Historisches Rezensionen

Laura Lee — Lady Truelove und der adlige Schuft

  • 23. Februar 2020

Lady Truelove und der adlige Schuft
Laura Lee

Originaltitel: The Trouble with True Love
Verlag: Cora Verlag
ASIN: B07TDQMN7J
Erscheinungsdatum: 12. Juli 2019
Genre: Historical Romance / Historical Gold Extra 114

Teil einer Serie: Dear Lady Truelove Series
1. The Truth About Love and Dukes / Übersetzung: Ein Duke wird wehrlos vor Verlangen
2. The Trouble with True Love / Übersetzung: Lady Truelove und der adlige Schuft
3. Governess gone Rogue
4: Heiress Gone Wild

Klappentext

Die junge Miss Clara Deverill ist verzweifelt: Solange ihre Schwester auf Reisen ist, muss sie als „Lady Truelove“ deren Ratgeberkolumne in der „Weekly Gazette“ übernehmen. Dabei sind Herzensangelegenheiten ihr doch ein Rätsel, unscheinbar und unerfahren, wie sie ist! Da belauscht sie in einem Teesalon ein Gespräch: Der berüchtigte Viscount of Galbraith erklärt einem Freund, wie er dem Ehejoch entkommen kann. Empört über seinen Rat, schreibt sie darüber eine Kolumne. Sehr zum Ärger des Viscounts, der wütend ins Verlagsgebäude stürmt und Lady Truelove zu sprechen verlangt! Plötzlich findet Clara sich in einem gefährlichen Ränkespiel wieder …

Quelle: Cora Verlag

Laura Lee — Lady Truelove und der adlige Schuft

Kas Bewertung

Laura Lee — Lady Truelove und der adlige Schuft

Bisher hatte Irene Deverill die Leitung des familieneigenen Zeitungsverlages inne. Doch sie ist mit ihrem frisch gebackenen Bräutigam Henry, dem Duke of Torquil auf Hochzeitsreise. So hat sie die Geschicke des Familienunternehmens in die Hände ihrer jüngeren, sehr schüchternen Schwester Clara gelegt, die bisher als Sekretärin für den Verlag gearbeitet hat. Clara weiß ob der Verantwortung die nun auf ihren Schultern liegt und versucht dieser so gut als möglich gerecht zu werden. Nur eines bereitet ihr ordentlich Kopfzerbrechen. Das Schreiben der beim Adel gern gelesenen Kolumne der „Dear Lady Truelove“, die bisher Irene schrieb.

So hofft Miss Clara Deverill auf Inspiration und bekommt diese auf eher ungewöhnlichem Wege. In einem Teehaus belauscht sie zwei Männer, die sich über eine Frau unterhalten. Clara ist empört darüber, was einer der beiden dem anderen der Dame bezüglich rät und gedenkt, dies zum Inhalt einer Lady Truelove-Kolumne zu machen. Was sie nicht weiß ist, dass einer der Gentlemen kein andere als Rex, Viscount of Galbraith und seines Zeichens einer der schlimmsten Schwerenöter ist, die der Ton je hervor gebracht hat. Als sie ihm auf einem Ball begegnet, löst dies eine Kette von Ereignissen aus, die Clara dazu zwingen, sich aus ihrem Schneckenhaus zu trauen!

„Lady Truelove und der adlige Schuft“, der zweite Teil der „Dear Lady Truelove Series“ ist ein weiterer amüsanter Historical aus der Feder von Laura Lee. Bei Clara und Rex hat die Autorin über ein sehr unterschiedliches Protagonistenpaar geschrieben, weswegen sich die Gespräche zwischen ihnen als sehr spritzig gestaltet haben. Knisternd hat die Autorin die Anziehungskraft zwischen Clara und Rex dargestellt und es hat einfach nur Spaß gemacht, dass durch das forsche Auftreten von Rex Clara mehr oder weniger dazu gezwungen wurde ihm Paroli zu bieten und aus sich heraus zu kommen.

Es gab einige Szenen, die ich besonders genossen habe, doch leider kann ich nicht mehr darüber erzählen, ohne zu arg zu spoilern. Doch sie zeigen auf, wie unerwartet selbst ein schüchternes Mauerblümchen agieren kann. Die Wandlung, die Clara dank Rex durchlaufen hat und das mehr in Rex steckt als nur ein Schwerenöter, wurde lesenswert dargestellt. Denn auch Rex, hat genau wie Clara, eine Vergangenheit, die nicht unbedingt rosig war. Ein lesenswerter historischer LiRo!

Kurz gefasst: Wie aus Freundschaft Liebe oder wie sich ein Mauerblümchen und ein Schwerenöter finden.