Erotisches Rezensionen Spannendes Zeitgenössisches

Rhenna Morgan — Tempted & Taken

  • 12. März 2020

Tempted & Taken
Rhenna Morgan

Originaltitel: Tempted & Taken
Verlag: Plaisir d’Amour Verlag
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B07X8RGDFV
Erscheinungsdatum: 21. Februar 2020
Genre: Contemporary Romance

Teil einer Serie: Haven Brotherhood ( Men of Haven Series )
1) Rough & Tumble (30. September 2018)
2) Wild & Sweet (27. Februar 2019)
3) Claim & Protect  (6. September 2019)
4) Temted & Taken (21. Februar 2020)
5) Stand & Deliver
6) Down & Dirty

 

Klappentext

Es gibt keinen Code, den Knox Torren nicht knacken kann. Wenn es darum geht, Informationen auszugraben, kennt er keine Grenzen – vor allem dann nicht, wenn jemand seiner Familie in die Quere kommt. Aber eine Fahnderin mit lückenhafter Vergangenheit stellt ein unlösbares Mysterium für Knox dar. Seit ihrem ersten Zusammentreffen will er die Geheimnisse der Blondine mit dem russischen Akzent lüften.

Darya Volkova lebt seit Jahren unter einer falschen Identität. Auf der Suche nach einem Arbeitgeber, der sie aus ihrem bisherigen gefährlichen Leben befreit, hat sie Knox im Visier, den besten Hacker der Branche. Von ihrem ersten Treffen an entwickelt sich etwas viel Intimeres als eine rein berufliche Verbindung, denn Darya spürt, dass sie nicht nur von Knox‘ Computerkenntnissen angezogen wird. Und Knox hätte sicherlich nie erwartet, Darya das zu geben, was er noch nie zuvor einer Frau geschenkt hat, nämlich seine Liebe.

Als Darya von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, ist sie wild entschlossen, Knox und seine Familie nicht in Gefahr zu bringen, selbst wenn sie dafür erneut weglaufen muss. Doch das wird Knox nicht zulassen. Er ist bereit, sie zu retten und als sein Eigentum zu brandmarken. Er setzt alles daran, dass derjenige, vor dem Darya flieht, seine Frau nie wieder berühren kann …

 

Quelle: Plaisir d’Amour Verlag

Rhenna Morgan — Tempted & Taken

Kas Bewertung

Rhenna Morgan — Tempted & Taken

Darya Volkova ist aus Russland geflohen und lebt nun unter falscher Identität, als private Fahnderin in Dallas. Sie versucht sich ein anderes Standbein aufzubauen und dabei soll ihr Knox Torren unter die Arme greifen. Das Computer-Genie wäre genau der richtige Mentor für Darya, doch da gibt es ein kleines Problem. Knox kontrolliert all seine Mitarbeiter, bevor er sie einstellt. Doch bei Darya stößt er vermehrt auf Lücken und Ungereimtheiten, die ihn nicht mehr los lassen. Nichtsdestotrotz lässt er sich darauf ein!

„Tempted & Taken“, der vierte Teil der „Haven Brotherhood“-Serie von Rhenna Morgan hat mir schöne Lesestunden beschert. Darya und Knox begegnen sich nicht nur emotional auf einer Ebene, sondern auch was den Intellekt betrifft. Umso schwerer ist es für Knox sich von Darya fern zu halten, denn diese Frau übt eine ungeheure Anziehungskraft auf ihn aus. Doch beide wurden geprägt von Geschehnissen in der Vergangenheit, so dass es z.B. Knox ungemein schwer fällt, sich einer Frau gegenüber zu öffnen. Wohingegen Darya große Angst hat von dem, vor dem sie geflüchtet ist, gefunden zu werden. Die beiden kommen total sympathisch beim Leser an und die erotischen Szenen sind gefühlvoll und knisternd geschrieben.

Rhenna Morgan hat die Gefühle, die zwischen den Protagonisten hin- und her flirren toll in Szene gesetzt. Es wird allmählich Spannung aufgebaut, die letztendlich in einem Showdown und einer Schrecksekunde endet! Die Autorin hat mit Sergej, ein Mann der für Darya stets wie ein großer Bruder war, einen höchst interessanten neuen Charakter rund um die „Haven Brotherhood“ eingeführt. Zudem war es sehr schön, alte Bekannte aus den vorherigen Teilen wieder zu treffen, das ist stets wie eine große Familienzusammenkunft, deren Zusammenhalt glaubwürdig beim Leser ankommt. Ich finde Levi einfach nur super, auch was das Sohn-Vater-Verhältnis zu Trevor betrifft und mir Alex im Kilt vorzustellen war mehr als aufregend, da wäre ich bei dem, was im Epilog beschrieben wurde sehr gerne mit dabei gewesen, nicht nur als Leser! 5 Punkte.

Kurz gefasst: Lässt man sich einmal auf die „Haven Brotherhood“-Reihe ein, ist man schlichtweg havenfiziert!