Blog Buch

Frischer geht’s nicht.

  • 10. März 2017

Geneigte Leserinnen und Leser,

mal wieder komme ich von einer Shoppping-Tour. Dieses Mal allerdings von einer eher kleinen. Denn nur zwei neue Bücher habe ich in den Einkaufswagen gepackt! Eines davon ist auch schon auf meinem Reader eingetroffen, das andere ist ein Buch, das wahrscheinlich gar nicht am Veröffentlichungstag (16.3.2017) ausgeliefert werden wird, weil allem Anschein nach zu wenig Exemplare vorbestellt wurden. *An dieser Stelle Danke an Stefanie und Marita für die Info*

Doch als ich heute meine Mails abgerufen habe, trudelte ein Schreiben von großen A ein, das da meinte, ob besagtes Buch nicht in mein Beuteschema passen würde!? Was es auch tut, nämlich perfekt. Darum riskiere ich es einfach und hab`s mir vorbestellt! Egal, ob es nun kommt oder nicht oder später oder überhaupt … Außerdem steht es für März sowieso auf meiner Wunschliste :3

Doch bevor ich Euch dieses vorstelle, möchte ich zuerst den zweite Teil  von „Gefährliche Hingabe“ mit dem Titel „Ein Millionär für mich“  aus der Knisterfeder von Stephanie Madea präsentieren. Frischer geht´s nicht geneigte Leserinnen und Leser, denn heute ist der Tag der Veröffentlichung von “Gefährliche Hingabe”!

Ihr wisst ja, dass ich Madeas Schreibe sehr mag, da die Autorin es versteht, in ihren Geschichten so ein herrliches Knistern zwischen den Protagonisten zu erzeugen. Das flirrt so schön aus dem Buch raus und rauscht ungehindert zu mir. ^_^ Hier könnt Ihr schon mal einen Blick auf die Rezension des ersten Teils werfen —> „Kein Millionär für mich“ Übrigens habe ich gelesen, dass die beiden Teile unabhängig voneinander gelesen werden können.

Ein Millionär für mich (Gefährliche Hingabe, Band 2)

Luxus, Lust und Laster. „Vergnügen“ fast aller Art bekommt man im Triskel, dem renommiertesten BDSM-Club in Chicago, stets heiß serviert – und gegen Bares. Natürlich. Doch als Elena ihre winzige Wohnung seit Langem mal wieder verlässt, hat sie völlig anderes im Sinn, als sich fesseln zu lassen. Sie will ihre jüngere Schwester Cassi aus den brutalen Mühlen des Erotikschuppens befreien.
Das saubere und exquisite Ambiente, der freundliche Umgang miteinander sowie Cassis Unterbringung lassen sie allerdings staunen. Ebenso bringt das peinliche Aufeinandertreffen mit dem dominanten und unverschämt gut aussehenden Clubeigentümer – Master Dylan – sie ins Schwitzen.
Als sich die Ereignisse überschlagen und lebensbedrohliche Vorkommnisse Elenas Alltag völlig aus ihrer gewohnt ruhigen Bahn werfen, ist es ausgerechnet Dylan, der wild entschlossen versucht, sie aus der Schusslinie zu bringen.
Steckt mehr hinter seiner Nächstenliebe? (Quelle Klappentext Stephanie Madea)

Nun geht es weiter mit besagtem, ungewissem Buch, von dem ich mir sehr wünsche, dass es unbedingt erscheinen soll! Denn Kerrigan Byrne hat eine wunderschöne Art zu schreiben. Nun ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt *schnief* Aber „Das schwarze Herz von Ben More“ hört sich einfach nur zuuuuu gut an, lest selbst:

Das schwarze Herz von Ben More (The Victorian Rebels, Band 1)

Farah Mackenzie will sich nie wieder an einen Mann binden. Zu schmerzhaft ist die Erinnerung an ihre erste Liebe Dougan, der sich für sie opferte. Als sie jedoch dem berüchtigten Verbrecher Dorian Blackwell begegnet, gerät ihr Leben erneut aus den Fugen. Blackwell, der sie beunruhigt, aber auch etwas tief in ihrem Innersten berührt, entführt Farah nach Schottland – angeblich zu ihrem Schutz. Doch jeder Moment, den sie mit dem scheinbar so eiskalten Mann verbringt, führt sie zu einer Wahrheit, die ihr erneut das Herz zu brechen droht … (Quelle Klappentext: LYX)

Vielleicht kommen doch noch viiiiiile Vorbestellungen, so dass der Verlag gar nicht anders kann, als auf der Welle zu reiten 😀 Schön wär`s!

In diesem Sinne,

Ka