Paranormales Rezensionen

Hope Hart — Nimm mich, Alien-Krieger

  • 9. April 2022

Nimm mich, Alien-Krieger
Hope Hart

Originaltitel: Taken by the Alien Warrior
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.

ASIN:  B08YRMMDXY
Erscheinungsdatum: 16. April 2021
Genre: Science Fiction-Romance

Teil einer Serie: Warriors of Argon – Übersetzung: Die Krieger von Argon— Reihenfolge der Titel Teile siehe unterhalb der Rezension!

Klappentext

Die Aliens, die mich entführt haben, haben einen Fehler gemacht.
Auf Gule – einem Planeten, wo die Hoffnung stirbt – haben uns die Grivath verkauft.
Die Frauen, die mit mir zusammen eingesperrt sind, sind sehr gefragt und sehen alle wie Models aus. Ich? Ich bin einen Meter sechzig groß, schüchtern, kurvig und eine Kindergärtnerin. Vielleicht wollten sie eigentlich meine Schwester, die Schönheitskönigin, mitnehmen?
Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, ist unser Schiff abgestürzt, und einige der Frauen sind verschollen. Habe ich erwähnt, dass die Einheimischen uns essen wollen? Hier kommen die großen, unglaublich muskelbepackten Alien-Krieger ins Spiel, die uns gerettet haben. Die Situation hat sich verbessert, außer dass einer von ihnen mich beäugt, als wäre ich ein Leckerbissen, und zwar nicht auf kannibalische Art und Weise – ihr wisst schon, was ich meine.
Terex ist stark, wild und herrisch und scheint nicht zu verstehen, dass ich nicht bei ihm bleiben und sein Kuschelhäschen sein kann. Ich bin mir nicht ganz sicher, warum er nicht einer der anderen Frauen hinterherjagt, wo mich doch alle Männer, die ich bisher getroffen habe, übersehen haben. Aber nicht Terex. Wenn er mich anblickt, scheint er nicht die pummelige, unbeholfene Ellie zu sehen. Und anstatt wegzuschauen, lodert das Feuer in seinen Augen heller. Jetzt muss ich ihn nur noch davon überzeugen, mir zu helfen, die anderen Frauen zu finden und dann irgendwie zur Erde zurückkommen. Sollte ein Kinderspiel sein… oder?

Quelle: Hope Hart
Hope Hart — Nimm mich, Alien-Krieger

 

Kas Bewertung

Hope Hart — Nimm mich, Alien-Krieger

Vorweg, der Titel „Nimm mich, Alien-Krieger“ suggeriert, dass es nur um das eine in der Geschichte geht, nämlich Sex. Dem ist nicht so, es ist einiges mehr geboten!

Zusammen mit weiteren Frauen wird die Kindergärtnerin Ellie, sozusagen aus dem Schlafzimmer heraus, von Aliens entführt. Als würde das nicht reichen, werden sie auf dem Planeten Gule weiter verkauft. Doch bereits auf dem Weg zum Raumschiff der Käufer, sehen sie sich mit einem schrottreifen Raumschiff konfrontiert, welches genau das hält, was es optisch verspricht: es stürzt ab. Zum Glück werden sie nach dem Absturz gerettet. Doch die vermeintlichen Retter, sollen sich als eine Art „Kannibalen“ entpuppen. Nur gut, dass plötzlich Braxianer auftauchen, ein archaisches Kriegervolk mit Frauenmangel.

Bereits als Terex Ellies Stimme zum ersten mal hört, ist er von deren Sanftheit angetan. Als er zur Stimme dann die Frau sieht, ist es um den braxianischen Krieger und rechte Hand des Königs, geschehen. Sie ist die Eine für ihn. Doch Ellie, vollgepackt mit Komplexen, die ihr von ihrer herzlosen Mutter und Schwester – beide ehemalige Schönheitsköniginnen – eingetrichtert wurden, glaubt nicht recht daran, dass sie etwas an sich haben könnte, was einen umwerfenden Kerl wie Terex anspricht. Weit gefehlt.

Ich fand etwas schwer in die Geschichte hinein, weil sich der Anfang holprig gestaltet hat. Doch sobald die Braxianer auf der Bildfläche erschienen, hat mir „Nimm mich, Alien-Krieger“ gefallen, mal abgesehen vom Titel! Auch bin ich über den ein- oder anderen kleinen Logik-Fehler gestolpert, mitunter dachte ich, ob es an der Übersetzung liegen könnte. Was ich mir zudem gewünscht hätte, wäre eine etwas genauere optische Beschreibung der braxianischen Krieger, als auch der braxianischen Frauen, denn deren Gattung soll um einiges größer sein als die der Menschen.

Zu den Protagonisten: Ellie ist eine sympathische Frau, die es in der Vergangenheit sehr schwer gehabt hat, was Hope Hart in einigen Passagen erzählt. Doch sie muss lernen, für sich und das, was sie möchte einzustehen, auch was Terex betrifft. Terex ist bei den Frauen seines Volkes sehr begehrt, doch erst in Ellie findet er die Frau mit der er sein Leben verbringen möchte. Doch sie ist nicht so leicht zu überzeugen, ihm voll und ganz zu vertrauen, was zu Spannungen führt.

Nebencharaktere wie Rakiz, der König von Terex’ Stamm, oder Nevada, eine Marinesoldatin, die mit dem Beschützer-Instinkt der Braxianer Frauen gegenüber null anfangen kann, hat mich sehr unterhalten! Es flogen die verbalen Fetzen zwischen den beiden! Ich mag so was. Ein Grund, warum ich mir den zweiten Teil „Kämpfe um mich, Alien-Krieger“ gleich gekauft habe.

Kurz gefasst: Abgesehen von den Kritikpunkten, war der erste Teil der „Die Krieger von Agron“-Reihe von Hope Hart, kurzweilig geschrieben und wartete mit angenehmen Protagonisten und interessanten Nebencharakteren auf.

 

Hope Hart — Nimm mich, Alien-Krieger

 

Reihenfolge:

1) Taken by the Alien Warrrior – Übersetzung: Nimm mich, Alien-Krieger
2) Claimed by the Alien Warrior – Übersetzung: Kämpfe um mich, Alien-Krieger
3) Saved by the Alien Warrior – Übersetzung: Rette mich, Alien-Krieger
4) Seduced by the Alien Warrior – Übersetzung: Verführe mich, Alien-Krieger
5) Protected by the Alien Warrior – Übersetzung: Beschütze mich, Alien-Krieger
6) Captured by the Alien Warrrior – Übersetzung: Lass mich gehen, Alien-Krieger
7) Rescured by the Alien Warrrior – Übersetzung: Befreie mich, Alien-Krieger
8) Enticed by the Alien Warrrior – Übersetzung: Vertraue mir nicht, Alien-Krieger
9) Conquered by the Alien Warrrior – Übersetzung: Erobere mich, Alien-Krieger