Paranormales Rezensionen

Presley Hall — Vom Alien-Krieger beansprucht

  • 4. März 2022

Vom Alien-Krieger beansprucht
Presley Hall

Originaltitel: Claimed
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B09881V68F
Erscheinungsdatum: 14. Juli 2021
Genre: Sci-Fi Romance

Teil einer Serie: Die Gladiatoren von Kalix
1) Vom Alien-Krieger beansprucht
2) Vom Alien-Krieger verfolgt
3) Vom Alien-Krieger gerettet
4) vom Alien-Krieger gebunden
5) Vom Alien-Krieger beschützt
6) Vom Alien-Krieger besessen
7) Vom Alien-Krieger begehrt
8) Vom Alien-Krieger bewacht
9) Vom Alien-Krieger verschleppt
10) Vom Alien-Krieger verführt
11) Vom Alien-Krieger verlockt

Klappentext

(Siehe Link —> KLICK)

 

Presley Hall — Vom Alien-Krieger beansprucht

Kas Bewertung

Presley Hall — Vom Alien-Krieger beansprucht

Die Idee von den außerirdischen Kriegern des Planeten Kalix zu lesen, die durch das Universum reisen um die abartigen Orkun zur Strecke bringen wollen, welche großes Leid über viele Planeten gebracht haben, hat mir gut gefallen. Auch, dass diese Kalix-Krieger ihre Irisa, also eine Seelengefährtin brauchen um sich fortzupflanzen, war ein schöner Aspekt und dass sie Hörner, gleich Dämonen tragen, ein weiterer. Dass sie – so kriegerisch sie auch sein mögen – auf ihren Seelenpartner aufpassen und beschützend sind, war auch ansprechend. Allerdings hat die Umsetzung meines Erachtens gehapert. Warum?

Offensichtlich ist die Anziehungskraft zwischen einem Kalixianer und seiner Seelengefährtin dermaßen extrem hoch, dass sie nahezu von einem sexuellen Akt in den nächsten … stolpern. Dabei bleibt leider die Geschichte auf der Strecke, von der ich mir mehr erhofft hatte. Denn, es gab interessante Ansätze, was zum Beispiel etwas betrifft, in dem ein paar Erdbewohner involviert sind. Worum es dabei geht, kann ich leider nicht sagen, ohne zu spoilern.

Aber dadurch, dass die Anziehungskraft *hust* zwischen dem Karixianer Tordax und der Erdenfrau Rose so groß war, bekamen auch die Nebencharaktere meines Erachtens zu wenig Raum um zu wirken, zugesprochen. Vor allem, was die Frauen betrifft, mit denen sich die Protagonistin angefreundet hatte, wie z.B. Emma. Die Summe dessen führte dazu, dass die Tiefe der Geschichte aus blieb. Trotzdem war niedlich, wenn dieser Hüne Tordax zu seiner Irisa „meine Rose“ sagte.

Wie gesagt, schade, dass die Autorin nicht mehr aus der Geschichte heraus geholt hat. Das wäre es auf alle Fälle Wert gewesen. Nichtsdestotrotz werde ich den zweiten Band lesen, da ich mächtig auf eine gewisse Reaktion von Tordax gespannt bin. Der erste Band ist nämlich nicht wirklich rund abgeschlossen. Okay, man könnte das Ende so stehen lassen, aber trotzdem bleibt ein ABER bezüglich Tordax und Rose offen und das würde ich gerne „geschlossen“ sehen. Gerade noch 3 Punkte.

Kurz gefasst: „Vom Alien-Krieger beansprucht – Die Gladiatoren von Kalix, Teil 1“ von Presley Hall hatte eine interessante Grundidee. Leider hat die Tiefe der Geschichte an der stetig präsenten sexuellen Anziehungskraft, die zwischen den Protagonisten herrschte, gelitten.