Rezensionen Spannendes

Jay Crownover – Wilde Hingabe, The Point

  • 25. Mai 2016

Wilde Hingabe
Jay Crownover

Originaltitel: Better When He’s Bold
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3956493041
Erscheinungsdatum: Mai 2016
Genre: Romantic Suspense/New Adult

Teil einer Serie: The Point

Klappentext

Als König der Unterwelt hat Race die Kontrolle über The Point. Damit Gewalt und Verbrechen nicht eskalieren, tut er, was getan werden muss. Er bekommt, was er will – und wen er will. Nur die aufregende Brysen nicht. Seit er ihr das erste Mal begegnet ist, straft sie ihn mit Verachtung. Aber Race setzt alles daran, das zu ändern …
Brysen weiß nicht, wie lange sie noch vorgeben kann, sich nicht zu Race hingezogen zu fühlen. Dieser Mann weckt die wildesten Fantasien in ihr. Allerdings ist in ihrem Leben kein Platz für einen Bad Boy wie ihn! Doch ausgerechnet Race scheint ihr helfen zu können, als Brysen von einem Stalker bedroht wird …

Quelle: Mira Taschenbuch

 

The Point - Wilde Hingabe

Kas Bewertung

Bewertung 05

Brysen kommt aus sehr gutbürgerlichem Hause. Jedoch liegt dieses “gutbürgerlich” schon ein Jahr zurück. Denn in Brysens Familie sind Dinge passiert, die ihre Welt ins bodenlose haben stürzen lassen. Eine Alkohol abhängige, cholerische Mutter, ein desinteressierter Workaholic als Vater, und eine jüngere Schwester, die Brysen um jedes Mittel zu beschützen versucht. Darum ist sie nach dem Familieneklat wieder zu Hause eingezogen, hat sich einen Job als Kellnerin besorgt und versucht nun ihr Bestes, die Familie – zum Wohl ihrer Schwester – mehr schlecht als recht zusammen zu halten. Durch ihre Freundin Dovie ( Wir kennen sie aus “Entfesselte Sehnsucht” ) hat Brysen deren Bruder Race kennen gelernt. Heimlich liebt sie den ungekrönten “König” von The Point, doch das würde sie niemals jemanden eingestehen. Doch dann wird sie von einem Stalker bedroht, der es nicht nur auf ihren Ruf abgesehen hat …

Nach dem Ableben von Nowak, dem einstigen Untergrundboss von The Point, versucht Race sein Möglichstes, das Stadtviertel zusammen zu halten, bevor es gänzlich in Gewalt auseinander fällt. So schließt er sich sogar mit dem undurchsichtigen, geheimnisvollen Clubbesitzer Nassir zusammen. Race ist – trotz dem, was er in den vergangen Jahren getan hat – tief im Inneren, ein wohlerzogener Mensch geblieben. Doch im gleichen Zug tut er alles, um The Point am Laufen – und nicht vor die Hunde gehen – zu lassen. In Brysen findet er einen Menschen, der ihn erdet. Der ihn davor bewahrt, gänzlich zu einem Anderen, abgrundtief Bösen zu werden. Doch der Weg, den die beiden zu beschreiten haben, ist ein sehr harter, schmerzvoller Weg, der den Leser berührt.

„Wilde Hingabe – The Point 2“ von Jay Crownover. weiß wieder zu begeistern, jedoch auf eine leisere, stillere Art, als der vorherige Teil “Entfesselte Sehnsucht”. Es ist eine Geschichte, die man nicht aus der Hand legen kann! Jay Crownover hat mit Brysen und Race ein Heldenpaar geschaffen, dem unendlich viel an den Geschwistern liegt! Für sie ändern sie sogar ihr Leben, nur um selbige in Sicherheit zu wissen. “Wilde Hingabe” ist ein Roman voller Spannung, die einen beim Lesen gehörig mitnimmt. Denn wie es scheint, agiert im Hintergrund nicht nur ein Mensch, der Brysen Übles will, sonder ein Feind, der Race und Nassir aus The Point zu tilgen versucht. Dafür ist ihm – oder ist es eine sie – jedes Mittel recht!

Sehr schön an “Wilde Hingabe” ist auch das Wiedersehen mit Dovie, Bax und natürlich Titus, Bax´ älterem Bruder! Es war, als würde man als Leser zurück in The Point kommen und alle Protagonisten, aus dem vorherigen Band, wieder treffen. Und mit Booker und Karsen ( Sie ist die Schwester von Brysen. ), wurden zwei sehr interessante neue Charaktere in das Geschehen integriert! Ich hoffe, in Zukunft mehr über die beiden und über Nassir lesen zu können! Natürlich freue mich schon auf den dritten Teil “Unbändige Begierde”, in dem man dann von Titus King und Reeve ( Sie hat eine gewichtige Rolle in Dovies und Bax’ Geschichte gespielt! ) die Hauptrollen übernehmen. Zwar kommt “Wilde Hingabe” wie bereits angemerkt, etwas stiller, leiser beim Leser an, nichtsdestotrotz wird man wunderbar unterhalten. 5 lesenswerte Punkte!

Kurz gefasst: “Wilde Hingabe” ist eine lesenswerte Fortsetzung rund um das Stadtviertel “The Point” und man will unweigerlich mehr davon!