Blog Kas Tatsachenbericht

Einmal Rovinj hin und zurück

  • 4. September 2022

Geneigte Lesende,

hudel, hudel, hudel! Und zack, habe ich auch schon meinen Ausdruck mit den Zugangsdaten zum Blog zuhause vergessen. Ergo: Nix mit zwischendrin mal ein kleines Lebenszeichen aus Kroatien senden. *miep* Dafür gibt es jetzt einen kleinen Urlaubsnachtrag, denn seit gestern Spätnachmittag sind wir wieder zurück.

Einmal Rovinj hin und zurück

Hier saß ich gerne, direkt am Wasser mit dem e-Book-Reader in der Hand.

Einmal Rovinj hin und zurück

Wir waren nämlich in Rovinj, Istrien, Kroatien. Und waren hin- und weg von dieser wunderschönen alten Stadt. Die Gässchen und Gassen sind verwinkelt, verschlungen, die Steine der engen Gassen so oft betreten, dass sie in der Sonne und im abendlichen Licht der Straßenbeleuchtung glänzen. Uralte Kirchen sind zu bewundern, sogar ein Michelin-Koch ist ansässig und vor dem Hafen ankert schon mal eine Monster-Jacht. Oder auch zwei oder drei … Doch die sind nichts gegen die großen Segelschiffe – für meine Verhältnisse ist ein 5-Master ein großes Segelschiff – die ebenfalls vor Anker lagen. Hach ja, was für ein Anblick. Da steckt man doch gleich mit dem Kopf in Piratengeschichten! *lacht*

Abegesehen davon, dass wir uns Rovinj gegönnt haben, waren wir einmal Umac besuchen und ein anderes Mal Pula, dessen Amphitheater wirklich toll ist. Wir waren in einem schönen Apartment untergebracht, dass max. 4-5 min vom Strand entfernt war. Zu unserer großen Freude war es ein Kieselstrand, der natürlich auch seine naturbelassenen Felsen dabei hatte. Doch man konnte super ins Wasser hinein gehen und von den „landestypischen“ Betonplatten war keine Spur! Herrlich. Dort tummelten sich nicht nur Urlauber, sondern auch Einheimische.

Selbstredend dass ich auch fleißig dabei war meinen SUB zu minimieren. Etwas. *hust* Ich habe gelesen:

„Der verwegene Duke“ von Jess Michaels
„Ihr Lieblingsduke“ von Jess Michaels
– „Befreie mich, Alien Krieger“ von Hope Hart
Vertraue mir nicht, Alien Krieger von Hope Hart

Und stecke nun mitten in „Piece of Sunday“ von Lisa Gibbs, welches ich euch vor einiger Zeit vorgestellt habe. Puh! Da treffen zwei sehr sehr interessante Charaktere aufeinander, das kann ich Euch sagen. Doch mehr dazu in einer späteren Rezension. Ich mag den Titel übrigens sehr! „Piece of Sunday“ ist sooo passend. *schnieft*

Einmal Rovinj hin und zurück

Ich grüße Euch, immer noch mit „Einmal Rovinj hin und zurück“ im Kopf

Ka