Rezensionen Spannendes

Lisa Gibbs — Kirschrot

  • 7. Juli 2016

Kirschrot
Lisa Gibbs

Verlag: Sieben Verlag
ASIN: B01E8Z2T2E
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2016
Genre: Romantic Thrill

 

Klappentext

Abby Hobbs hatte sich ihr Leben und ihre Karriere eigentlich anders vorgestellt. Doch hier ist sie nun, Inhaberin des Hobbs House Cleaning Services, der sich unter anderem auf Tatortreinigung spezialisiert hat. Bei einem ihrer Einsätze stößt sie auf das blutige Werk eines Serienkillers, und auf einen neuen Ermittler aus LA., Detective Nolan. Der ruppige Einzelgänger und Ex-Undercover Bulle hat seine eigenen Regeln und eine dunkle Vergangenheit.
Vom ersten Augenblick an besteht eine intensive Anziehung zwischen Abby und Nolan, der sich beide nicht entziehen können. Als sich Abby der glühenden Leidenschaft ergibt, gerät sie in den tödlichen Fokus des kaltblütigen Mörders.

Quelle: Sieben Verlag

Kirschrot

Kas Bewertung

Abby Hobbs hat ein gesundheitliches Problem! So ist sie mehr oder weniger gezwungen, ihre Karriere, die ihr bei der Polizei vorschwebte, ad acta zu legen. Doch Abby ist nicht der Typ Frau, der sich dadurch entmutigen lässt. Vielmehr packt sie den Stier bei den Hörnern! Sie steigt in die Fußstapfen ihres Großvaters Graham und übernimmt dessen Firma „Hobbs House Cleaning Services“. Der Cleaning Service macht jedoch mehr, als „nur“ Häuser reinigen. Abby reinigt nämlich von nun an Tatorte. Dass der Ort eines Verbrechens nicht gerade klinisch rein ist, versteht sich von selbst! 😉 Steigerungen der, nennen wir es „Verunreinigung“, sind nach oben hin offen. Sie sucht, neben dem Klientel, dass sie von ihrem Großvater übernimmt, auch nach Aufträgen bei ihrer alten Arbeitsstelle – was liegt schließlich näher. So lernt Abby den neuen Ermittler kennen, der aus LA nach Detroit gekommen ist; Detective Nolan.

Nolan hat nicht ohne Grund LA den Rücken zu gekehrt! In seiner Vergangenheit sind Dinge passiert, die ihn zu einem Mann gemacht haben, der um sich eine dicke Mauer gebaut hat. Und wenn man beim Lesen allmählich herausfindet, was alles passiert war, hat man verdammt schwer zu schlucken! Nolan muss Abstand gewinnen und als er sich das erste Mal Abby gegenüber sieht, ist Abstand eigentlich etwas, was er zu ihr nicht halten kann. Er verschafft Abby ihren ersten offiziellen Job im Department. Der Tatort, den Abby zu reinigen hat, bleibt nicht der letzte, denn ein Serienmörder treibt sein Unwesen …

„Kirschrot“ von Lisa Gibbs, ist eine tolle, spannende Geschichte, mit humorigen Einschüben, die es gehörig in sich hat! Schließlich ist es nicht alltäglich, es als Leser mit einer Heldin zu tun zu haben, die dem Beruf des „Cleaners“ nachgeht! Alleine dieser Umstand ist erfrischend anders, ebenso die schön-makabren Szenen, die es mitbringen, einen Ort auf Hochglanz zu polieren, an dem ein grausamer Mord geschah! Und der Serienmörder ist diesbezüglich – so makaber es klingen mag – kein Kind von Traurigkeit!

Abby Hobbs war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist ein offener, ein lieber Mensch und hat in Graham Hobbs einen Großvater, der einfach nur klasse ist! Was zu Abby im Bezug auf Nolan wichtig anzumerken ist, ist die Tatsache, dass sie Nolan mit all seinen Ecken und Kanten nimmt, wie er ist. Nolan trägt ein ziemlich heftiges Päckchen mit sich herum, warum es für den Leser auch klar ist, dass er anfangs verschlossen ist und sich gegenüber Abby erst allmählich öffnet. Dieses Öffnen, wurde von Lisa Gibbs so wunderschön gefühlvoll beschrieben. Zudem knistert es zwischen den beiden gehörig und die Funken springen regelrecht zwischen dem Heldenpaar und mir, der Leserin, hin und her. Die Autorin hat eine herrliche Art, Gefühle in Worte zu fassen. Nolan ist ein Held, den man einfach gern haben muss, ist er doch ein Mann, der mehr Taten, denn Worte sprechen lässt.

Während sich Abby und Nolan einander nähern, mordet der Serienkiller weiter und lässt Nolan und sein Team ordentlich im Dunkeln tappen. Gekonnt unsympathisch war auch die selbstverliebte Staatsanwältin dargestellt, die den Fall mit bearbeitet. Wobei ich mir an dieser Stelle gewünscht hätte, etwas mehr über den „Konflikt“, zu lesen, der unterschwellig zwischen Abby und ihr herrscht! Zudem baut Lisa Gibbs rund um das Dunstfeld des Serienmörders eine Überraschung ein, mit der ich so nicht gerechnet hätte! Bezüglich dem Charakter des Frank und Abbys Vater bleiben Fragen offen, darum hoffe ich sehr, dass es einen zweiten Teil rund um das sympathische Heldenpaar Nolan und Abby geben wird! 4,5 zufriedene Punkte.

Kurz gefasst: „Kirschrot“ von Lisa Gibbs ist ein Romantic Thriller, der einfach erfrischend anders ist!