Blog Buch

Black Corps

  • 7. September 2018

Richtig gelesen, geneigte Leserinnen und Leser!

Die „Black Corps“ kommen! Und das die es in sich haben werden, dafür spricht nicht nur der Klappentext, sondern vor allem der Autorenname, den man auf dem Cover findet. Niemand anders als Lisa Gibbs, die mich mit ihrer SGU-Reihe und dem Buch „Kirschrot“ begeistert hat, schickt diese Truppe auf den Weg! Zwar wird es noch bis Dezember dauern, bis wir das Buch in den Händen halten können, aber hey! Das hält mich noch lange nicht davon ab, es mir schon vorzubestellen *hihi* Endlich wieder Nachschub aus der Edelfeder der Autorin! *YESSS*

Nun stellt sich natürlich zuerst mal die Frage, was hat es mit den Black Corps auf sich? Wird die Serie auch ein bikki para wie die SGU-Reihe? Das es etwas Militärisches wird, dafür spricht schon der Name, doch bevor ich Euch hier weiter im Trüben fischen lasse, werft doch einfach mal einen Blick auf das tolle Cover und den Klappentext von „Soulful Scars – Black Corps 1“

Soulful Scars (Black Corps 1)

Theo Naville, genannt Navy, war leidenschaftlicher Marine, bis sein Hilfskonvoi bei einem Einsatz in Syrien unter Beschuss genommen wurde. In feindlicher Gefangenschaft wurde er gefoltert und kehrte ohne rechten Arm zurück. Gezeichnet und im Kampf mit seinen inneren Dämonen, bekommt er ein alles veränderndes Angebot:
Er wird Mitglied des BLACK CORPS, einer verdeckt operierenden Einheit für Rettungseinsätze, ausgestattet mit individuell angefertigten Nano-Prothesen.
Im ersten brandgefährlichen Auftrag geraten die vier außergewöhnlichen Kämpfer Navy, Copper, Teal und Violet an den Abgrund des Todes. Die Journalistin Hayden Seller soll samt ihrem Team aus den Fängen einer Miliz in Afghanistan befreit werden. Inmitten der tödlichen Gefahr im Fokus eines gnadenlosen Feindes entflammt zwischen Hayden und Navy eine tiefe Verbindung, die nicht sein darf, und trotzdem beide in einen erotischen Sog zieht. Ein sinnliches Kaleidoskop von Emotionen entführt sie in eine fremde Vertrautheit, inmitten von Schmerz und Lust. Doch im erbitterten Gefecht um Leben und Tod droht für Hayden und Navy der Hoffnungsschimmer auf die einzig wahre Liebe zu zerbrechen.
Sie fordern das Schicksal heraus und kämpfen. Denn erst wenn dir alles genommen wurde, bist du bereit, alles zu geben. (Quelle Klappentext: Sieben Verlag)

Natürlich werde ich auch nicht damit hinter dem Berg halten, warum mir die Geschichten, die Lisa Gibbs zu schreiben pflegt, so gut gefallen. Die Frau hat es einfach unwahrscheinlich gut drauf, Gefühle in bildhaften Worten darzustellen. Das jagt einem beim Lesen Wonneschauer über den Rücken! Ihre Geschichten sind nicht einfach dahin geschrieben, so dass man als Leser so huschdibuschdi mal schnell rüber fliegen … upsi, ich meinte rüber lesen könnte. Das, was L. Gibbs abliefert, geht tiefer und fordert den Leser heraus. Zudem haben ihre Protagonisten das Potential, sich ins Leserherz hineinzuschleichen. Hier wiederhole ich gerne eine Passage aus dem obigen Klappentext: „sinnliches Kaleidoskop von Emotionen“. Alleine wenn ich an die SGU-Reihe denke, habe ich sofort Herzchen in den Augen. Ergo gehe ich davon aus, dass es mit den Black Corps nicht anders werden wird! *froi*

Himmel! Ich sollte einen Beitrag im Serienatelier machen, schließlich ist die SGU-Reihe mit dem sechsten Teil „Im Augenblick der Rache“, letzten September zu Ende gegangen! Falls Ihr die Serie noch nicht kennt, zieht unbedingt los und legt Euch den ersten Teil „Eiskalt entflammt“ zu! Scar ist ein hammerstarker Held! <3 Und dann natürlich noch „Tödliche Vision“ und „Geraubtes Gewissen“, danach ist „Im Bann des Bösen“ und „Begehrte Feindin“ nicht zu vergessen! Hachja, es muss unbedingt ein Beitrag im Serienatelier her. Da bekomme ich jetzt MEGALUST dazu 😀

Preis: Hier auf Amazon.de

Preis: Hier auf Amazon.de
Preis: Hier auf Amazon.de
Preis: Hier auf Amazon.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir lesen uns, was „Black Corps“ betrifft sicher noch einmal! Spätestens, sobald „Soulful Scars“ auf dem Büchermarkt ist …

In diesem Sinne, die innerlich vor sich hinjubelde

Ka