Buch

Nash

  • 12. Mai 2016

Geneigte Leserinnen und Leser!

Normalerweise gefallen mir die düsteren, die eher verschlossenen, die grimmigen, die wortkargen Helden. Eben so einer wie Drake, den Hauptheld aus “Ein Typ zum Anbeißen”. Doch als ich vor ein paar Tagen den zweiten Teil von Christine Thomas “Rock my World” gelesen habe, seit dem stelle ich fest, dass auch Strahlemänner ihre Vorzüge haben. Vor allem dann, wenn sie so präsentiert werden wie Nash. Er ist der Bruder des Hauptprotagonisten aus “Ein Typ zum Anbeißen”.

Nash hat etwas, was ich außerdem sehr gerne bei Helden mag: eine dicke sanig-cremige Portion Humor! Zudem hege ich den Verdacht, dass hinter seinem “sonnigen” Äußeren irgendetwas Dunkles lauert Also doch ein dunkler Held in strahlendem Gewand? *waaaaaaahhhhh* Sowas macht mir kirre! Ich kann ja schlecht losziehen und Frau Thomas fragen: “Sie, Frau Thomas, könnten Sie mich bitte hinlänglich des dritten Teiles mächtig Nash-spoilern, damit dieses vermaledeite Kribbeln in den Haarspitzen aufhört? Ich sitze nämlich seit Tagen hier und jongliere mit dem Gedanken. Ist ER nun ein verkappter “Dunkler” oder nicht!?!?!?!?” Die gute Frau würde mich doch für total bescheuert halten! *hust*

Rock my World - Ein Typ zum Anbeißen (Rock My World - Serie, Band 2)

Widerwillig stellt Jasmin fest, dass James’ Sohn Drake nicht nur ein echter Großkotz ist, sondern auch ziemlich hot. Allerdings bleibt kaum Zeit, darüber nachzudenken, denn inzwischen hat ihr bester Freund Leon herausgefunden, wer hinter Jasmins Unfällen steckt. Prompt entgeht sie nur knapp einer Entführung! Aber so leicht lässt sich Jasmin nicht unterkriegen. Zusammen mit ihren Freunden plant sie beim Battle of the Bands den großen Coup – und gewinnt einen Preis ganz anderer Art … (Quelle Klappentext: cbt)Trenner-RankeSo ist das mit diesen geheimnisträchtigen Helden. Er hat aber auch eine Art! Hallo? Er schnappt sich Jasmin zu allen günstigen und ungünstigen Gelegenheiten und wirft sie sich einfach mal so über die Schulter! Wie schade, dass er noch so ein Jungspund ist! Aber hey, als ich diese Geschichte gelesen habe, war ich auch wieder sooo jung! *knchchchch* Das ist ja das Schöne am Lesen. Man ist, was man auch immer sein mag. Man lebt viele Leben und nicht nur eines!

So, ich gehe dann mal wieder und erfreue mich *ironiemodus aus* an meinen kribbelnden Haarspitzen, währen ich versuche mir die Frage rund um die Licht-und Schattengestalt Nash, selbst zu beantworten …

In diesem Sinne,

Ka

Ach ja, falls Ihr Lust habt, gibt es hier noch die Links zu den Rezensionen des 1. und 2. Teils von “Rock my World”:
—> Ein heißer Sommer
—> Ein Typ zum Anbeißen