Buch Fiktive Charaktere

[HeldenSalon] Kyrian

  • 26. Mai 2013

 

 

 

 

Geneigte Leserinnen und Leser,

sitzt Ihr auch alle bequem? Ich hoffe doch, denn heute möchten wir Euch einen Helden präsentieren, dessen Gattung mich seit meiner Jugend begeistert. Es ist, ihr werdet es nicht glauben, ein Gargoyle. Okay, die eine Hälfte seines Seins! ^_^ Eben ist er aus “Dunkle Träume – Wächterschwingen 2” von *klick* Inka Loreen Minden entsprungen, um es sich auf meinem Sofa gemütlich zu machen.

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie gespannt ich bin. Der Kerl ist echt groß. Er hat auch noch schwarze Haare und solch blaue Augen, hinter denen sich Azurblau verstecken kann *Japst*

Dunkle Träume: Wächterschwingen 2

Herzlich Willkommen Kyrian … *Heiliges Kanonenrohr, er hat seine Flügel ausgefahren und hat kein Hemd an. Er hat kein Hemd an????? Augen raus kullern*. Möchtest Du Dich nicht – geht das überhaupt mit diesen genialen Flügel – setzten? *Schnappatmung unterdrücke*

*Setzt sich elegant und grinst verwegen.* Flügel??? Mein schwarz gefiederter … *räuspert sich* … Freund hat Flügel. Das ist das flauschige Zeug mit den Federn drauf (Anm. der Autorin: Zwischen Kyr und Ash gibt es immer noch gewisse Spannungen, die sich in rivalisierendem Verhalten zeigen. Zum Beispiel stürzen sich die beiden regelmäßig vom Hochhaus und testen aus, wer zuletzt »die Bremse zieht«. Männer eben ;-). Ich habe Schwingen. Leder ist das Material, das echte Kerle bevorzugen.
 

*Was von: “Oha, wenn er kein echter Kerl ist, wer dann!?!?”, murmelt.*
Halte mich jetzt bitte nicht für unhöflich, aber wann habe ich schon mal die Gelegenheit, dass ein Mann neben mir sitzt, der zur Hälfte ein Gargoyle ist. Würdest Du es mir gestatten, über Deine Hörner … ups, das meinte ich natürlich nicht, ich weiß dass die Hörner eher zu den erogenen Zonen Eurer Gattung gehören. Das war – bitte entschuldige – eindeutig ein Versprecher! *Läuft feuerrot an.* Ich meinte natürlich, ob ich Deine Schwingen berühren darf … *Luft anhält vor Spannung*

Ich habe schon bemerkt, dass du sie die ganze Zeit anstarrst. Es muss für dich befremdlich sein, zum ersten Mal einen Goyle zu sehen. Natürlich darfst du mal zupacken.

Ich darf wirklich? Kyrian, Du weißt gar nicht, dass Du mir damit einen sehnlichen Wunsch erfüllst. *Ka streift vorsichtig mit den Fingerspitzen über Kyrians Schwingen, die sich wie weiches, warmes Leder anfühlen. Träumerisch die Augen schließt …*

Na los, du darfst ruhig richtig hingreifen, da geht nichts kaputt *grinst schon wieder frech*

*Ka erschrocken die Augen wieder aufreißt und die Hand wegzieht.* Lieber nicht Kyrian, sonst möchte ich noch mehr davon. *Schluckt.* … ähm, wie geht es Deiner Jenna? *Neugierig die Ohren spitzt.*

Ihr geht es gut. *Ein verträumter Ausdruck huscht über sein Gesicht.* Sie forscht mit einer Kollegin gerade an einer Sache, die streng geheim ist, daher konnte sie nicht mitkommen.

Kyrian, Du bist – wenn ich das so sagen darf – ein Held, der in seiner Kindheit viel Gewalt über sich ergehen lassen musste. Deine Mutter wurde vor Deinen Augen getötet. Was hat Dir die Kraft gegeben, trotz all der Torturen weiterzumachen, zu überleben?

Meine Schwester Myra. Ich habe mich für sie verantwortlich gefühlt und tu das heute noch. Sollte mir zu Ohren kommen, dass ihr Mann sie nicht anständig behandelt, transloziere ich mich ruckzuck ins Dunkle Land und ziehe ihm die spitzen Ohren lang.

Herzen aus Stein: Wächterschwingen 1

Deine Zwillingsschwester Myra war das Faustpfand von König Lothaire, einem wirklich abgrundtief bösen Wesen. Kannst Du uns die Beziehung zu Deiner Schwester beschreiben – natürlich ohne zu sehr zu spoilern *g*

Zwillinge verbindet wohl immer ein starkes Band. So ist es mit Myra und mir auch. Obwohl wir uns oft Monate nicht gesehen haben, weil ich für Lothaire Aufträge erledigen musste, habe ich all das nur getan, damit sie in Sicherheit ist. Sie und Jenna sind die wichtigsten Personen in meinem Leben. Für sie würde ich alles tun.

Im Grunde genommen warst Du ein entwurzelter Mann. Was bedeutet für Dich der Begriff “Heimat”, bzw. ist Heimat für Dich an einen Ort, oder eher an einen Menschen gebunden?

Jenna ist nun mein Zuhause. Sie vervollständigt mich. Zuvor habe ich mich immer zerrissen gefühlt und ich bin nur wegen Myra immer wieder ins Dunkle Land zurückgekehrt.

Kyrian, dann kann man also sagen, dass seit Jenna Einzug in Dein Leben gehalten hat, Dein Herz vollständig ist.
Ka, man merkt, du bist eine Romantikerin *lächelt verschmitzt*. Du erinnerst mich ein wenig an Jenna, das muss ich zugeben.

*Ka ist baff. Total baff* Das war eben eines der schönsten Komplimente, die ich jemals bekommen habe. Schließlich ist Jenna eine sehr liebenswerte Frau. *Tief ein- und ausatmet.* War es wirklich so offensichtlich, dass tief in mir eine Romantikerin sitzt? Aber Du hast ja recht, es stimmt.
Kyrian, in Noirs und Vincents Gargoyle-Clan, in dem Du ebenfalls ein Clanmitglied bist, leben auch Nick, eine halber Inkubus, und Jamie, Noirs Bruder zusammen. Nick ist ja ein wahrer Hüne, für mich ein sehr ansprechender Charakter! Kannst Du uns ein bisschen über die beiden berichten? Schließlich lebt ein Dämon, nämlich Zorell der Zash, in Jamies Körper!

Die beiden bekommt man ja kaum noch zu Gesicht. Sofern sie für Noir keine Aufträge erledigen, sind sie ständig unterwegs. Da Nicolas als Halbdämon Portale erzeugen kann, reisen sie um die ganze Welt, besuchen die Oper und tun eben das, was alle Verliebten tun. *Grinst vielsagend.*
Zum Thema Zash ist das letzte Wort aber noch nicht gesprochen. Besonders Noir macht das zu schaffen. Aber da bahnt sich gerade etwas an, worüber ich noch nicht reden darf.

Beim ersten Sonnenstrahl

Du kannst Dir nicht vorstellen, wie gespannt ich bin, was da noch auf uns Leser zukommt! Übrigens, wenn Du Durst oder Hunger hast, bediene Dich bitte. Ich wusste nicht genau was Du gerne magst, darum haben wir die unterschiedlichsten Leckereien für Dich besorgt. Oder hast Du zwischenzeitlich ein Lieblingsgericht. Unabhängig davon, dass Du Jenna vernascht … *Das habe ich jetzt nicht gesagt. Wo ist verflucht noch mal die Seife, wenn man sie braucht. Grummel*

*Lässt den Blick interessiert über die Kekse und Kuchenstücke wandern und zwinkert.* Wie … keine knusprigen Käfer?

Nein! *Lacht los.* Von denen hattest Du sicherlich schon genug. Sind zwar sehr proteinhaltig, doch damit kann ich nicht dienen. Darf ich dir Kuchen anbieten? *Schneidet ein Stück ab und Kyrian beschnuppert es ausgiebig, bevor er sich über die Hälfte in den Mund schiebt und genüsslich kaut.*

Seit ich in England lebe, hab ich ein Faible für blutige Steaks, obwohl ich rohem Fleisch nie etwas abgewinnen konnte. Zu viel der düsteren Seite steckte in mir, aber Jenna hat mich umgekrempelt, den Goyle aus mir geholt. Und das ist gar nicht mal so übel. *schiebt sich den Rest des Teiges hinein und verdreht vor Genuss die Augen*
Mmm, lecker! Was ist das?

Zupfkuchen, noch ganz leicht warm, da zergeht er regelrecht auf der Zunge. *Sich selbst ein Stückchen abschneidet. Mhm ….*

Du musst mir unbedingt das Rezept geben. Wenn ich nicht schon Jenna mein Herz geschenkt hätte, würde ich dich glatt entführen.

Touch of Sin: 9 erotische Geschichten

*Ka grinst wie ein Honigkuchenpferd.* Das Rezept – soll das für dich oder Jenna sein? 🙂

*Kyrian beugt sich vor und flüstert verschwörerisch* Sag es keinem, aber es macht Spaß, mit Jenna zu kochen oder zu backen. Dann habe ich wenigstens einen Grund, um sie sauberzulecken.

OMG! Danke für das Kopfkino Kyrian, Du bist mir vielleicht einer. *Ka grinst breit vor sich hin.*
Du hast Noir und Jenna bei einem Gespräch belauscht, als sie über Deinen äußerst knackigen Po diskutiert haben, was ist Dir dabei durch den Kopf gegangen? *ggg*

Welcher Mann hört nicht gern, dass er Frauen gefällt? *Grinst.*
Vielmehr hat mir Jennas Reaktion gefallen, als sie mich entdeckt hat. Ihre Widersprüchlichkeit reizt mich. Sie kann schüchtern wie ein Mädchen sein und dann kocht plötzlich wieder diese andere Seite in ihr hoch. Diese leicht düstere, wilde Ader. *Sein Blick wirkt schon wieder entrückt und er kratzt sich an den winzigen Hörnern, die unter seinem Haar verborgen liegen.*

Ähm. Vielleicht ist es an der Zeit, wieder zu Jenna nach Hause zu gehen! *Ka kichert leise.* Lieber Kyrian, ich habe mich so auf Deinen Besuch gefreut, weil Du einen Heldentypus verkörperst, der mir persönlich sehr gefällt: Du bist nicht unter zu kriegen. Hast trotz dem, was Dir angetan wurde immense Stärke in Dir entwickelt und bist in tiefer Liebe zu Jenna verbunden. Wenn ich mich jetzt trauen würde, würde ich Dich glatt fragen, ob ich wohl eine Runde mit Dir fliegen dürfte, vorausgesetzt ich bin nicht zu schwer für Dich *lol*

*Steht auf, dreht sich um und spreizt die imposanten Schwingen. Über die Schulter lächelnd sagt er* Wenn ich fliegen könnte, Frau, würde ich jetzt eine Runde mit dir drehen. Nun ist es aber so, dass Gargoyles keine Flügel haben *Verzieht das Gesicht, als wären Flügel etwas Schreckliches.*, sondern Schwingen. Sie erlauben uns nur, zu gleiten.
*Geht auf Ka zu, schließt sie in die Arme und legt die Schwingen um sie.* Und sie halten schön warm. Du siehst so verfroren aus. Vielleicht solltest du dir auch einen Goyle zulegen.

Secrets of Lost Island: Gesamtausgabe Outcasts 1 - 4

*Denkt bei sich: Nicht umsonst sind Goyles die Beschützer der Menschen. Ich fühle mich unsagbar warm und geborgen. Er merkt sogar, dass ich friere. Ein kerkertiefer, zufriedener Seufzer bahnt sich den Weg.* Vielleicht hast Du recht, Kyrian. Du kennst nicht zufällig einen, der zu mir passen würde *Verschmitztes Grinsen aufsetzt. Kyrian lässt sie viel zu bald wieder los.*
Es war verdammt schön, dass Du im HeldenSalon warst Kyrian. Ich hoffe, ganz viele Leser begeistern sich ebenso wie ich über Dich und die Geschichte, die Deine Schöpferin Inka Loreen Minden geschrieben hat. Wo wir gerade bei Schöpferin sind. Hast Du eine Ahnung was auf uns Leser im letzten Teil der Trilogie zukommen wird?

Ich darf nur so viel verraten, dass wieder zwei Pärchen ihre Geschichte bekommen. Außerdem soll zwischen Jamie und Nicolas noch etwas Gravierendes passieren und das Rätsel des Steinfluches spielt eine Rolle. Genauer darf ich nicht werden, sonst dichtet mir meine Schöpferin vielleicht noch Federn an. *Schüttelt sich gespielt.*

*Ka kommt ins Schwärmen* Bloß nicht, so wie Deine Schwingen sind, sind sie perfekt! Richte Jenna einen lieben Gruß aus, es wäre schön gewesen, wenn sie mit Dir hier gewesen wäre. *Ka sieht Kyrian zu, wie er sich auf den Fenstersims schwingt und sich nochmals zu ihr umdreht*

Mach’s gut, Ka, und mach dich darauf gefasst, dass ich schon bald wieder bei dir am Fenster stehen könnte, wenn mir der Duft einer deiner leckeren Kuchen in die Nase steigt.

Immer gerne Kyrian! *Winkt ihm nach, sieht ihn entschwinden … seufzt zufrieden und schnappt sich selbstvergessen ein zweites Stück Zupfkuchen.*

Beast Lovers (Reihe in 3 Bänden)

Es grüßt Euch eine sehr sehr zufriedene

Ka