Blog Kas Tatsachenbericht

Erschöpft & euphorisch

  • 29. Oktober 2018

Geneigte Leserinnen und Leser!

Das Lesen eines schönen Buches gibt mir die Möglichkeit, in ein Paralleluniversum einzutauchen. Mich in die Gedankengänge und Gefühle anderer hinein zu versetzen. Denn Bücher bestehen nicht nur aus Buchstaben, aus Worten, aus einer Aneinanderkettung von Sätzen. Bücher sind voller Menschen, die ich gerne treffen würde, voller Orte, an die ich gerne reisen möchte, voller Gefühle, die mich gefangen nehmen …
Kein Wunder, dass ich nach einer fesselnden Geschichte immer etwas brauche, um zurück in die Realität zu finden. Ihr kennt das sicher auch, wenn man nach dem Lesen erstmal innehält und bei sich denkt ‘WTF! War das geil!’.

Das, was ich während des Lesens erlebt habe, klingt nach! Denn lesen geht von Seele zu Seele, von Geist zu Geist. Nicht umsonst lässt mich ein gutes Buch durchaus erschöpft aber euphorisch zurück. Nur dort, lebe ich nicht nur eines, sondern mehrere Leben.

In diesem Sinne …

Ka