Blog Kas Tatsachenbericht

Ich weiß, ich schwächle extrem, was den Blog betrifft

  • 3. Dezember 2022

Geneigte Lesende,

manchmal ist Veränderung die einzige Konstante im Leben und das wird bei mir seit Wochen gehörig groß geschrieben. Eigentlich hört es sich ganz easy an; klein Ka geht mal los, macht neben dem Job noch eine Ausbildung, alles easy peasy. Doch so easy peasy ist es dann doch nicht. Es gilt neben Job in der Schule, neben meiner grafischen Arbeit (die dem HImmel sei´s gedankt, gepriesen und geschi…) gerade nur sporadisch aufläuft, dem Liebsten, den Kindern (auch wenn sie fast erwachsen bzw. erwachsen sind), neben dem Praktikum, welches ich für die Ausbildung zusätzlich vorweisen muss, und allem, was rund ums Haus anfällt, dem Haushalt, der Katze, den Hühnern gegenüber „gerecht“ zu werden. Zeit um zu lesen, muss ich mir gerade stehlen, so dass ich für ein Buch, das ich normalerweise innerhalb von ein zwei Tagen genossen habe, mindestens – MINDESTENS – eine Woche brauche!

Soll ich ganz ganz ehrlich sein: Ich brauche die Zeit des Lesens zum Runterkommen. Ich brauche Bücher gerade viel dringender als das Schreiben im Blog. Sie holen mich mächtig ab, wenn ich mal wieder vor lauter Lernerei (stecke gerade in der Klausurenphase) nicht weiß, wie ich meine Gedanken zum Stillstand bringen soll. Unlängst habe ich im Bett gelernt. Als ich damit fertig war legte ich meinen Kindle neben mich. Bevor ich lesen würde, wollte ich das Gelernte nochmal gedanklich Revue passieren lassen. Über dieses Revue passieren lassen hinweg, bin ich eingeschlafen. Um halb drei Uhr früh, wachte ich plötzlich auf, immer noch auf der selben Position liegend, neben meinem Kindle, die Brille hatte ich natürlich auch noch auf der Nase. An Schlaf war leider nicht mehr zu denken …

So sieht es gerade aus und wird wohl noch ein Weilchen so weiter gehen.

Trotzdem Euch da draußen eine wunderschöne Vor-Weihnachtszeit, genießt das Zusammensein mit Euren Herzensmenschen, denn jeder Augenblick ist wichtig …

Bis später,

Ka