Rezensionen Spannendes

Jane Christo — Die Queen von Manhattan

  • 28. Januar 2017

Die Queen von Manhattan
Jane Christo

Originaltitel:
Verlag: Heartbeat Books
ASIN: B01MYCFO3U
Erscheinungsdatum: 25. Januar 2017
Genre: Zeitgenössisch



Teil einer Serie:
1. (2016) Die Prinzessin von New York
2. (2017) Die Queen von Manhattan

Klappentext

Der Russenmafia den Rücken zu kehren, ist nichts für schwache Nerven – davon kann Julin ein Lied singen. Als ihm der Boden zu heiß wird, bringt er Skyler nach Sankt Petersburg, doch dort fangen die Probleme erst an. Skylers Vater hat einen Profikiller auf sie angesetzt. Cesare, Oberboss der italienischen Mafia in Chicago, möchte sie dagegen lebend. Alle wollen ihr Geld zurück und nur Skyler kann es ihnen beschaffen.
Doch sie denkt nicht daran, der Famiglia zu altem Glanz zu verhelfen. Sie will kämpfen. Für ihre Freiheit. Für ihr Leben. Für den Mann, den sie liebt. Gut, dass sie Matteo hat, der ihr mit seinen Männern zur Seite steht. Skyler ahnt jedoch nicht, dass ihr Freund eine eigene Agenda hat und in der kommt Julin nicht vor. Doch Julin heißt nicht umsonst “The Killer”. Und er hat noch nie einen Kampf verloren.

Quelle: Heartbeat Books

Die Queen von Manhattan

Kas Bewertung

Zwischenzeitlich sind Skyler und Julin seit einem Jahr ein Paar. Ein Jahr, in dem sie versuchen, unter dem Radar der italienischen Mafia zu bleiben, die es nach wie vor auf Skyler abgesehen hat! Allem voran ihr verhaßter Vater Silvio Rossi, der sogar Killer auf seine Tochter hetzt. Schließlich trägt sie die Schuld daran, dass die Mafia – allem voran er selbst – erhebliche, finanzielle Verluste einstecken musste. Als die Situation zu heiß wird, beschließt Julin aus Sicherheitsgründen, Skyler nach St. Petersburg in die Villa seines Onkels zu bringen, um so besser für ihren Schutz sorgen zu können. Dabei stellt er ihr seine besten Männer Oleg und Dima zur Verfügung. Als Julin zu einem Treffen muss und die Villa dafür auf unbestimmte Zeit verläßt, bricht eine Katastrophe heran und Skyler befindet sich mittendrin im gewalttätigen Chaos, das ihre Welt in den Grundfesten erschüttert! Sie ist nicht länger sicher und flieht aus St. Petersburg zu ihrem Bruder Matteo, während Julin plötzlich wie vom Erdboden verschwunden ist!

Matteo, der Stiefbruder von Skyler, hat sich, seit er Skyler und seinen Ziehvater vor Jahren verlassen hat, einem Outlaw MC angeschlossen. Er ist überhaupt nicht damit zufrieden, dass Skyler und Julin immer noch ein Paar sind. Viel lieber wäre er der Mann an ihrer Seite. Denn er hegt alles andere als brüderliche Gefühle für sie. Trotzdem erklärt er sich bereit, Skyler – zusammen mit seinen Jungs – dabei zu helfen, Julin ausfindig zu machen. Außerdem hat Matteo etwas getan, womit wohl keiner gerechnet hat: Er hat Skylers beste Feundin Claire, aus einer lebensgefährlichen Situation gerettet und sie bei sich zu Hause einquartiert. Was nicht nur Claire und Skyler sehr überrascht hat, sondern ihn selbst wohl am meisten! Zudem gestaltet sich die Suche nach Julin als extrem explosiv.

Puhhhh! „Die Queen von Manhattan“ ist eine aufregende, an den Nerven zerrende Story, aus der spannungsgeladenen Feder von Jane Christo! Einmal mit dem Buch angefangen, möchte man es nicht mehr aus den Händen legen. Skyler ist ein Charakter, den man einfach gerne haben muss. Im Laufe der Geschichte, macht sie eine tiefgreifende Entwicklung mit, da sie sich ihren Gefühlen stellt, die sich in vielen Jahren angestaut haben. Doch nicht nur das, man spürt, wie sehr es an ihr zehrt, dass sie Julin nicht findet, dass sie nicht weiß, ob er noch lebt. Das treibt Skyler schier in die Verzweiflung. Dies alles, hat die Autorin sehr gefühlvoll und intensiv dargestellt. Und die Liebe! Ohja, die Liebe, die Julin zu Skyler empfindet ist wunderschön in Szene gesetzt, so richtig schön zum Dahinschmelzen.

Matteo ist ein wirklich harter Brocken. Doch er muss feststellen, dass es auf die harte Tour nicht immer läuft. Vor allem dann, wenn der Gegenüber Claire heißt und einen eigenen Willen hat. Es kommt zwischen den beiden zu knisternd erotischen Szenen — wie auch bei Skyler und Julin :3 – die das Geschehen zusätzlich anheizen. Claire scheint jedoch das Unglück anzuziehen, denn auf einmal, steckt sie mittendrin im Hexenkessel! Doch sie wird sich bewußt, was wahre Freundschaft wirklich heißt. Claire ist mir während des Lesens immer mehr ans Herz gewachsen, auch wenn sie etwas getan hat, bei dem ich mir dacht: „Frau! Mach das nicht!“ 😀 Aber hey, so ist Clair, Skylers beste Freundin eben.

Was mir noch gefallen hat, war, dass Oliver, der Hacker, mit dem Skyler zusammen arbeitet, intensiver mit von der Partie war. Zusätzlich lernt man jemanden aus Skylers Vergangenheit kennen, der eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Wer das ist, davon erzähle ich allerdings nicht. Eine total tolle Figur, macht einer von Julins Geschäftsführern und Freund, der sich ebenfalls auf die Suche nach Julin gemacht hat. Holla! Ein sehr vielversprechender Charakter. Überhaupt, haben Julins Freunde gehörig Heldenpotential. 😉 Wer weiß, vielleicht haben wir Leser ja Glück und bekommen mehr von den Jungs. Jedenfalls war „Die Queen von Manhattan“ eine Lesereise wert! Gerne vergebe ich 5 satte Punkte.

Kurz gefasst: „Die Queen von Manhattan“ ist ein kraftvolles, aufregendes, spannungsvolles Buch, bei dem Gefühle, Liebe und Freundschaft eine große Rolle spielen.

Mehr Informationen zu Jane Christo, findet Ihr auf der Bibliographie-Seite der Autorin, im —> Archiv von Happy End Bücher.