New- Young Adult, All Age Paranormales Rezensionen

Gabriele Ennemann – Thalam, Die Hüter der Erde

  • 26. Februar 2016

Thalam – Die Hüter der Erde
Gabriele Ennemann

Originaltitel: —-
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3-9524523-2-5
Erscheinungsdatum: September 2015
Genre: Fantasy ( Für Leser ab 10 )

 

Klappentext

Nie im Leben hätte der 15-jährige Gidion gedacht, dass er einmal ein richtiger Held sein würde. Doch als er bei einem seiner heimlichen nächtlichen Ausflüge beobachtet, wie feindliche Jäger an der Küste Thalams landen, überstürzen sich die Ereignisse. Gidion erfährt, dass er zu den Avantgarde gehört: vier Auserwählte, die sich den dunklen Mächten stellen. Auf ihrer abenteuerlichen Reise in die unbekannte Unten-Welt treffen sie geheimnisvolle Wesen, die ihnen nicht immer wohlgesonnen sind. Schließlich kommt es zum entscheidenden Kampf …

Quelle:  Riverfield Verlag

Thalam: Die Hüter der Erde

Kas Bewertung

Bewertung 04

Bereits als 6jähriger wollte Gidion ein Held sein. Er hätte nie gedacht, dass er das bereits neun Jahren würde sein müssen! Inzwischen ist Gidion 15 Jahre alt und übt sich täglich an der “Schule für Schwertkampf”. In einer stürmischen Nacht, ist er unerlaubterweise an der See unterwegs, als er zwei düstere Reiter entdeckt. Es handelt sich um Jaher, Jäger der Angat. Sie tragen einen Gegenstand bei sich, den Gidion als Lebensachse erkennt! Alles deutet auf einen Diebstahl hin.

Gidion macht sich unverzüglich auf den Weg zu seinem Ziehvater Mundus, um ihm vom Gesehenen zu erzählen. Was sich daraus für Gidion entwickelt, ist mehr als überraschend! Denn Gidion erfährt, dass er mit drei anderen zusammen, zu den Avantgarde gehört! Zusammen müssen sie sich gegen die dunklen Mächte der Unter-Welt stellen, um so das Gleichgewicht der Erde aufrecht halten zu können.

“Thalam – Die Hüter der Erde” von Gabriele Ennemann, entführt den Leser in eine fantastische, aufregende Welt voller Abenteuer. Man ist von Anfang an mitten drin im Geschehen. So begleitet man Gidion, Leona, Levior und Dawn in die Unter-Welt. Lernt mitunter den Frosch Anton kennen, schmuzelt über die hüstelnde Raupe Eugen oder den tollpatschigen Wichtel, mit Namen Melchior.

Die Autorin zeigt große Fantasie und beweist Liebe zum Detail. So entsteht diese Geschichte sehr bildhaft, vor den Augen des Lesers. Was ich persönlich jedoch etwas schade fand war, dass sich der Mittelteil etwas auf der Stelle bewegte. Wohingegen der Höhepunkt meines Erachtens gerne etwas mehr Augenmerkt vertragen hätte können. Er ist ein wenig knapp geraten. Hier wäre ein “Mehr” schön gewesen. Nichtsdestotrotz ist “Thalam – Die Hüter der Erde” ein tolles, lesenswertes Debüt, vor allem für junge Leser ab 10, jedoch auch für jung Gebliebende. 😉 4 Punkte.

Kurz gefass: In “Thalam – Die Hüter der Erde”, wird Wert auf Freundschaft gelegt, denn nur gemeinsam, kann man Abenteuer bestehen.