Buch

Löwenmäulchen und Stöckchen

  • 28. Juli 2016

Geneigte Leserinnen und Leser,

bald ist es soweit und wir schlagen unsere Zelte im Gebirge auf! Es heißt für die ganze Familie ( Dieses Mal sind auch Tante, Onkel und Cousine mit bei. ^_^ ) dann wieder: “Auf´e auf´n Berg!” Und alle sind wir froh, dem Hier etwas zu entfliehen, um in luftiger Höhe die Seele baumeln zu lassen. Apropos “Baumeln”; seid ihr schon mal über ein paar Stunden aufwärts bzw. abwärts gegangen? Man hat das Gefühl die Knie würden allmählich von knorpelig zu sülzig mutieren und jeder Schritt den man tätigt, muss an die richtige Stelle gesetzt werden, da man sonst durchaus auf die falsche Stelle tritt. So ein besonderes Erlebnis hatte ich letztes Jahr. *sich über die rechte Schulter streicht*

Wie dem auch sei, etwas das dabei hilft, also ordentlich Tritt zu schaffen, sind Stöcke. Wobei ich diese eigentlich nicht so sehr mag, trotzdem sind es kleine Helferchen. Ein Grund, warum wir uns dieses Jahr welche gekauft haben. Vorher haben wir uns immer welche aus geliehen. Doch nun sind wir stolze Besitzer eigener “Stöckchen”. Ich darf nur nicht vergessen, sie einzupacken! Wo ist übrigens wieder die verdammte “Was mitnehmen in den Wanderurlaub”-Liste hingekommen, wenn ich sie mal brauche … ? 😀

In den letzten Tagen haben wir bereits Touren zusammen gestellt, besser gesagt mein GöGa. Er sucht und findet schöne Wege und legt sie uns zum “Abstimmen” vor. Es sind auch wieder ein paar ziemlich lange und anstrengende mit bei, weshalb ich mich natürlich bereits zum jetzigen Zeitpunkt, nach oben japsen sehe UND höre! *grinst* Egal, wenn ich mich eingelaufen habe, funktioniert das dann mit wesentlich weniger Geräuschbildung.

SilvrettaDer Silvretta Stausee, eines unserer Ziele.

Natürlich nehme ich auch Bücher mit! Eines davon, ist das neue Buch von Eva Lindbergh aka Andrea Gunschera! Ich habe einige Kostproben der Geschichte gelesen und finde, sie ist total witzig geschrieben! Darum habe ich mir “Wie man ein Löwenmäulchen zähmt” auch gegönnt. Humor und lachen ist immer gut! Egal ob im Leben, oder im Lesen …

Wie man ein Löwenmäulchen zähmt: Roman

Seit der Trennung von Marty hat die Münchnerin Julia die Nase voll von Männern und ihren Marotten. Außerdem beschäftigen sie gerade größere Probleme, denn ihre auf nachhaltige Öko-Unternehmen spezialisierte Werbe-Agentur steht kurz vor der Insolvenz. Hinzu kommt, dass ihre Mutter Julia mit peinlichen Verkupplungs-Aktionen nervt und ihr Ex-Freund plötzlich wieder vor der Tür steht.
Als der Zufall Julia einen großen Werbe-Auftrag in die Hände spielt, stürzt sie sich zusammen mit ihrer besten Freundin Edith in die neue Aufgabe. Die Rettung ihrer Agentur scheint zum Greifen nahe. Doch da tritt Erik in Julias Leben. Der attraktive Kreativ-Direktor ist nicht nur eitel wie ein Löwe, sondern entpuppt sich außerdem als Julias größter Konkurrent im Kampf um den Werbe-Deal. Julia geht zum Angriff über … lockerleichte Unterhaltung mit viel Witz und Gefühl! (Quelle Klappentext Knaur)Trenner-RankeDann wären da immer noch die Black Dagger! Hallo, ich habe nachgesehen und fest gestellt, dass ich von “Nachtherz” an, mit den Teilen hinterher hinke! Ach du grüne Neune, kann ich da nur sagen, dass wären dann, Momentchen, diese Vier hier … >·<

Nachtherz: Black Dagger 23 - Roman Königsblut: Black Dagger 24 - Roman Gefangenes Herz: Black Dagger 25 - Roman Entfesseltes Herz: Black Dagger 26 - Roman

Das zusammen ergibt schon so einige Seiten! *lach* Wobei ich fast glaube, dass ich die sicherlich nicht alle schaffe! Mit all dem Wandern und dem Natur genießen? Hachja, habe ich Euch eigentlich schon gesagt, dass ich mich wie Bolle freue, bald nach Tirol zu fahren? :3

Wenn es klappt, schreibe ich zwischendurch eventuell einen kleinen “Erlebnisbericht”. Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, vielleicht fahrt Ihr ja auch in den Urlaub, und lasst an irgendeinem prächtigen Ort, Euere Seelen baumeln. In diesem Sinne,

Euere Ka