Blog Buch

Schnie-schna-schnipp! Die Beiden nehm’ ich mit!

  • 14. September 2018

 

 

 

 

Hach, was sehen meine entzündeten Äugelein, geneigte Leserinnen und Leser!

Von Inka Loreen Minden gibt es schon und von Nicole Henser wird es sehr bald serienmäßigen Lesenachschub geben! *hü-hüpf* Ich finde das gerade knuffig, dass ich beide Bücher unmittelbar hintereinander entdeckt habe. Schließlich haben Minden und Henser in der Vergangenheit auch mal miteinander geschrieben! Man könnte sagen, sie waren mit Vorne dabei, als das Genre Gay in Deutschland das Laufen lernte. Erinnert Euch doch nur an die „Dämonenglut“-Reihe *mjom-mjom*

 

 

 

 

 

 

Himmel, ich schweife schon wieder ab, darum zurück zu den aktuellen Veröffentlichungen! Es geht weiter mit der „Warriro Lover“-Reihe *YES* aus der Feder von Inka Loreen Minden. Gerade konnte ich auf der FB-Seite der Autorin den Klappentext nachlesen und hey, das hört sich verdammt aufregend an, was da auf mich zukommen wird in Sachen „Slayer – Warrior Lover“. Jäger und Gejagte. Die Schöne und das Biest. Eine Frau eine Bestie. Genau das will ich lesen! Ich sag’ jetzt nicht, dass ich total, aber sowas von TOTAL auf Backenbart von Slayer stehe. OMG! Ich habe da jetzt so dermaßen Wolverine im Kopf, dass mir ganz schwummrig wird … :3

Slayer - Warrior Lover 13

»Die Schöne und das Biest« trifft auf die »Warrior Lover«. Eine brandneue, romantisch-heiße Dystopie von Inka Loreen Minden!
Mary Cooper arbeitet beim »König von Nottingham« als Köchin, bis sie des Diebstahls bezichtigt wird. Prompt setzt man sie im Todeslabyrinth aus – dem brutalen Spielplatz des Herrschers, der seinem Volk zur Unterhaltung barbarische Shows liefert.
Ein furchterregendes Wesen – halb Mensch, halb Bestie – jagt Mary durch den Irrgarten des Grauens, um ihr ein qualvolles Ende zu bereiten. Doch das Ungetüm ist in Wirklichkeit ein Warrior und selbst ein Gefangener des Königs. Er nutzt die geplante Hinrichtung zur Flucht und nimmt auch Mary mit.
Plötzlich findet sie sich mit dem schwer verwundeten Biest in einer einsamen Waldhütte wieder und weiß nicht, was sie tun soll: ihren furchteinflößenden Retter töten oder ihn gesund pflegen. Denn was sie in den Augen des Ungeheuers sieht, macht ihr zusätzlich Angst. Es ist fest entschlossen, seine Jagdbeute nie mehr gehen zu lassen … ( Quelle Klappentext: Inka Loreen Minden )

Und dann bekommen Rob und Marek eine neue Episode auf den Leib geschrieben. Achja, was wünsche ich ihnen ein voll fettes, wunderschönes Happy End! Hallo, es darf ruhig zuckrig und süß sein, schließlich wurden sie von Frau Henser durch die sprichwörtliche Hölle gejagt! Das hat sie übrigens sehr gut gemacht. *lacht* Es hat mir mächtig viel Spaß bereitet, die anderen acht Episoden zu lesen. Natürlich gab es da kleine erotische Verwicklungen und Stippvisite zu anderen Protagonisten der „Flaming Heart“-Reihe, nichtsdestotrotz war immer wieder zu spüren, wie sehr Rob und Marek sich doch gern haben und vermissen.

Verbindungen: Gay Alpha Heroes (Flaming Hearts 9)

Robs und Mareks turbulenter Weg zueinander scheint endlich von Erfolg gekrönt zu sein. Die Vergangenheit ist weitgehend besiegt und es bleibt ihnen hauptsächlich, ihre bunte Wahlfamilie unter einen Hut zu bringen. Nur mit vereinten Kräften lässt sich die Verwüstung, die durch die Ereignisse in ihre Leben kam, überwinden. Jetzt wird sich zeigen, ob die geknüpften Verbindungen Bestand haben. Wird am Ende alles gut?
Eine Serie rund um die Hamburger Feuerwehr und ihr berufliches wie privates Umfeld … mit liebenswerten Charakteren voller Herz, Hirn, sprudelnder Libido und einem schrägen Humor. Hinter den Zeilen baut sich mit jeder Episode eine größere Spannung auf. ( Quelle Klappentext: Nicole Henser )

Wie Ihr seht, hatte ich Grund genug für einen Bücherkauf und schnie-schna-schnipp, nahm ich beide mit!

Ka