Blog Kas Tatsachenbericht

Infernales Kribbeln

  • 29. Juli 2019

Geneigte Leserinnen und Leser,

kennt Ihr das, Ihr hegt während des Lesens eine Vermutung über den Verbleib eines fiktiven Charakters und diese Vermutung bauscht sich zu einem infernalen Kribbeln auf, weil Ihr laufend darauf wartet ob sich die Vermutung bewahrheitet oder sich mit einem lauten „PLOP“ ins Nichts verflüchtigt. Hach, ich liiiiiiiebe dieses Kribbeln … dieses Drama, Baby, Drama! Dieses: Ist es nun so oder nicht? Diesen dadurch erzeugten Spannungsaufbau, dem auf der letzten Seite mit einem Schlag ein Ende gesetzt wird und ihr denkt: „Verficxxx Scheiße! Was nun, das Buch ist zu Ende!? Ein Cliffhanger geboren, der die Größe des Mariannengrabens hat und ich, der arme Leser muss warten, bis Autorchen mit dem nächsten Teil an die Öffentlichkeit geht!“
Hach, ich liiiiibe solche Geschichten, falls ich es noch nicht gesagt haben sollte! 😀

Hektor offensichtlich auch, er hat sich nämlich, als ich das Buch las, eine Monsterpackung buttrig-salzige Popcorn gegönnt, während er mich und meine Reaktionen auf die Geschichte stetig beobachtet hat. Allmählich glaube ich er saugt die Energie auf, die ich beim Lesen abgebe … *grübelt* Ich sollte mal ein erstes Wort mit ihm reden.

In diesem Sinne,

Ka