Rezensionen Spannendes

Vanessa Sangue — Angel and Reaper

  • 7. Januar 2018

Angel and Reaper — Du gehörst mir
Vanessa Sangue

Originaltitel: 
Verlag:
LYX.digital
ASIN: B077FNJSRC
Erscheinungsdatum: 4. Januar 2018
Genre: MC – Dark Romance

Teil einer Serie:

Klappentext

Alexia, besser bekannt als Red Reaper, gilt als die erfolgreichste Auftragsmörderin der USA. Niemand kennt ihre Identität, keine Mission ist ihr zu gefährlich, niemand stellt sich ihr freiwillig in den Weg. Niemand – bis auf Raphael Zane. Der Anführer der Angels of Death MC staunt nicht schlecht, als die rothaarige Schönheit auf seinem Territorium herumschnüffelt. Von dieser ersten Begegnung an will er sie in seinem Bett. Bei ihrer zweiten Begegnung schwört er sie zu töten. Und bei der dritten Begegnung macht er ihr unmissverständlich klar, dass er sie nie wieder gehen lassen wird. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass Alexia das Potential hat einen Krieg auszulösen …

Quelle: Lyx.digital

Kas Bewertung

Alexia – auch Red Reaper genannt – ist mit 16 Jahren aus ihrem vermeintlichen Zuhause ausgerissen. Sie lebt nur noch dafür die perfekte Kämpferin zu werden. Was ihre Begabung als Auftragsmörderin betrifft, ist sie zwischenzeitlich weit bekannt. Darum wundert sie sich auch nicht darüber, als sie eines Tages den Auftrag erhält, den Angels of Death MC auszukundschaften.

Schon früh, musste Red Reaper lernen, sich auf niemanden zu verlassen und auf keinen Fall Gefühle zuzulassen. Denn das, was in ihrer Vergangenheit geschehen war, hat die junge Frau zu einem – nach aussen hin – eiskalten Menschen gemacht. Loyalität empfindet sie nur demjenigen gegenüber, für den sie gerade arbeitet und der entsprechend hoch bezahlt. Doch das wird sich ändern, als sie Raphael Zane, dem Prez der Angels of Death gegenüber steht.

Puh! Nicht ohne, diese Geschichte aus der Feder von Vanessa Sangue. Mitreißend geschrieben, ist sie nichts für zarte Lesepflänzchen. Dafür ist „Angel and Reaper“ zu brutal. Zu düster. Zu gewalttätig. Doch irgendwie hat alles zusammen zur gesamten Stimmung der Geschichte gepasst, die in „Angel & Reaper – Du gehörst mir“ geherrscht hat. Die Autorin hat spannend geschrieben und ich habe das Niedergeschriebene inhaliert, obwohl mir ein paar Dinge aufgefallen sind, die Fragen aufgeworfen haben, bzw. die ich gerne näher ausgeführt gehabt hätte.

Gerne hätte ich gewußt, wie Alexia Freunde in solch gehobenen Positionen haben kann, dass diese für ihre „Nichtauffindbarkeit“ gesorgt haben. Zudem hatte ich anfangs das Gefühl, dass sie aus einem gewissen Grund – nicht nur für ihre eigene Zwecke – ihren „Verdienst“ als Auftragsmörderin „dringend“ benötigt. Doch verlief sich dieser Ansatz im Sande. Ein kleiner Wehmutstropfen, war für mich die Wandlung an sich, die Raphalel aka Archangel, vom brutalen Prez eines MC hin zum „liebenden“ Mann vollzogen hat. Das hätte ich gerne näher beleuchtet gehabt. So war mir der Sprung, vom einen zum anderen Wesenszug etwas zu schnell. Zudem habe ich mich etwas schwer damit getan, dass Aelxia innerhalb kurzer Zeit – es waren nur drei Jahre – vom „gebrochenen“ Teenager zur gefragten Auftragskillerin avanciert. Nichtsdestotrotz hat mich diese magnetische Story gefesselt, ja auch schockiert, trotzdem gut unterhalten, darum vergebe ich knappe 4 Punkte.

Preis: Hier auf Amazon.de

Kurz gefasst: „Angel and Reaper – Du gehörst mir“ ist eine düster Geschichte, in der nichts auf die Goldwaage gelegt, sondern beim Namen genannt wird. Wer in der Fiktion nichts gegen Gewalt und deutliche Szenen hat, ist hier richtig. Wer Blümchensex und rosa Wattewolken erwartet, sollte die Finger davon lassen.