Erotisches Rezensionen

Inka Loreen Minden — Stranded

  • 10. März 2017

Stranded
Inka Loreen Minden

Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
ASIN: B01MSPGGCQ
Erscheinungsdatum: 7. Februar 2017
Genre: Erotik

Teil einer Trilogie: Hot Heros
1. (Januar 2017) Burning
2. (Februar 2017) Stranded
3. (März 2017) Captured

Klappentext

Jayden Grant ist Pilot, Survival-Trainer und der attraktivste Fremdenführer im thailändischen Urlaubsparadies. Obwohl er unnahbar erscheint, ist Reiseleiterin Ranja seit ihrem ersten Arbeitstag fasziniert von ihm. Nach einem heißen “Ausrutscher” macht Jay ihr allerdings klar, dass er kein Interesse an einer festen Beziehung hat. Seitdem ist er noch verschlossener und meidet jeden Kontakt zu Ranja. Sie ist am Boden zerstört, lässt sich jedoch nichts anmerken. Als sie ihren Bruder besuchen möchte, bietet Jay ihr überraschenderweise an, sie hinzufliegen. Doch während des Fluges versagt die Elektronik des Leichtflugzeuges und sie müssen auf einer unbewohnten Insel notlanden. Nun sind sie nicht nur ihrer Anziehungskraft, sondern auch den Gefahren der Natur ausgesetzt. Während Jay Ranja beschützt, hofft sie ihm dabei helfen zu können, seine inneren Dämonen zu besiegen, die ihn seit vielen Jahren quälen. Aber Jay ist fest entschlossen, ihr niemals zu sagen, was er getan hat …

Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Hot Heroes: Stranded

Kas Bewertung

Ranja arbeitet seit einiger Zeit als Reiseleiterin in Thailand. Zu gerne würde sie ihren Arbeitskollegen Jayden Grant, der als Survival-Trainer und Pilot angestellt ist, näher kennen lernen, denn dieser übt eine immense Anziehungskraft auf Ranja aus. Allerdings hält Jayden sich nicht umsonst von ihr fern, denn er hütet ein sehr düsteres Geheimnis, das seine Seele schwer belastet. Doch Inka Loreen Minden, wäre nicht Inka Loreen Minden, wenn es nicht trotzdem – oder gerade deswegen – ordentlich zwischen den beiden Protagonisten „funken“ würde!

„Stranded“, der zweite Teil der „Hot Heros“-Trilogie wartet mit einem Helden auf, der in der Vergangenheit einiges erlebt hat. Etwas, das ihn daran hindert, größere Nähe zu Ranja aufzubauen. Doch Ranja weiß was sie will, nämlich Jayden und setzt alles daran, ihn für sich zu gewinnen. Dabei kommt es ihr „gelegen“, dass sie auf einer kleinen Insel notlanden müssen, als Jayden sie mit seinem Flugzeug zu ihrem Bruder bringen will. Stück für Stück deckt Inka Loreen Minden für den Leser die dramatische und sehr traurige Vergangenheit von Jayden auf. Man leidet mit ihm und nimmt es Jayden ab, warum er seit dem, was vor Jahren geschah, keine emotionale Nähe mehr zulassen konnte.

Ranja gibt nicht auf und versucht den Mann Stück für Stück aus seinem selbst gewählten, mit Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen voll gepacktem Schneckenhaus hervor zu holen. Minden-like, sind die eingestreuten erotischen Szenen gefühlvoll und knisternd in Szene gesetzt worden. Von mir gibt es 5 Punkte für diese stellenweise sehr dramatische Geschichte.

Kurz gefasst: „Stranded“ ist eine prickelnde Novelle, die dem Leser kurzweilige Lesestunden beschert.