Historisches Rezensionen

Laura Lee — Ein Duke und sinnlicher Verführer

  • 21. Dezember 2016

Ein Duke und sinnlicher Verführer
Laura Lee

Originaltitel: How to Lose a Duke in Teen Days
Verlag: Cora Verlag
ASIN: B016QB3R0Q
Erscheinungsdatum: 6. November 2016
Genre: Historical

Teil einer Serie: American Heiress In London
1. When the Marquess Met His Match / Ein Marquess und kein Gentleman
2. How to Lose a Duke in Ten Days / Ein Duke und sinnlicher Verführer
3. Catch a Falling Heiress
4. No Mistress of Mine

Klappentext:

Von Heimkehr war nie die Rede! Die unabhängige Edie ist fassungslos, als ihr Gatte Stuart, Duke of Margrave nach fünf Jahren wieder vor ihr steht. Es war ausgemacht, dass er nach der Heirat das Land für immer verlassen würde. Eine typische Zweckehe sollte es sein. Doch jetzt will Stuart einen Erben … und schlägt Edie einen pikanten Handel vor: In zehn Tagen will er es schaffen, seine Duchess zu verführen – oder endgültig gehen. Die freiheitsliebende Edie ist sicher, dem attraktiven Duke leicht zu widerstehen. Aber schon die erste lockende Berührung entfacht ein nie gekanntes Feuer in ihr. Wird diese Leidenschaft ihr zum Verhängnis?

(Quelle: Cora Verlag)

Ein Duke und sinnlicher Verführer (Historical Gold Extra 90)

Kas Bewertung 

Belinda Featherstone ( wir kennen sie aus „Ein Marquess und kein Gentleman“ ) versucht, einen geeigneten Ehemann für Edie zu vermitteln. Was nicht gerade einfach ist, denn die amerikanische Erbin ist groß, rothaarig und hat Sommersprossen. Alles, was die Tochter, eines sehr reichen amerikanischen Geschäftsmann nicht unbedingt aus der Ecke der Mauerblümchen hervorholt. Edie hat Amerika verlassen, um vor einem Skandal zu flüchten, in dem sie die Hauptrolle spielt. Doch dem Leser wird bald klar, welch dunkles Geheimnis sich dahinter tatsächlich verbirgt!

Als sich Edie und Stuart das erste mal auf einem Ball treffen, sprühen zwischen den beiden die Funken, doch Edie würde sich das nicht eingestehen. Alles was sie braucht ist ein Mann samt ausgefeilten Ehevertrag und greift letztendlich – für eine Frau der damaligen Zeit – zu einem gewagten Mittel: Sie macht Stuart einen Heiratsantrag, wobei Geschäftsvorschlag wohl treffender ausgedrückt wäre. Edie bietet dem hochverschuldeten Stuart, dem Duke of Margrave an, seine Schulden zu übernehmen und sich um seine Güter zu kümmern, während er – für immer – das Land verläßt und sich ins Abenteuer stürzen kann! Worauf sich Stuart, nach sehr kurzer Bedenkzeit einlässt und England verläßt. Ist dies doch die Rettung als seiner Träume! Keine Verantwortung und nur Leben, wie er es möchte! Allerdings geschieht in der Ferne etwas schreckliches, das ihn aufrüttelt.

Nach fünf Jahren kehrt Stuart zurück nach England. Nur knapp dem Tode entronnen, erinnert er sich daran, wer und was er eigentlich ist. So reist er nach all dieser Zeit zurück nach England, um seine Frau Edie davon zu überzeugen, dass es wichtig ist, einen Erben zu zeugen. Doch davon, will Edie überhaupt nichts wissen! Sie pocht darauf – wohlgemerkt aus Angst – dass Stuart die Finger von ihr lässt! Doch Stuart, der sich der Anziehungskraft, die Edie auf ihn ausübt wohl bewußt ist, entsinnt einen Plan, um sie vom Gegenteil zu überzeugen.

„Ein Duke und sinnlicher Verführer“ ist eine lesenswerte, berührende Fortsetzung der “American Heiress In London”-Reihe von Laura Lee. Mir waren die beiden Hauptprotagonisten sofort sympathisch. Beide machen im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durch, die von der Autorin glaubwürdig dargestellt wurde. Edie ist ein Mensch, der tief verletzt ist und schon früh große Verantwortung übernehmen musste. Wohin hingegen Stuart eher ein Mann ist, der nur für den Genuss, für das Abenteuer gelebt hat – wobei er durchaus wissenschaftliches Interesse an den Tag legte!

Es macht Spaß zu lesen, wie die amerikanische Erbin Edie mit dem, nennen wir es „Standesdünkel“, der englischen Dienerschaft zu tun hat, was mir nicht nur einmal ein Grinsen entlockte. Wie bereits im ersten Teil der Serie, hat es die Autorin sehr gut verstanden, die Gefühle und das, was die beiden Hauptprotagonisten bewegt, in Worte zu fassen. Kein Wunder also, dass ich in manchen Szenen den Tränen nahe war, da sie so gefühlvoll geschrieben waren. Stuart ist ein sehr einfühlsamer Mann, ohne dabei wie ein Weichei rüber zu kommen.

Das Leid, dass Edie angetan wurde, darauf wird unterschwellig immer eingegangen. Als sich Stuart dessen bewußt wird, was damals tatsächlich mit Edie passierte, ändert das viel in seinem Verhalten ihr gegenüber. Wobei ich mir gewünscht hätte, dass Edie sich, als sie merkte, dass ihm tatsächlich etwas an ihr liegt, ihm gegenüber ein wenig früher geöffnet hätte. Doch das ist Kritik auf hohem Niveau. 5 zufriedene Punkte und sehr gerne mehr aus der “American Heiress In London“-Serie von Laura Lee!

Kurz gefasst: „Ein Duke und sinnlicher Verführer“ ist ein tolles Beispiel für einen intensiven, tiefschürenden und trotzdem mit humorvollen Szenen bestückten Historical!

 

Hinweis: Hier geht es zur Bibliographie-Seite von —> Laura Lee. Dort findet Ihr  weitere Informationen und Rezensionen zum Autor.