Erotisches Rezensionen

Lorelei James — Shoulda been a cowboy, Bestimmung

  • 6. März 2019

Shoulda been a cowboy — Bestimmung
Lorelei James

Originaltitel:  Shoulda been a cowboy
Verlag:
Sieben Verlag
ASIN: B07K4KL8XK
Erscheinungsdatum: 1. Januar 2019
Genre: Erotik – Cowboys

Teil einer Serie: Rough Riders, Teil 8

Klappentext

Eigentlich waren Cameron McKays Leben und Karriere klar vorgezeichnet. Genau wie seine Brüder hätte er einen Platz auf der Farm seiner Familie gehabt. Doch Cam wählte einen anderen Weg und wurde Soldat. Schwer verletzt kehrt er aus dem Krieg zurück und arbeitet von nun an als Polizist. Seine dunkelsten Erinnerungen hat er verdrängt und er ist skeptisch, ob er jemals die Frau finden kann, die einen Mann wie ihn, mit seinen speziellen Sehnsüchten und kriegsversehrt, akzeptieren kann.
Domini Katzinski ist aus der Ukraine in die USA immigriert und wuchs unter schwierigen Umständen auf. Sie ist nicht bereit, eine Beziehung einzugehen, dennoch sehnt sie sich nach einem sexuellen Arrangement, bei dem sie loslassen und die Führung ganz ihrem Partner überlassen kann.
Als Cam und Domini sich näherkommen merken sie, dass sie besser zusammenpassen könnten, als sie zunächst dachten, aber sind sie in der Lage, die Dämonen ihrer Vergangenheit zu bezwingen und sich aufeinander einzulassen?

Quelle: Sieben Verlag

Lorelei James — Shoulda been a cowboy, Bestimmung

Kas Bewertung

Lorelei James — Shoulda been a cowboy, Bestimmung

Lorelei James in Höchstform! Soviel ist bei „Shoulda been a cowboy – Bestimmung“ klar. Spannend und aufregend erzählt die Autorin die Geschichte von Cameron McKay und Domini Katzinski. Cameron hat sich entgegen den Erwartungen seiner Familie dazu entschlossen, nachdem er als Kriegsveteran nicht unversehrt zurück kommt, als Deputy zu arbeiten. Immer wieder zieht es ihn in das Diner, in dem Domini arbeitet. Die beiden umschleichen sich wie eine Katze eine Schüssel Sahne. Doch damit nicht genug, es kommt zu einer unerwarteten Wende, die dem Leben von Cam und Domini eine komplett neue Richtung geben!

Wunderschön hat L. James dargestellt, wie stark der Wunsch der beiden ausgeprägt ist einander zu lieben, wie heftig sie jedoch an den körperlichen bzw. seelischen Narben und der damit verbundenen Unzulänglichkeit behaftet sind. Die erotisches Szenen sind zudem sehr prickelnd geschrieben und die Tatsache wie toll Domini, trotz dessen Versehrtheit, mit Cameron umgeht, macht einfach Spaß zu lesen. „Shoulda been a cowboy – Bestimmung“ ist auch mit Momenten versehen, die einen ob ihrer Traurigkeit gehörig zusetzen. Nur um kurz darauf im Leser wieder Hoffnung aufblühen zu lassen.

Dieser 8. Teil der „Rough Riders“-Serie bietet einiges an den unterschiedlichsten Emotionen, denn das Erzählte geht sehr tief und Dinge wie Behinderung, Missbrauch, Liebe, Verlust, Trauer und vieles mehr, werden eingesetzt um den Leser in eine Achterbahnfahrt der Gefühle hinein zu katapultieren. 5 lesenswerte Punkte!

Kurz gefasst: Cams und Dominis Geschichte ist aufwühlende Leseunterhaltung. Einfach schön!

 

 

 

 

[ghostbirdwp-honeypot]