Blog Kas Tatsachenbericht

Jetzt wird geroart!

  • 18. Februar 2016

Ja geneigte Leserinnen und Leser!

Ihr habt richtig gelesen. Neuerdings werde ich nicht mehr schnurren, oder vor mich hin maunzen, wenn mir etwas Leckeres in Sachen “fiktiver Held” oder “fiktive Heldin” über den Weg läuft! :3 Nein, nein! Ich werde nur noch; ROAR-en! Wer daran Schuld hat?

Nun, dazu muss ich etwas ausholen. Ich habe Euch doch davon erzählt, dass ich gerade wie ein Löwin um ihr Beute kreise. Nur das meine Beute kein Wildtier ist, sondern der bald erscheinende dritte Teil der Nimmerherz-Saga von Erik Kellen. Nun ja, Herr Kellen hat heute den Titel des Buches präsentiert, der da lautet: “Das Blut der Ro’ar”!

Roter Schnee wird fallen (Nimmerherz 1)   Nimmerherz: Der lange Weg des Windes (Nimmerherz 2)

Als ich das las, wurde ich mir dessen so richtig gewahr, dass die Bezeichnung der Ro’ar, in der Wortkonstellation “Das Blut der Ro’ar” so richtig schön auf der Zunge rollt und entsprechend … ähm … am Gaumen kitzelt. Versucht es mal, geneigte Leserinnen und Leser. Lasst den Namen auf Euerer Zunge rollen, Moment, ich mache es vor …

ROAR

Jetzt Ihr! … Fast! … Moment, so geht es noch besser! Versucht es nochmal … das “R” am Anfang langsam kommen lassen und das “R” am Ende schön lange weg rollen lassen! PERFEKT! Na, habe ich zuviel versprochen?!?! Wenn man dann noch die Stimme ein wenig tiefer senkt, hört man sich an, als würde man tatsächlich schnurren … pardont, ich meinte natürlich roaren. Ich mag mich ja nicht selbst beweihräuchern, aber ich klinge dann so ähnlich wie unser Kater Paul! Und Pauli kann das ziemlich gut … *hihi*

Pauli

Das ist übrigens unser Pauli. Hier sitzt er auf meinem Schoß, was er eher selten tut, da er der absolute Freigänger ist und lieber draußen Katzen-Herzen bricht, als mir, der Futterspenderin, etwas vor zu schnurren. Aber wenn er loslegt, dann …. rrroarrrrrrrrrrrrr

In diesem Sinne, Euere roarende

Ka, die manchmal — wie Ihr wisst — ein wenig balla-balla unterwegs ist :3 Trenner-Ranke-ws

Postscriptum: Ich musste Euch das unbedingt erzählen, geneigte Leserinnen und Leser, nicht dass Ihr der Vermutung anheim fallt, Ich hätte nun gänzlich meinen Verstand verloren. Schließlich kann ich nicht einfach mit dem Roaren loslegen, ohne dass Ihr wisst wieso und weshalb … 😀