Buch

Shoppen. Shoppen. SHOPPEN!

  • 10. Juli 2018

Geneigte Leserinnen und Leser,

was ich in den letzen Wochen Bücher gekauft habe, passt auf keine Kuhhaut! Könnte ich die Zeit, sie alle zu lesen auch dazukaufen, wäre ich eine “gemachte Frau”! Doch so, stehle ich mir die Zeit, meinen ordentlich gewachsenen SUB Buch für Buch “abzuarbeiten”, besser gesagt “abzulesen”!

Wie Ihr sicher gesehen habt, gibt es endlich wieder Nachschub von mir in Sachen Rezensionen schreiben! Ich hatte eine dermaßen lang andauernde Nicht-Rezensionschreib-Flaute! Seit 27. April bis Anfang Juli  habe ich keine mehr geschrieben! Das gab es noch nie in meiner nun doch schon einige Jahre dauernden Zeit als Rezensent. Wie dem auch sei, die Flaut ist geknackt, der Rezensionwind weht wieder und bläht die Buchsegel! Um es mal bildlich auszusprechen. Doch zurück zu meinem SUB an neuangeschaften Büchern! Drei davon möchte ich Euch heute gerne näher vorstellen. Alle aufzuzeigen, würde den Rahmen sprengen. *hüstelt*

Fangen wir also an mit “Undeserving – Debbie und Preacher” dem 5. Teil der Hell’s Horsemen-Reihe von Madeline Sheehan! Übersetzt wurde das Buch wieder Julia Weisenberger, der ich an dieser Stelle sagen möchte, dass sie die Serie bisher einfach nur toll übersetzt hat! Klasse gemacht. Ich bin immer noch froh, dass der Sieben Verlag diese Reihe in Angriff genommen hat, denn hey, Madeline Sheehan kann einfach dieses OMC-Genre dermaßen gut in Szene setzen!

Undeserving - Debbie und Preacher (Hell's Horsemen 5)

Debbie Reynolds ist eine Ausreißerin und auf dem Weg nach New York. Das Leben auf der Straße ist hart, doch während sie sich durchschlägt, versucht sie, einen Sinn in allem zu finden.
Damon “Preacher” Fox ist der Vizepräsident der Silver Demons und sitzt für seinen Motorradclub im Knast. Da ihm klar wird, dass dieser Aufenthalt hinter Gittern nicht der einzige in seinem Leben bleiben wird, ist er dabei, zu überdenken, ob er das Leben eines MC-Bikers fortführen möchte.
Als sich Debbie und Damon begegnen, entdecken sie gemeinsam eine Art von Frieden, den sie nie zuvor erlebt haben. Aber das Schicksal hat andere Pläne und schon bald holt das Leben die beiden ein.

Dies ist die Geschichte von Debbie und Preacher.
Am Ende sollten wir uns wieder zum Anfang begeben, vielleicht nur, um uns daran zu erinnern, dass wir einst gelebt haben. (Quelle Klappentext: Sieben Verlag)

Weiter geht es mit einer total tollen Serie, nämlich den “Warrior Lover”-Reihe von Inka Loreen Minden, die mit “Onyx & Maia”, dem zweiten “Warrior Lover Snack” in eine neue Runde gegangen ist! Aber kann man bei weit über 200 Seiten von einem Snack reden? Okay, von einem mächtig großen Snack! 😀 Obwohl ich die Geschichte von ONyx und Maia noch nicht gelesen habe, weiß ich jetzt schon, dass sie mir eine Menge Spaß machen wird, so wie all die vorherigen Warrior-Teile!

Onyx & Maia: Warrior Lover Snack 2 (Warrior Lover Snacks)

Eine weitere prickelnde Romance aus der Welt der Warrior Lover! Heiße Dschungeltage, noch heißere Dschungelnächte und eine verführerische Amazone!
Bei einem Einsatz im Urwald stößt Verox’ Expeditionsteam auf eine kleine Gesellschaft wild aussehender Menschen. Onyx, der neu bei der Aufklärungstruppe ist, erhält daraufhin einen kuriosen Befehl: Er soll der Tochter der Stammesmutter ein Baby machen!
Zuerst stellt sich der unerschrockene Warrior bereitwillig zur Verfügung, schließlich soll sein Körpereinsatz einem höheren Zweck dienen. Doch als er der wunderschönen Amazone Maia gegenübersteht, hat er plötzlich Probleme, seine Manneskraft zu beweisen. Außerdem – wie soll er den Auftrag ausführen, wenn er sich doch gar nicht fortpflanzen kann? (Quelle Klappentext: Inka Loreen Minden)

Kennt Ihr “Enders”? Ich noch nicht, aber das werde ich so bald als möglich ändern, denn “Enders” spielt im 6. Teil der “Dämonenblut”-Reihe von Katy Mendez die Hauptrolle! Ich kann die Reihe jedem empfehlen, der ein Herz für Dämonen hat! Das ich das habe, wißt Ihr ja *grinst breit* Ich konnte Enders bereits in den vorherigen Teilen als Bruder von Alir und Xeos kennen lernen … :3

Enders (Dämonenblut 6)

Runa:

Sicher hatte ich mir nach all den Erzählungen in meiner Kindheit ausgemalt, wie es sich wohl anfühlt, einem der mächtigsten Wesen überhaupt gegenüberzustehen. Doch ich hatte nicht damit gerechnet, diesem dabei gleich so nahe zu kommen. Geschweige denn, den roten Dämon direkt in mein Bett zu verfrachten.

Seit einer Ewigkeit hat da kein männliches Wesen mehr dringelegen. Und der Kerl, der meine weiße Bettwäsche rot einfärbt, ist in seinem Zustand eine Gefahr – für unser Geheimnis und jeden, der in seine Nähe kommt.

Verdammt. Schon wieder habe ich es geschafft, mich spielend leicht in eine Katastrophe zu katapultieren. Dabei habe ich die letzte noch immer nicht in Ordnung gebracht.



Enders:

Mein Schädel brummt, als hätte mich eine Dampfwalze überfahren. Tausend Fragen – die ich nicht beantworten kann – stürzen wie eine Sturmflut auf mich ein.

Doch so sehr ich mich auch bemühe, mich zu erinnern, der Nebel unter meiner Schädeldecke weicht keinen Millimeter.
Was ist das für ein Raum?

Warum sind meine Extremitäten fixiert und wieso richtet die Hexe ein Messer auf mich?

Und vor allem, wer bin ich?
 (Quelle Klappentext: Katy Mendes)

Na? Habe ich Euch neugierig gemacht? 😀 Mehr zu den einzelnen Büchern gibt es spätestens in einer Rezension, jetzt, da es diesbezüglich wieder läuft! Haltet mir die Daumen, dass das so bleibt! In diesem Sinne, Eure

Ka