Paranormales Rezensionen

Ylvi Walker — Candlelight & Fegefeuer

  • 19. August 2016

Candlelight & Fegefeuer
Ylvi Walker

Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B01BFB8OI2
Erscheinungsdatum: Februar 2016
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: ———

Klappentext

Mary-Margaret wird vom Pech verfolgt. Zuerst verliert sie ihren Job und dann muss sie zu ihrer Schwägerin ziehen, da ihr Freund sie verlassen hat. Als wäre das noch nicht alles, hat ihr Neffe bei einer Dämonenbeschwörung den Herrn der Hölle herbeigerufen. Luzifer kommt besagte Beschwörung gerade recht, um dem stressigen Höllenjob vorübergehend zu entkommen. Zudem gefällt ihm Mary-Margaret ausnehmend gut. Die allerdings hat von Männern derzeit die Nase voll. Und dann ist da noch dieser Pechdämon … Wird es ihm gelingen, Mary in nur 48 Stunden für sich zu gewinnen und seine höllischen Belange zu klären?

Quelle: Ylvi Walker

Candlelight & Fegefeuer

Kas Bewertung

Bewertung 04

Seit einiger Zeit geht in Mary-Margarets Leben alles schief, was nur schief gehen kann! Ihr Freund hat sie verlassen und zu allem Überfluss verliert sie auch noch ihren Job! Ihr bleibt dadurch nichts anderes übrig, und zieht zu ihrer Schwägerin, die ziemlich eigen in vielen Belangen ist! Doch als würde das noch nicht reichen, versucht sich Mary-Margarets frühreifer Neffe, zusammen mit ein paar Freunden, an einer Dämonenbeschwörung. Diese geht mächtig in die Hose, denn plötzlich taucht nicht irgendein Dämon auf, sondern der Herr der Hölle höchstpersönlich: Luzifer!

Luzifer braucht mal eine Auszeit von seinem höllischen Job, da kommt die Beschwörung gerade recht und so beschließt er, auf der Erdoberfläche zu erscheinen. Mary-Margaret zieht ihn magisch an, doch die will – logisch, sie hat die Nase von Männern gestrichen voll – nichts mit dem teuflisch attraktiven Mann zu tun haben! Allerdings gibt es da einen Pechdämon, der sich an Mary-Margarets Fersen geheftet hat. Grund genug für Luzifer, dem auf dem Grund zu gehen und Mary-Margaret für sich zu gewinnen.

„Candlelight & Fegefeuer“ von Ylvi Walker, ist eine kurzweilige, spannende Geschichte, die nicht nur mit humorigen Passagen aufwartet, sondern zudem überraschende Wendungen zu bieten hat. Denn Mary-Margaret trägt ein Geheimnis mit sich herum, von dem nicht mal sie selbst weiß! Kein Wunder also, dass es jemand aus Luzifers Vergangenheit auf sie abgesehen hat! Die Autorin hat es gekonnt verstanden darzustellen, dass weiß nicht immer weiß und schwarz nicht immer schwarz ist. Ein tolles Beispiel hierfür ist zum Beispiel die Dämonin Emmanuelle, die man einfach gerne haben muss. Die Darstellung, aus welchem Grund Luzifer in „Candlelight & Fegefeuer“ zum gefallenen Engel wurde, war interessant zu verfolgen.

Anfangs muss ich gestehen, war Luzifer für mich persönlich etwas zu wenig „teuflisch“, doch im Laufe des Geschehens, bekommt er mehr Biss, was mir gut gefallen hat! Schließlich steht nicht nur Mary-Margarets Leben auf dem Spiel, sondern auch das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse ist davon abhängig, was Luzifer in nur 48 Stunden auf Erden erreichen kann! Nachdem es zwischen Luzifer und Mary-Margaret ziemlich knistert hat, wäre es schön gewesen, wenn die erotische Szene nicht ausgeblendet, sondern fortgeführt worden wäre. Ich denke, dies hätte sich super in der Geschichte gemacht, schließlich sprechen wir von Luzifer! 😉 Doch abgesehen von den eben angeführten kleinen Kritikpunkten, hat mich „Candlelight & Fegefeuer“ toll unterhalten. 4 lesenswerte Punkte.

Kurz gefasst: „Candlelight & Fegefeuer“ wartet mit einem sympathischen Heldenpaar sowie interessanten Nebencharakteren auf! Sowohl was die vermeintlich „Guten“ als auch, was die Darstellung der vermeintlich „Bösen“ betrifft.