Buch

Fallende Engel

  • 9. Juni 2016

Das Bündnis der Sieben geht in seine dritte und letzte Runde, geneigte Leserinnen und Leser!

Und Ihr könnt davon ausgehen, dass ich mir einen Logenplatz ergattert habe. Ich war nämlich gerade shoppen! Eines der Bücher das ich haben muss! Wisst Ihr, Frau Berndt weiß mich ob ihrer Art, wie sie Geschichten aufs Papier zu bringen pflegt, ordentlich zu fesseln. Etwas, dass nicht nur an der Oberfläche kratzt, sondern Schicht für Schicht abträgt um zur Essenz zu gelangen. Und diese Essenz, die musst nicht immer rosarot und watteweich sein. Nein. Sie ist manches mal so dunkel wie eine finstere Höhle. Ihr Schreiben hat herrlich Tiefe, so ist man als Leser gefordert, diese auszuloten. Genau, das, das machen die Geschichten der Autorin aus. Ich bin mir sicher, dass das in „Fallende Engel“ nicht anders sein wird, geneigte Leserinnen und Leser.

Denkt doch alleine mal an „Der Sodomit“ oder „Rattenfänger“! Mein lieber Scholli! Nach denen beiden war ich geflashed. Auf eine befriedigende Art und Weise. Oder „Geflügelte Seelen“! *schnieft* Was ist Ari doch für ein schiachtenswerter Nachtmahr. Auch Daniel Levant aus „Der Tod und die Diebin“!*schnurt* Im zweiten Teil der Bündnis-Trilogie „Aus Feuer und Licht“, – haltet Euch fest – hatte es mir besonders einer der Bösewichte angetan. Wenn ich im Fall von Caym als Bösewicht spreche, dann meine ich auch Bösewicht. Er. War. Böse. Und trotzdem hat er mir leid getan, einfach weil er nicht anders konnte. Paradox, oder?

Der Tod und die Diebin: Bündnis der Sieben 01 Aus Feuer und Licht: Bündnis der Sieben 02

Ich bin ja mehr als nur gespannt, ob ich auch von Roope Turunen, er gehört ebenfalls in die Bündnis-Reihe, wieder lesen werden. *Hihi, ein Nordmann nach meinem Geschmack er ist.* Doch genug erzählt, hier möchte ich nun das schön gestaltete Cover, dass sich super zu den beiden anderen der Trilogie macht zeigen und Euch ein wenig – mit dem Klappentext – auf „Fallende Engel“ einstimmen. Ich persönlich, bin schon ordentlich in Lesestimmung …

Fallende Engel (Bündnis der Sieben 3)

Ein Heiliger, der nie betet. Anne Perrin kennt den Mann, der Nacht für Nacht ihre Träume heimsucht, um ihr ein silbernes Amulett zu überreichen. Doch wenn sie erwacht, kann sie sich nicht mehr an seinen Namen erinnern. Nur eines weiß sie genau: Sie hat ihn getötet. Eines Tages sitzt ein Fremder auf den Stufen ihres Büros. Seine hageren Gesichtszüge und der tiefe Ernst in seinem Blick kommen ihr seltsam vertraut vor. Anne nimmt sich des scheuen Mannes an, der selbst flüchtige Berührungen kaum zu ertragen scheint. Als er ihr ein silbernes Amulett zeigt, drängen ihre Träume unaufhaltsam in die Realität. (Quelle Klappentext: Swantje Berndt)Trenner-Ranke-ws

Euere

Ka