Buch

Ein Buch und ein bisschen mehr …

  • 18. August 2021

Geneigte Leserinnen und Leser,

ein Buch und ein bisschen mehr wird es heute werden. Ein bisschen mehr daher, weil es nicht nur ein Buch ist welches ich mir gekauft bzw. vorbestellt habe. Ja, ich weiß, ich sollte mich in Genügsamkeit üben. Doch was Bücher betrifft, bin ich nicht wirklich genügsam. Doch welcher Bücherwurm ist das schon?

„ICH sicher nicht …!“, ertönt es laut aus Hektors Drachennest und entlockt mir einen kleines Augenrollen.
„War sowas von klar, Hektor. Du bist schließlich derjenige welche, der jedweden Versuch meinerseits, mich langfristig in Buchkauf-Abstinenz zu üben, untergräbt. Und zwar nicht so pille palle wühlmausmäßig, sondern riesenbaggermäßig“, entschlüpft es mir leicht angesäuert in Hinblick auf meinen potentiell abnehmenden Portemonnaie-Inhalt.

„Stehe dir stets zur Verführung … ich meinte Verfügung, Kleines!“, schallt es mit einem hörbaren frechen Grinsen in der Stimme in mein Büro. Boah, er weiß genau wie er mich ärgern kann. „Mistkerl …“, flüstere ich vor mich hin.
„Das habe ich gehört, Ka!“
Teufelnochundeins! Dieser Drache … 

Wie dem auch sei. 😉
Gerne möchte ich Euch von meinen neuen Errungenschaften erzählen. Beginnen wir also mit der ersten von drei Vorbestellungen. Es handelt sich um ein Buch aus dem Verlag ELYSION Books. Nachdem ich den Klappentext von „Die Chronik der Engel — Flügelrauschen“, das im Oktober diesen Jahres erscheinen wird, gelesen habe, musste ich es mir kaufen. Ich gehe davon aus, dass es sich bei „Die Chronik der Engel“ um eine Dilogie handeln wird, weil man den zweiten Teil „Dämonenerwachen“ bereits vorbestellen kann. Doch nagelt mich diesbezüglich nicht fest! Zurück zu „Flügelrauschen“ von Daria Sarafin …

Ein Buch und ein bisschen mehr …

Manchmal kann Liebe den Himmel öffnen – oder zur Hölle verdammen
Als Lilly nach einem Unfall mit einer Amnesie erwacht, muss sie sich in ihr unbekanntes Leben finden. Doch ihr Job ist merkwürdig, ihre Freunde seltsam und einige ihrer Nachbarn scheinen sie gar zu überwachen. Allen voran Adam Primus, der anscheinend ebenso wie Lilly die außergewöhnliche Gabe besitzt, Engel sehen zu können. Rasch erkennt Lilly, dass die Dinge nicht immer so sind, wie sie erscheinen.
Aber was Lilly am meisten beunruhigt: Der faszinierende Adam scheint auf der Seite des Guten zu kämpfen – und gegen sie! (Quelle Klappentext: ELYSION Books)

Ein Buch und ein bisschen mehr …

Es geht weiter mit dem dritten Teil der „NOLA Knights“-Reihe von Rhenna Morgan, welcher beim Plaisir d’Amour Verlag erschienen ist. Wisst Ihr was, ich habe bisher alle Bücher der Autorin genossen! Die Frau kann einfach mitreißend schreiben und ihre männlichen Protagonisten sind … sabberlatzig.

Ein Buch und ein bisschen mehr …

NOLA Knights – New Orleans, Louisiana: Ungezügeltes russisches Heißblut und dunkle Vergangenheit. Wenn diese rauen Männer der Bratva eine bestimmte Frau als ihr Ziel auserkoren haben, setzen sie alles daran, dass sie ihnen gehört.
Bonnie Drummond stammt aus einer Familie von Lügnern und Kriminellen. Egal, wie sehr sie versucht, gesetzestreu und geradlinig durchs Leben zu gehen, wird sie immer wieder in das Familiendrama hineingezogen und ist gezwungen, alles zu opfern, um ihre Familie zu schützen. Aber dieses Mal sind sie zu weit gegangen – sie haben sich mit den falschen Leuten angelegt. Um sie zu retten, muss Bonnie diesmal sogar ihr Leben aufs Spiel setzen.
Roman Kozlov, Vollstrecker einer Mafiya-Familie in New Orleans, ist ein Paradebeispiel für das Leben, dem Bonnie zu entkommen versucht. Doch er ist ebenso verlockend wie er auch gefährlich ist – und es dauert nicht lange, bis beider Leben miteinander kollidieren.

Mit Roman findet Bonnie die Familie, die sie nie hatte.
Während der Wettlauf um Antworten immer heftiger wird, wächst auch die aufkeimende Romanze zwischen ihnen. Und da ihr die Gefahr auf den Fersen ist und die Liebe ihr Herz bedroht, muss Bonnie sich ihrer Vergangenheit stellen, wenn sie eine Zukunft haben will. (Quelle Klappentext: Plaisir d’Amour)

Ein Buch und ein bisschen mehr …

Eine zweite Vorbestellung kommt dieses mal vom LYX-Verlag. Es geht um die „Most Wanted“-Reihe von Annika Martin. Mit dem inzwischen sechsten Teil „Most Wanted Enemy“ bekommen wir einen tieferen Einblick in das Leben von Francine, der Freundin von Noell aus Teil 5 „Most Wanted Boss“ (Rezension folgt später). Nur soviel: „Most Wanted Boss“ war ratz-fatz genossen! Ging runter wie nix …

Ein Buch und ein bisschen mehr …

Plötzlich verheiratet …
Francine fällt aus allen Wolken, als sie herausfindet, dass sie verheiratet ist – ausgerechnet mit Benny, ihrem ehemaligen Arbeitskollegen, den sie absolut nicht ausstehen konnte. Doch da gab es diese eine Nacht in Las Vegas vor zehn Jahren, in der sie beide viel zu viel getrunken haben … Als sie Benny ausfindig macht, um ihn um die Scheidung zu bitten, ist von dem unfreundlichen Nerd von damals nicht mehr viel übrig: Benny ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, Milliardär und verboten gut aussehend. Er willigt ein, die Scheidungspapiere zu unterschreiben, aber nur unter einer Bedingung: Francine soll für die nächsten drei Wochen seine perfekte Ehefrau spielen. (Quelle Klappentext: LYX digital)

Ein Buch und ein bisschen mehr …

Die letzte Vorbestellung ist der zweite Teil der „Schloss Hades“-Trilogie „Rapture – In den Fängen des Todesengels“ von C.N. Crawford. Nachdem mir der erste Teil sehr gefallen hatte, auch hier folgt noch eine Rezension, musste ich mir natürlich den zweiten Teil vorbestellen. Schließlich will ich wissen, wie es mit Lila und Samael weiter geht! *lecker*

Ein Buch und ein bisschen mehr …

Der Todesengel hat mich in einem Zimmer in seinem Schloss eingesperrt, wo ich von Büchern und köstlichem Essen umgeben bin. Nicht schlecht, oder? Bis auf die Einsamkeit und die lustvollen Träume, die mich jede Nacht heimsuchen – Träume von Samael. Und habe ich schon erwähnt, dass ein psychotischer Geist versucht mich umzubringen? Denn niemand sonst glaubt mir das. (Quelle Klappentext: C.N. Crawford)

Ein Buch und ein bisschen mehr …

Das wars mit „Ein Buch und ein bisschen mehr …“ aber heute ist nicht alle Tage, schließlich habe ich Hektor *klick*, meinen Bücherdrachen, der mir PERMANENT mit Neuanschaffungswünschen in den Ohren liegt …

In diesem Sinne,

Ka