Blog Kas Tatsachenbericht

Vom Bohren.

  • 5. Dezember 2018

Geneigte Leserinnen und Leser!

Wie Ihr hinlänglich wisst, stecke ich meine Nase immer wieder gerne in erotische Literatur und stoße dabei auch auf Situationen, die sich mir ins Hirn … bohren. :3  Schon klar, eine Erektion bohrt sich nunmal wohin, oder sollte ich besser „wo hinein“ sagen? Das ist total natürlich und den Umständen entsprechen sehr … ähm, wie auch immer!

Allerdings kann ein Penis nur dann zum Bohrer werden, wenn er vorher aus seinem Käfig befreit wurde. Denn falls sich der Zauberstab 😉 noch unter dem Reißverschluss einer Jeans befindet, dann wird das mit dem Bohren etwas schwierig. 
Huch, alleine der Gedanke, ein Penis könne sich wahrhaftig durch die kleinen Zähnchen des Reißverschlusses bohren, um seinen bohrenden Weg hinein in die zu Bebohrende schaffen! Himmel, das hat etwas … Befremdliches an sich und ich verfluche den Umstamd, dass meine Fantasie in solchen Momenten mit mir durchgeht! ^^


Denn: Hätte der Bohrende vor dem Bohren seinen Bohrer aus dem Käfig befreit um ungehindert in die zu Bebohrende zu bohren, würde mein Hirn nun keine Bohrkapriolen schlagen, sondern sich an der bohrend erotischen Szene erfreuen! 😉

Im bohrenden Sinne,

Ka