Buch

Eingetaucht

  • 9. August 2016

Geneigte Leserinnen und Leser,

nach “Seelenprinz /Sohn der Dunkelheit”, war für mich erst einmal Schluss mit den Black Dagger. Ich kann nicht mal genau sagen, woran es lag, dass ich die folgenden Teile gemieden hatte. Lag es daran, dass die Lovestory zwischen Blay und Qhuinn zu wenig Spielraum hatte? Lag es daran, dass ich dem Ganzen einfach ein wenig … wie soll ich sagen … übersättigt war? Was immer mich auch geritten hat, mich von J.R. Wards Vampir-Reihe fern zu halten, jetzt bin ich wieder darin eingetaucht. Und zwar verdammt ordentlich, will ich meinen. Innerhalb kurzer Zeit, hmm, es waren meine ich 5 Tage, habe ich die mir bisher fehlenden Bände gelesen und bin inzwischen beim ersten Teil der „Black Dagger Legacy“ angelangt. Um genau zu sein, im letzten Drittel 😀

Kuss der Dämmerung: Black Dagger Legacy Band 1 - Roman

Doch zurück zu den eigentlichen Black Dagger-Teilen. Ich fand es sehr schön, wie in „Nachtherz / Königsblut“ zurück geblickt wurde, und wir einen kleinen Einblick in das Leben von Wrath Vater, König Wrath erhalten haben. Es ist im Grunde der Auftakt zu dem, was den jetzigen Wrath zu dem gemacht hat, was er ist. Nicht nur ein “volksnaher” König, sondern ein vollwertiges Mitglied der Black Dagger. Wahhhh und als dann der kleine Wrath auf die Welt gekommen ist. So schöööön! Im Grunde genommen, war das wieder Eintauchen in die Reihe, wie ein Willkommen heißen, zurück in eine fiktive Familie. Ach ja! Warum habe ich nochmals aufgehört, die Reihe weiter zu verfolgen …. *lacht*

Doch was – für mich persönlich – dem Ganzen die Krönung aufgesetzt hat, war die Geschichte rund um Trez und Selena! Jeder, der sie gelesen hat, wird nachempfinden können, wie mich diese Geschichte vereinnahmt hat. Sie hat mich dahingegen überzeugt, dass es ein großer Fehler war, den “Black Dagger” eine Zeit lang mit Nichtlesen zu begegnen! Die Liebe, die die beiden anfänglich unterdrückt haben, die Hoffnung, die Trauer in dieser Geschichte! Sie sprang mich dermaßen an, das mir die Tränen aus den Augen gepurzelt sind! Mein Herz ist über gequollen vor Emotionen … *schnieft* Und ja, das ist eine jener Geschichten, bei denen ein Happy End Nonsens gewesen wäre. Und das von mir, dem Happy-End-Junkie schlechthin!

Doch letztendlich, hatte auch diese Geschichte ein Happy End, wenn auch eines, das auf sich warten lassen wird. Aber man weiß es als Leser und findet darin seinen Frieden. Auch im Hinblick darauf, dass Trez, was immer ihm die Zukunft bringen wird, von seiner ganz persönlichen „Königin“, ein Geschenk bekommen hat, nämlich das Leben an sich. Wah, ich darf nicht daran denken, sonst fange ich vor Rührung wieder zu Weinen an …

Apropos Weinen! Es gibt da einen bei den Black Dagger, über den ich immer und immer wieder weinen muss, vor Lachen! Es ist einfach herrlich, wie humorvoll und absolut schräg ein gefallener Engel sein kann. ich sage nur Lassiter! Mein lieber Schwan, das ist ein Charakter, dem ich im echten Leben gerne mal begegnen würde! In „Kuss der Dämmerung“, dem ersten Teil der Black Dagger Legacy hat er dermaßen den Vogel abgeschossen. Ich konnte mich nicht mehr einkriegen vor lauter Grinsen! Der Kerl ist die totale Schau! *wow* Darum möchte ich ihn hier gerne ein wenig zitieren. Ein reinrassiger Lassiter eben 😀

Zitat Anfang.
„Was, diese schwanzlosen Ratten haben es auf den Mond geschafft? Du willst mich wohl verarschen. Die können sich ja noch nicht mal entscheiden, wie spät es ist, stellen die Uhren je nach Jahreszeit vor oder zurück. Und dann noch dieser ganze Gesundheitsbullshit. Iss das, dann lebst du länger – nein, vergiss das, das bringt dich um, deshalb musst du das und das tun. Internet Trolle. Arschlochprediger und Politiker. Von Schlaglöchern will ich gar nicht erst anfangen. Warum reparieren die ihre Straßen nicht einfach?“
Zitat Ende.

( Zitat aus „Kuss der Dämmerung“ von J.R.Ward, Copyright © 2015 by Love Conquerers All, Inc., Copyright © 2016 der deutschsprachigen Ausgabe by Wilhelm Heyne Verlag, München, in der Verlangsgruppe Random House GmbH, Seite 317/318 )Trenner-Ranke-ws

Wie bereits weiter oben angemerkt, er ist eine Schau, ein Energiebündel, ein irrwitziger Charakter mit Charisma, ein Engel erster Güte. Habe ich schon gesagt, dass ich ihn sehr gerne habe? *hihi*

So, genug geschwärmt von den Black Dagger im einzelnen und von Trez, Selena und Lassiter im Besonderen,

Euere zufriedene

Ka