Paranormales Rezensionen

Rebecca Wild – Das tickende Herz

  • 30. März 2016

Das tickende Herz
Rebecca Wild

Originaltitel:
Verlag
: Romance Edition
ASIN: B00UYKIR4C
Erscheinungsdatum: 19. März 2015
Genre: SteamPunk

Klappentext

Clock, die seit ihrer Notoperation nichts mehr fühlen kann, führt mit ihrem Freund Elliot ein verstecktes Leben an Bord eines Handelsluftschiffs. Mit dem Auftauchen des geheimnisvollen Luftschiffpiratens Hawk und seiner Windmagie kehren jedoch all die verloren geglaubten Emotionen in die Kammern ihres mechanischen Herzens zurück. Als Hawk sie entführt, um an einen magischen Stein zu gelangen, muss sich Clock die Frage stellen, ob alles Eisen ist, was Elliot damals in ihrem Herzen verbaut hat …

Quelle: Romance Edition

Das tickende Herz

Kas Bewertung

Bewertung 05

An Cloey ist – jedenfalls aus Sicht ihrer Mutter – ein Junge verloren gegangen. Sie steckt ihre Nase viel lieber in schnaubende, dampfende Maschinen und hilft ihrem Vater dabei, in dessen Labor neue Erfindungen zu konstruieren, als sich darüber Gedanken zu machen, was sich für eine junge Frau von Stand “gehört”. Das ändert sich auch auch nicht, als urplötzlich und überraschend, Elliot in ihr Leben tritt. Elliot wird fast wie ein Ziehsohn für Cloeys Vater, denn er teilt mit den beiden, die Leidenschaft zu Maschinen. Nach einem Unfall, mit einer mechanischen Kutsche, steht Cloeys Leben auf dem Spiel. Um sie zu retten, wird ihr ein mechanisches Herz eingebaut, doch von diesem Moment an, fühlt Cloey nichts mehr. Und aus ihr wird Clock …

Um einer Ehe zu entfliehen, die ihre Mutter für sie arrangiert hat, flüchtet Clock zusammen mit Elliot! Beide heuern auf einem maroden Handelsluftschiff an, das eine Ladung mit magischen Artefakten mit sich führt. Doch plötzlich wird das Luftschiff von Hawk, einem berüchtigten Piraten angegriffen! Hawk ist ein Fae und sich sicher, dass sich auf dem Handelsschiff ein Stein befindet, nachdem er fieberhaft sucht. Denn dieser Stein, trägt immense Macht für sein Volk in sich! Es kommt zu einem Kampf und Hawk entführt letztendlich Clock. Doch für Clock ist es weit mehr als eine Entführung, denn zum ersten mal, seit ihr das mechanische Herz eingesetzt wurde, kann sie wieder fühlen, immer dann, wenn Hawk in ihrer Nähe ist! Und dieses Fühlen, möchte sie nie mehr missen.

“Das tickende Herz” von Rebecca Wild hat mich rund herum überzeugt! Was für eine tolle Geschichte! Hier dampft und zischt es nicht nur, hier spielt auch Magie eine große Rolle und die unüberwindliche Anziehungskraft zwischen zwei Menschen! Zudem wurden die Charaktere, sowohl die Haupt- als auch die Nebenprotagonisten, lebendig und schillernd in Szene gesetzt. Es hat einfach Spaß gemacht in die Welt, die Rebecca Wild erschaffen hat, einzutauchen.
Hawk ist ein Schurke mit Herz und Verstand! Clock ist einfach nur eine total sympathische Heldin, die man ins Herz schließt. Und Elliot, er ist ein liebenswerter, tragischer Held! “Das tickende Herz” besticht durch Spannung, Humor und Momente, die einem die Tränen in die Augen schießen lassen.

Schon bald erahnt man als Leser, wo sich der Stein befindet, was das Geschehen allerdings noch spannender macht, denn nun beobachtet man, sozusagen von einer wissenden Postion aus, wie die Protagonisten im Dunkeln tappen! Als sich allmählich herauskristallisiert, woher Elliot tatsächlich kam, welche Rolle die Fae spielen und wie es mit Clock und Hawk weiter gehen wird, ist “Das tickende Herz” auch schon vorbei. Ich freue mich sehr auf einen zweiten Teil und bin mir sicher, dass dann alle losen Enden, zu einem schönen Ganzen zusammen gefügt werden und alle Beteiligten ihr persönliches Happy End erfahren dürfen.

Kurz gefasst: Ein lesenswerter SteamPunkt-Roman, gewürzt mit Magie, Humor und einer Prise erotischem Knistern, bei dem der Begriff “body painting” eine gänzlich neue Bedeutung bekommt!