Fiktive Charaktere

[HeldenSalon] Jess und Usher

  • 20. Januar 2014

Jess

Jess (© CreationWarrior)

Geneigte Leserinnen und Leser,

es ist mal wieder soweit. Der HeldenSalon öffnet seine Türen, für ein weiteres männliches Heldenpaar. Einer der Helden ist eindeutig dem männlichen Geschlecht zugeneigt, während der andere, nun … nennen wir es … flexibel ist! ^^  Ui, es klopft … *Ka hastet zur Tür und macht sie schwungvoll auf. Vor Ihr türmen sich Usher und Jess auf und sie platzt heraus.* Mensch Jess, Du bist ja auch nicht gerade klein geraten. Schön, Dich mal leibhaftig zu sehen. *Lächelt Jess an.* Kommt rein Ihr zwei, schön, dass Ihr es einrichten konntet heute hier bei uns zu sein. *Ka schüttelt Jess und Usher die Hand und deutet aufs Sofa, während sie sich auf den gegenüber stehenden Sessel setzt.* Nehmt doch bitte Platz und bedient Euch, der Tisch ist gedeckt. Ich hoffe es ist auch etwas für Euren Gaumen dabei. *Ka zieht die Schuhe aus und zieht ihre Beine unter ihren Po.*

Usher: Vielen Dank, dass wir bei dir sein dürfen. Du hast dich ja schnell auf deinen Sessel verkrümelt, bevor ich dich richtig durchknautschen konnte, aber ganz entkommst du mir nicht. *Beugt sich schmunzelnd zu ihr herunter und gibt ihr einen Kuss auf die Wange. Ka drückt sich daraufhin verlegen tiefer in ihren Sessel.* Ich kenne diese heiligen Hallen ja schon, aber heute habe ich meinen Lovey mitgebracht. Wir haben uns extra für dich in ein bisschen Leder geschmissen.

Jess: Hi. Wie du siehst, habe ich mich ordentlich angezogen und mein Pölterchen zuhause gelassen. 

Dein Pölterchen? *Grinst.* Ach, jetzt verstehe ich Jess! Du meinst den himmelblauen Pyjama, von dem Sydney Stafford bei uns drüben im Blog erzählt hat. Um ehrlich zu sein, ich hatte ihn eben kurz im Kopf, als ich Dich erblickt hatte. Aber hey, um forsch voran zu schreiten: Dein Anblick hat mich dieses Bild schnell wieder vergessen lassen. *Räuspert sich und läuft zartrosa an.*

Usher: Ich habe Jess noch nie in so einem geschmacklosen Teil gesehen und wenn, dann hätte ich es schnell korrigiert. ^^

Och, wenn er den Pyjama mit mir teilen würde, hätte er ihn ruhig tragen dürfen. *Ka schlägt sich mit der rechten Hand auf den Mund.* … ähm entschuldige Jess. Ich weiß nicht, was eben in mich gefahren ist. Es ist normalerweise nicht meine Art so … so … verzeih! *Wendet sich nun feuerrot gefärbt an Usher und schluckt vernehmlich bevor sie fortfährt.* Usher, wie Deine Fans auf Deiner fb-Seite lesen konnten, gibt es bald, ich zitiere: “kurzen, heißen und ganz direkten” Nachschub. Kannst Du uns diese drei Begriffe etwas genauer erläutern?

Usher: Ja, natürlich. *Schmunzelt.* Es geht im Grunde darum, dass es ein paar spannende Themen gibt, die in den Usher-Romanen nicht ausreichend Raum finden. Obwohl vielfach behauptet wird, es würde sehr viel um Erotik gehen, ist immer noch eine Menge Story dabei. Die Handlung wird immer wichtiger, weil sie im zweiten Buch richtig Fahrt aufnimmt.
In „Bissig!“ haben wir bereits durchblicken lassen, dass Jess und ich ungewöhnliche Spiele mögen. Diese kleinen Fetische finden nun Ausdruck in der Reihe „Love & Passion“. In den Kurzgeschichten geht es um Ausflüge in unsere erotischen Fantasien. Wir nehmen euch also mit in ein Abenteuer, das euch aus Jess’ oder meiner Sicht erzählt wird. Kurz, heiß und direkt.

trenner-spirale

Und weil wir schon bei “kurz, heiß und ganz direkt” sind  Jess, kannst Du uns ein wenig zur Geschichte erzählen, Anfang Februar erscheinen wird?

Jess: *Errötet leicht.* Usher verführt mich zu einem Priester-Spiel und macht mich sogar zum Einbrecher. Verrückter Kerl! *Knufft Usher.* Der vermeintliche Gemeindepfarrer überrascht uns, als wir gerade angefangen haben. Er ruft zum Glück nicht die Polizei, das rettet uns den Arsch. Dann ist er plötzlich weg …

Usher: *Lacht.* Das hört sich jetzt so an, als hätte es ein Verhör gegeben … Aber es wird verdammt wenig gesprochen.

Verdammt wenig gesprochen? Ach soooo!!! Verdammt wenig gesprochen!!! Jetzt bin ich doch glatt wieder auf der Leitung gestanden. *Lächelt die beiden an.* Habe ich es richtig interpretiert Usher, dass die Kurzgeschichte “Love & Passion 1 – Sündige Versuchung” aus Deiner Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben ist? Wie fühlt es sich für Dich an, so zu schreiben?

Usher: Ja, das ist richtig. Endlich komme ich mal direkt zu Wort, wo ich doch laut Nicole so ein vorlauter Kerl bin.*grinst breit* Bei dieser Story schildere ich meine Eindrücke ganz direkt und ohne Umwege. Es fällt schon beim Schreiben auf, dass dabei die Distanz wegfällt, die es sonst in der dritten Person zwangsläufig gibt. Ich erlebe diese Dinge gemeinsam mit meiner Leserin oder meinem Leser. Das verursacht Herzklopfen, das gebe ich ehrlich zu. Wow! *Nimmt Jess’ Hand.*

Auch in den Romanen wird viel aus meiner Sicht erzählt, aber es kommt nicht ohne Umwege von mir. Außerdem ist die Handlung vielschichtig aufgebaut und wird aus wechselnden Perspektiven erzählt. Es ist immer die Person federführend, aus deren Blickwinkel die Szene am besten dargestellt wird.

Aus genau diesem Grund werden auch die Fetisch-Geschichten von „Love & Passion“ nicht nur von mir erzählt. Schon bei der nächsten Story wird wahrscheinlich Jess zu Wort kommen, es ist nur noch nicht ganz sicher. Unsere Fantasien sind natürlich für uns beide spannend, aber sie werden nur aus einer Richtung erzählt … du bist also unterwürfig oder dominant, wenn du es miterlebst, denn darum dreht sich der Kitzel im Unterbauch. *Grinst Jess schelmisch an.*

 Bissig!

Steht “Sündige Versuchung” in Zusammenhang zu “Bissig” oder zu “Usher Grey – Jäger im Zeichen der Lust”, oder kann diese Novelle als “Stand Alone” gelesen werden?

 Jess: Jepp. *Guckt irritiert.* Ach so, soll ich jetzt das Raum-Zeit Kontinuum aufklären oder was? *Lacht.* Okay, es ist eine eigenständige Geschichte, fügt sich aber chronologisch in die Usher- und Bissig-Stories ein.

Usher: Da sich eine Art Hintergrundgeschichte durch alle Bücher zieht, macht es Sinn, sie in der Reihenfolge des Erscheinens zu lesen. Das gilt nur nicht für den „Feuerteufel“, der nach dem ersten Roman herausgekommen ist, zeitlich aber davor spielt. Man kann „Love & Passion“ allerdings auch einzeln lesen.

Gut zu wissen, vor allem für potentielle Quereinsteiger! Usher, Du hast auf facebook die Bombe hochgehen lassen, dass ein Druide, wohlgemerkt ein optisch sehr ansprechender Charakter *Ka bekommt bei diesem schönen Gedanken glasige Augen.*, einen Part in Deiner neuen Geschichte spielt. Könnt Ihr uns ein wenig über diesen geheimnisvollen Mann erzählen?  *Ka spitzt neugierig die Ohren und knabbert aufgeregt an ihrer Unterlippe, denn das, was sie bisher von besagtem Druiden gesehen hat, gefällt ihr ausnehmend gut.*

Usher: *Nickt und bekommt leuchtende Augen.* Es handelt sich um Eldred Rabenschwinge, der normalerweise im Mittelalter lebt. Er ist Druide und kann anscheinend mittels Ritualen durch die Zeit reisen. Ich habe ihn bisher nur von der wirklich heißen Seite kennengelernt, darum würde ich das Wort gern an Jess weitergeben, denn er weiß mehr über Eldred.

Jess: Poah, das ist wirklich ein heißes Schnittchen mit einem ungewöhnlich gut ausgeprägtem Tast- und Geruchssinn.
Obwohl er aus dem Mittelalter kommt, ist er übertrieben reinlich und sieht Menschen, die sich nicht waschen und sich in seiner Gegenwart aufhalten, als persönliche Beleidigung an. Er ist ein bisschen eigen, wenn nicht gar schrullig. Oh, und sein Gelübde … es schwächt angeblich seine Visionen, wenn er Sex hat.

Heiliges Kanonenrohr! Sex schwächt angeblich seine Visionen? Der arme Kerl! Das ist natürlich ….. *Ka verfällt kurz ins Grübeln und fährt fort.* Ich vermute ganz stark, dass “Love & Passion 1 – Sündige Versuchung” unter das Genre para-erotische Gay-Romance fällt, oder? *Wendet sich lächelnd an Jess.*

Jess: Was, ich schon wieder? 

Ka: Natürlich! Ich muss Dich schließlich verstärkt löchern, weil Du ja noch nie hier bei uns warst. *Grinst Jess  an und zieht die Augenbrauen etwas nach oben.* Und? Fällt es unter para-erotische Gay-Romance?

Jess:  Jaja. Alles. *Grinst.*

Nun eine sehr persönlich Frage, Jess: Wie gehst Du damit um, dass Usher seine … hm… Zuneigung nicht nur auf Dich beschränkt?

Jess: Diese Frage ist ein bisschen zu persönlich und gehört nicht in die Öffentlichkeit. *Schluckt und errötet erneut.* Sorry.

 Usher Grey - Love & Passion 2: Chefsache

*Ka blickt verständnisvoll zu Jess.*Weiß Du was Jess, wenn mir so eine Frage gestellt worden wäre, hätte ich wahrscheinlich genau das selbe gesagt, aber einen Versuch war es wert. *Zwinkert Jess zu.* Nichtsdestotrotz, es war schön, Euch hier zu haben. Ich wünsche Euch weiterhin tolle Abenteuer, damit aus “Love & Passion 1″ ein Love & Passion 2” wird und !!NATÜRLICH!! ein “Usher Grey – Jäger im Zeichen der Lust 2”! *Ka steht auf und tappst ohne Schuhe mit den beiden zur SalonTüre. Sie wendet sich zu Jess und Usher.* “Wie kommst Ihr nach Hause? Holt Euch Simeon ab? Beim letzten mal als Usher hier war, war er plötzlich so schnell verschwunden, dass ich kaum bis drei zählen konnte. *Lächelt über das ganze Gesicht.*

Usher: Wir sind mit Nicoles Auto hier. Ist zwar nicht direkt eine Schleuder, aber wir gucken uns hier noch ein bisschen was von der Umgebung an. Simeon holt uns später ab. Vielen Dank für deine Einladung, es hat mal wieder großen Spaß gemacht und deine Leckereien sind wirklich der Hammer. Wenn ich dir den Teller demnächst vorbeibringen darf, nehme ich uns etwas mit, da wir viel zu wenig Zeit zum Naschen hatten. Ich bin doch das Krümelmonster.

Weiß ich doch … Natürlich, nimm Dir mit, was Du möchtest!

Jess: Also, ich würde es begrüßen, wenn Usher nicht so einen rasanten Fahrstil hätte. Wusch – Museum oh, dran vorbei. Wuuusch – da, der Stadtpark. Das ist eher blurry sight als sightseeing. *Grinst.* Er hat es eilig, nach Hause zu kommen. Gestärkt für die nächste Runde hat er sich ja gerade ausgiebig mit deinen Keksen. Ich muss aufpassen, dass er kein Fett ansetzt. Vielen Dank für die Einladung, Ma‘am. 

Gerne Jess. *Streckt sich und gibt den Kuss, den sie von Usher auf die Wange bekommen hat, an Jess zurück.* Freut mich, dass Du mit dabei warst!

Usher: Dann wusche ich uns mal wieder heim. Ich grüße den Feuerbengel von dir, da freut er sich. Das bleibt natürlich unter uns. *Zwinkert und knuddelt Ka.*

*Ka löst sich von Usher und öffnet die Salontüre.* Ja, grüße ihn von mir und sag´ Simeon bitte, er soll sich nicht immer so rar machen. 😉
Usher Grey - Sündige Versuchung (Usher Grey - Love & Passion 1)