Paranormales Rezensionen

Lara Steel — Schwingen der Nacht

  • 20. Januar 2017

Alpha Helix — Schwingen der Nacht
Lara Steel

Originaltitel: —
Verkauft durch:
Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B01N4MOJ5M
Erscheinungsdatum: Januar 2016
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Alpha Helix
1) Brennendes Verlangen ( Juli 2016 )
2) Schwingen der Nacht (Januar 2017)

Klappentext

Hawk Dawson ist schon sein Leben lang auf der Flucht vor den skrupellosen Wissenschaftlern, die ihn einst schufen. Dazu verdammt, ein Leben im Verborgenen zu führen, gibt es für ihn nur einen Fixpunkt auf dieser Welt: Shelley. Sie arbeitet in einem kleinen Diner in Brooklyn und ist die einzige Vertraute, die er in seinem einsamen Leben hat; auch wenn sie trotz allem nicht ahnt, was er wirklich ist.
Als sie jedoch eines Nachts von brutalen Schlägern halbtotgeprügelt wird, erwachen seine bisher unterdrückten Instinkte. Ohne zu zögern tötet er die Männer und nimmt Shelley mit sich. Seine Gefühle für sie zwingen ihn schließlich, seine eigenen Regeln zu brechen. Und so steckt Hawk schon bald in einem Kampf, von dem er nicht weiß, ob er ihn gewinnen kann .

(Quelle: Lara Steel)

Alpha Helix - Schwingen der Nacht

Kas Bewertung

Seitdem Hawks Mutter auf Veranlassung seines Schöpfers ermordet worden ist, ist der Alpha Helix auf der Flucht. Einzig in einem Diner, in dem Shelley arbeitet, findet er Nacht für Nacht so etwas wie Zuflucht und Trost. Doch nie würde er sich Shelley gegenüber offenbaren, denn zu groß ist seine Angst, von ihr zurück gewiesen zu werden. Es kommt allerdings eine Zeit, in der er sich nicht mehr hinter seiner Sonnenbrille und dem „Rucksack“ verstecken kann, denn Shelleys Leben wird bedroht und Hawk muss sich entscheiden …

„Schwingen der Nacht“, der zweite Teil der “Alpha Helix”-Reihe von Lara Steel ist eine gelungene Fortsetzung und schließt an den zweiten Teil an. Dass es ein Wiedersehen mit Revenge und Caleb gibt, die alles daran setzen, um Hawk auf ihre Seite zu ziehen, um ihn so vor dem Zugriff seines Schöpfers zu schützen, gefällt mir! Hawk, ist im Gegensatz zu Caleb, ein eher besonnenerer Typ. Dort wo Caleb zuerst mit dem Schädel durch die Wand will, wägt Hawk ab. Schließlich tragen die beiden unterschiedliches, tierisches Erbgut in sich. Doch auch Hawks Besonnenheit hat Grenzen: Shelley.

Shelley ist eine resolute, mutige Frau mit einem Herz am rechten Fleck, die auf ihre Weise versucht, Hawk zu schützen, und die Arbeit von Revenge, Caleb und dessen Mutter zu unterstützen. Sehr interessant, ist das Auftauchen der „Wölfe“, die ebenfalls dem Labor des Schöpfers entsprungen sind. Einer von ihnen bringt gehörig Potential für die folgende Geschichte, denn „Schwingen der Nacht“ endet mit einem heftigen, neugierig machenden Cliffhanger. Schön fand ich dem Ende zu die „Überraschung“, die die Autorin eingebaut hat. Ich hätte nie vermutet, was genau Shelley und Hawk in diesem Hochsicherheitskontainer erwartet. Die erotischen Szenen zwischen Hawk und Shelley waren ungewöhnlich und geradezu „schwindelerregend“ aufregend 😉 Einen kleinen Kritikpunkt gibt es jedoch: So hätte ich mir gewünscht, dass dem Zwischenmenschlichen, was Hawk und Shelley betrifft, etwas mehr Raum gegeben worden wäre. Trotzdem: Auch der dritte Teil wird wieder MEIN, denn Lara Steel versteht es den Leser zu unterhalten.

Kurz gefasst: „Schwingen der Nacht“ punktet mit einem sympathischen Heldenpaar und interessanten Wendungen.