Paranormales Rezensionen

Paige Anderson – Die Liebe der Kriegerin

  • 1. April 2016

Die Liebe der Kriegerin
Paige Anderson

Originaltitel:
Verlag
: Sieben Verlag
ISBN: 978-3864435423
Erscheinungsdatum: 1. November 2015
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Drachenclan

 

Klappentext

Gejagt, verfolgt und ohne Verbündete muss der Drachenclan der größten Prüfung seines Daseins entgegenblicken. Die Kriegerin Callista fühlt sich mehr und mehr ausgeschlossen vom Clan, da ihre männlichen Gefährten mittlerweile die große Liebe gefunden haben. Sie ist oft allein und einsam. In dem charismatischen Keleth findet sie einen neuen Kampfpartner. Und noch mehr. Keleth ist halb Drachenkrieger, halb Satyr und Sohn des Baltes. Er fürchtet, dass seine dämonische Seite irgendwann durchbricht und hält sich daher nur mit Hilfe eines Medikamentencocktails über Wasser. In Callistas Nähe wird er jedoch ruhiger und seine Drachenseite stärker. Während es noch unklar ist, für welche Seite er sich entscheiden wird, könnte seine leidenschaftliche Affäre zu Callista den Clan für immer spalten und ihren Feinden ein leichtes Spiel liefern.

Quelle: Sieben Verlag

Die Liebe der Kriegerin: Drachenclan 3

Kas Bewertung

Bereits im zweiten Teil der Drachenclan-Reihe “Kriegerherz”, wurde dem Leser bewusst, dass sich zwischen der Kriegerin Callista und Keleth, dem Sohn des abtrünnigen, ehemaligen Drachekriegers Baltes und eines weiblichen Satyrs, etwas anbahnt. Genau dort setzt nun der dritte Teil “Die Liebe der Kriegerin” an, auf sehr unterhaltende Art und Weise an.

Calista, von ihren Freunden Calli genannt, ist die einzige Frau unter den Drachenkriegern. Sie ist alles, nur kein schwaches Weibchen und steht ihren männlichen Kollegen in nichts nach! Doch seitdem Liam, wir kennen ihn aus “Kriegerherz”, in Andi seine Seelengefährtin gefunden hat, ist nichts mehr so wie es war. Callista und Liam waren ein eingeschweißtes Team, beste Freunde, für jeden Unsinn bereit. Beide kannte die Verrücktheiten des anderen. Doch nun? Aus dieser Konstellation heraus, lernt Callista den charismatischen Keleth kennen.

Keleth wurde von seinem lieblosen Vater nur darauf hin erzogen, Zuchterfolge mit den Satyrn zu erzielen und gegen den Drachenclan vorzugehen. Doch er ist sich dessen bewusst, dass bei seinem Vater Baltes, einiges im Argen liegt. Keleth versucht mit allen Mitteln, seine dämonische Satyr-Seite zu unterdrücken. Hochintelligent wie er ist, hat er sich mit einem – extra dafür zusammen gestellten – Medikamentencocktail über Wasser, der aber seine Tücken hat.

In Callistas Nähe, empfindet er das erste Mal so etwas wie Ruhe und seine dämonische Seite in ihm, wird stiller, entspannter. Doch manches 😉 macht ihn in Callis Nähe trotzdem, nun ja, wild. Was ihn zutiefst erschüttert, schließlich ist Callista eine Frau, die man so nicht behandeln sollte. Doch dabei vergisst er, dass sie eben nicht nur Frau, sondern auch eine Kriegerin ist, die mit allen Wassern gewaschen ist.

“Die Liebe der Kriegerin” ist eine lesenswerte Fortsetzung der Drachenclan-Reihe von Paige Anderson! In diesem Buch, wird Callista und der Zusammenhalt des Clans, auf eine harte Probe gestellt. Der Rat – allem voran ein Ratsmitglied – plant Übles! Zusätzlich trifft Calli Entscheidungen, die nicht mit denen von Mennox, dem Anführer des Drachenclans, konform laufen. Aber Callista fühlt sich, als würde sie nur noch am Rande dazu gehören, schließlich hat sie mit Liam ihren Partner verloren! Und als dann auch noch herauskommt, wer Keleth tatsächlich ist, scheint nichts mehr so zu sein, wie es war! Zudem gar nicht dienlich ist, dass die Krieger nicht wissen, was Keleth tatsächlich vorhat. Spioniert er die Drachenkrieger für seinen Vater aus, oder ist er doch auf deren Seite?

Es ist immer wieder schön, wenn die Charaktere der vorherigen Teile, einen Platz bekommen, wie in “Die Liebe der Kriegerin”. Baltes ist spielt auf ein Neues, den absolut üblen Bösewicht! Einfach herrlich! Wenn es einen kleinen Kritikpunkt an der Geschichte gibt, dann den, dass Keleth anfangs neben Calli manchmal etwas weniger intensiv wirkt. Ich hoffe sehr, dass auch noch der letzte Drachenkrieger des Clans, seine eigene Geschichte bekommen wird, schließlich muss ich wissen, was aus ihm wird!

Kurz gefasst: “Die Liebe der Kriegerin” eine sehr explosive Geschichte, was die Gefühle und die Spannung betrifft! Gerne mehr!