schleichen! Alleine, wenn ich an seinen Auftritt in *klick* „Seven Sinners“ denke! Himmel, ein Prota nach meinem Geschmack! Übrigens, Ihr solltet Euch die Bullheads UNBEDINGT einverleiben! Für mich gehören die Geschichten von Catalina Cudd zu den Besten dieses Genres! Ich reibe mir schon jetzt mal in Vorfreude die Hände. Vorfreude deswegen, da ich das Buch zwar schon gekauft habe, doch die Zeit mich noch nicht lässt es zu lesen. Aber es wird – ich spüre es in meinen Knochen!

Genug getratscht, hier ist Shakey … *Himmel. Arsch und Zwirn. Nun habe ich verdammt nochmal massenhaft Herzchen in den Augen, während schnuckelige wiiiiinzig kleine Harleys in meinem Bauch ihr Unwesen treiben.*

Summer Haze (Bullhead MC-Series 7)

Finger weg von Boogies Tochter!
So lautet die wichtigste Regel für Shakey, den lakonischen, oberschlauen Prospect, der als Lauras Bodyguard abgestellt wurde. Eigentlich kein Problem, schließlich können die eigensinnige Stipendiatin und er sich nicht ausstehen. Die verwirrende Anziehungskraft zwischen ihnen leugnet er hartnäckig, denn Boogies Ansage war deutlich: Fass sie an und du bist tot.
Auch in Lauras Lebensplänen ist kein Platz für einen undurchschaubaren Rocker mit fragwürdigen Talenten. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als die zwielichtige Welt der Einprozenter, in der sie aufgewachsen ist, hinter sich zu lassen und ihren eigenen Weg zu gehen.
Doch ein Partybesuch mit unerwartet dramatischem Ausgang konfrontiert Laura mit Erpressung, Drogenhandel und einem arabischen Clan. Ausgerechnet French hat unbeabsichtigt eine Kette von gefährlichen Ereignissen in Gang gesetzt, die das Bullhead-Chapter zu vernichten droht.
Um Laura zu helfen und seinen Club zu retten, muss Shakey alle Regeln über Bord werfen und zum Gejagten werden. Längst handelt er nicht mehr nur aus Pflichtgefühl … ( Quelle Klappentext: Catalina Cudd)

Bis dann, in diesem Kino!

Eure Ka